Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 55.

  • Ach, hört doch endlich auf zu lamentieren. Gibt doch eh nur ein urdeutsches Gericht: Hopfenkaltschale in allen Variationen! Ob et da nu Pommes oder Knödel als Beilage zu gibt ist doch eh (Curry)Wurst. Ob Schäufele in Nürnberg oder meinen Heiss geliebten Wildbraten in Lochhausen. Ob Eisbein mit Sauerkraut oder Lapskaus mit Spiegelei. Ob Dippelappes mit Schwenkbróóde oder Sauerfleisch mit Kartoffelsalat. Ob Halver Hahn oder Falscher Haas. Was ist so ein Mahl den schon ohne passenden Trunk. Und des…

  • UCO Kerzenlaterne und ihre Tücken

    Bob - - EDC und Gear

    Beitrag

    @MeisterGrimbart Lange bewährt haut hin. Meine ist noch aus West Germany und Made in Japan Zeiten...

  • UCO Kerzenlaterne und ihre Tücken

    Bob - - EDC und Gear

    Beitrag

    Ich nehme ebenfalls Bienenwachs. Den Abguss habe ich einfach von einer Original Kerze in selbsthärtendem Silikon gemacht. Als Docht nehme ich die einfachen die man zum Kerzenziehen bekommt, also nix wildes. Einfach Bienenwachs vorsichtig schmelzen, Docht in Form spannen, Wachs eingießen und trocknen lassen. Aus dem Silikon kann ich den Kerzenkörper einfach rausdrücken.

  • Falls noch ältere Küche aus dem deutschsprachigen Raum interessant ist, dem kann ich Bücher über die Küche der Amish empfehlen. Dort werden zum Teil noch immer Rezepte aus dem mittleren 19 Jhr. genutzt. Die Bücher finden sich vermutlich aber nur auf Englisch. Ebenfalls interessant könnten Gerichte jiddischer Tradition sein. Vieles davon sind eigentlich alte deutsche Rezepte die lediglich dem jüdischen Glauben angepasst wurden um koscher zu sein wie z.B. Kreplach oder eines der Lieblings Gerichte…

  • @supi Der Herr hatte Glück...hat jeder der eine Begegnung mit einem Bären erleben durfte. Aber der Ausgang wie in diesem Video ist tatsächlich die Regel. Der junge Mann hatte z.B. ca 16 Begegnungen mit Bären als er über 7 Monate und 4700 Meilen durch die abgelegenste Wildnis Nordamerikas gewandert ist. Und immer verliefen die Bärkontakte ähnlich, dass hier war wohl der schlimmste. Auch auf seinen anderen Touren hatte er mehrere Begegnungen. Falls es dich interessiert, hier sein Vortrag bei Natio…

  • @Basti G. Servus Basti. Zuerst zu den Elchen. Die sind ein weiterer Grund warum man nicht schleichen sollte. Sie gehen Konfrontationen für gewöhnlich aus dem Weg und bummeln davon wenn sie dich hören. Außerdem erschrecken sie sich dann nicht. Ganz ehrlich, viele Einheimische erzählen vollkommenen Kokolores. Gerade in den USA kann man das sehr schön sehen. Die Kanadier hab ich als wesentlich pragmatischer kennen gelernt. Fast jeder Jäger dort nimmt zusätzlich Bearspray mit, den es ist um ein Viel…

  • youtu.be/jtsI1DOlVow Also ganz ehrlich, Bearspray und Wanderstöcke reichen in abgelegenen Regionen. Natürlich kann man jetzt sagen "aber was wenn...", "Nur für denn Fall..." oder "kann ja Mal passieren das...". Aber Mal ganz ehrlich, tragt ihr in der Stadt nen Kopfschutz? Statistisch ist eine tödliche Kopfverletzung durch herabfallende Gegenstände oder Stürze in der Stadt wahrscheinlicher als ein Bären- oder Wolfsangriff egal wo auf der Welt. Oder tragt ihr als Fußgänger z.B. Signalwesten wenn i…

  • Einen wunderschönen Sonntag morgen liebe Jungs und Mädels. Ich bin gerade von meiner Waldlaufrunde zurück, dass ist am Wochenende meine mindestdosis Natur die ich brauche. Längere Touren sind selten geworden, vielleicht ein oder zwei im Jahr. Problematisch ist hier zur Zeit einfach meine Arbeitszeit, da ich meine Frau und meinen Sohn einfach nur am Wochenende sehe kann und will ich mich nicht einfach absetzen. Die Zeit mit meinem Sohn ist mir heilig...na ja, und Zeit alleine mit meiner Frau...ko…

  • Einhandmesser, braucht man das wirklich?

    Bob - - Klingen und Stahl

    Beitrag

    Zitat von Klatte: „@o:dee Das Messerthema ist für uns alle Neuland aber, soweit kann ich das sicher sagen, Einhandmesser sind alternativlos in einem Deutschland in dem wir gut und gerne leben. “ Na ja, SO wichtig sind sie jetzt auch nicht...

  • Einhandmesser, braucht man das wirklich?

    Bob - - Klingen und Stahl

    Beitrag

    Es ist einfach praktisch in der Anwendung. Ein Beispiel von meinem Arbeitsplatz. Ich bin ja Bürohengst und Brauch das eher nicht. Aber in der Kantine meines derzeitigen Arbeitsplatzes stehen mehrere Automaten für z.B. Heißgetränke, Suppen, warme Häppchen. Der junge Mann der die Geräte befüllt muss die Umverpackung der Becher, Schüsseln etc.pp. entweder hinstellen und aufreißen oder die Verknotung am oberen Ende lösen. ODER man macht es wie er, setzt die Verpackung am Gerät an, hält mit der linke…

  • Also ich hab immer welche im Rucksack, benutze sie aber eher selten. Wenn man z.B. in der Nähe einer viel befahrenen Straße schlafen muss oder in einer Anflugschneise (Ausser Flughafen Berlin...das wird sich auch nie ändern glaub ich ). Auch der erwähnte Bett...ähm...Schlafsack Nachbar kann ein Grund sein (Mein Schwager klingt bei ca. 1,70 wie ein ausgewachsener Grizzly...), obwohl es mich meistens nicht stört. Für gefährlich halte ich das nicht, die Wahrscheinlichkeit einer Gefahr beim Schlafen…

  • Scout (-Kurs/e)

    Bob - - Naturvölker und Spiritualität

    Beitrag

    Und da treffen eben unsere Verschiedenen Ansichten aufeinander. Wissen und Techniken müssen nach meinem Verständniss immer im entsprechenden Kontext vermittelt werden. Sonst geht doch der Sinn dahinter verloren. Hier z.B., in diesem Fall. Tarnen nur mit natürlichen Materialien. Das ist jetzt eben keine spezielle indianische Technik, warum wird das dann in diesen Kontext gebracht? Es gab aber typische Täuschungsmanöver bei z.B. den Great Plains Indianern die es ihnen erlaubte sich den grossen Bis…

  • Scout (-Kurs/e)

    Bob - - Naturvölker und Spiritualität

    Beitrag

    Na, sind wir hier in nem Forum um zu diskutieren oder nur um Beifall zu klatschen wenn einer draussen war? Ich will @Albbaer die Sache garnicht vermiessen. Ich bin sehr kritisch was esoterische Verklärung, Falschdarstellung und die inflationäre Ausbeutung dieser Dinge angeht. Und dieser Beitrag steht nunmal unter "Naturvölker und Spiritualität"! Ein Beispiel: Meine jetzige Frau ist Japanerin. Sie glaubt an eine Mischung aus Shintōismus und Buddhismus. Kommt sie mit unserem Sohnemann Mal hier her…

  • Scout (-Kurs/e)

    Bob - - Naturvölker und Spiritualität

    Beitrag

    Zitat von Albbaer: „Zitat von Bob: „Warum glaubt man sowas??? “ ...Allein um die Techniken, wer auch immer die wo aufgestöbert hat. “ Aber die Frage ob diese Techniken SINN machen ist ja meine Frage...und wenn schon der kulturelle Hintergrund der diesen Techniken als Legitimation dient erfunden ist bleibt ja wenig an Anwendungshistorie und somit an Begründung bestehen! So, ich muss jetzt ins Bett. Ich hab morgen viel zu tun.

  • Scout (-Kurs/e)

    Bob - - Naturvölker und Spiritualität

    Beitrag

    Zitat von karlson: „Zitat von Bob: „Tom Brown...glaub doch nicht jeden kokolores...Scout ist kein von ihm eingeführter Begriff...er vermartet ihn nur gut. “ Genau lesen, ich hab nicht gesagt, dass der den Begriff erfunden hat. In die Wildnispädagogik so wie wir sie heute kennen eingebracht hat er den Begriff sehr wohl. Und mir ist auch Latte ob der seinen Kram abgeschrieben oder ausgedacht hat. Ich messe den Kram daran wie er Menschen positiv bereichert. Und in Zeiten, in denen viele natives ihr…

  • Scout (-Kurs/e)

    Bob - - Naturvölker und Spiritualität

    Beitrag

    Zitat von Albbaer: „Der Anbieter selbst hat unter anderem diverse Kurse bei jon young und Tom brown besucht, hat darüber Kontakt zu den natives geknüpft. Hat längere Zeit dort verbracht. Er steht in regelmäßigen Austausch mit den Leuten dort. “ Ok, Jon Young. Kannte ich nicht. Mal schnell geschaut. Hat bei Tom Brown gelernt, was weiss ich nicht. Hat angeblich Anthropologie und Ökologie studiert, konnte aber auf die schnelle nichts bedeutendes finden. Auf der Suchmaschine meiner Alma Mater, IUCAT…

  • Scout (-Kurs/e)

    Bob - - Naturvölker und Spiritualität

    Beitrag

    Zitat von karlson: „Es geht primär um die Rolle des Scouts vor der Ankunft der weißen. Der Begriff Scout kommt durch Tom Brown in die Wildnispädagogik. Wer sich da mehr inspizieren lassen will kann einfach mal dessen Buch way of the scout lesen. Dann ist der Kontext klar. ... Wer einen modernen escape & evasion Kurs sucht... “ Und genau das ist ein Problem. ES GIBT KEINE GESCHICHTE DER SCOUTS VOR ANKUNFT DER WEISSEN! Natürlich gab in diesen Kulturen vermutlich Späher...gab es auch bei den Wiking…

  • Scout (-Kurs/e)

    Bob - - Naturvölker und Spiritualität

    Beitrag

    Zitat von Albbaer: „Sorry Leute, es geht zumindest in dem Kurs den ich besucht habe nicht um die Verehrung einer Gruppe noch um deren sozialen Status. Sondern allein um die Technik. So sollte es auch hier gesehen werden. Vielleicht ist das auch im Eingangspost nicht so rüber gekommen. “ Ist ja auch ok, aber was ist den die Grundlage dieser Wissensvermittlung? Hat der Kursleiter indianische Wurzeln? Oder hat er Kontakte zur fnsa in British Columbia? fnsa.ca/ Die bieten nämlich solche Lehrgänge ma…

  • Scout (-Kurs/e)

    Bob - - Naturvölker und Spiritualität

    Beitrag

    @Kraai Ok, kann man so gelten lassen. Problematisch finde ich hier aber nur, dass die vermittelten Techniken eventuell oder vermutlich nichts mit der Realität zu tun haben. Ein Jagdlehrer der nie selber gejagt hat wird nur den Nichtjäger mit seinem theoretischem Wissen beeindrucken, verstehst du? Oder würdest du z.B deinen Führerschein bei einem Fahrlehrer machen der nicht selber fährt... Wenn mir jemand das Wissen von Naturvölkern vermitteln soll, so soll dieser jemand doch in irgendeiner Weise…

  • Scout (-Kurs/e)

    Bob - - Naturvölker und Spiritualität

    Beitrag

    @Konradsky Was soll ich da lesen? Es geht da um militärische Aufklärung? Im ersten Post geht es, nach meinem Verständnis um die Indian Scouts en.m.wikipedia.org/wiki/United_States_Army_Indian_Scouts Oder um deren vermutete Vorgänger wie z.B. Jean Baptiste Charbonneau oder George Drouillard um zwei der bekannteren zu nennen. Beide waren Kinder europäischer Väter und Shawnee Mütter. Witziger Weise waren beide Teil der Lewis und Clark Expedition, wenn auch in verschiedenen Lebensabschnitten. Häufig…