Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 486.

  • Faltsäge

    karlson - - Klingen und Stahl

    Beitrag

    Hab die Boreal schon ne Weile. Geniales Teil, allerdings auch relativ groß und schwer. In meinen Augen das am besten investierte Sägengeld meines Lebens. Vor allem wenn man ordentlich was wegsägen will. Die Gerber ist nur halb so groß und auch die Sawvivor war deutlich kleiner als die Boreal. Inzwischen gibts die auch in UK zu bestellen. Das ist zwar nicht viel günstiger, aber dafür spart man sich die Zoll Rennerei.

  • Für das ganze Nord/Ostdeutsche bzw. Südschwedische Fluss und Seen Gepaddel finde ich den Explorer absolut angemessen und tendenziell besser, gerade dort ist mir ein solider Geradeauslauf und flottes Vorankommen deutlich wichtiger. Ich hab die Schalensitze drin und finde die auf Mehrtagestouren eher unerquicklich.

  • +1 für den Explorer, fährt sich gut solo (in meinem fall gleicher Schnitt aber etwas kleiner - ally challenger 17 dr) und bis auf enges wenden in Fliegewässern ist der gut zu manövieren. Die erwähnte Trimmveränderung durch die Beladung kann ich bestätigen. bushcraft-germany.com/index.ph…33b38f8514b3b9ad6ecdc7a89

  • Hab die Pezl Bindi jetzt hier. Die ist eigentlich genau ne Mischung aus Tactikka und e+lite, nur mit Akku. Das User Interface ist etwas gewöhnungsbedürftig und unpraktisch, aber ansonsten scheint die erstmal zu taugen.

  • Diesen Monat kommt die Petzl Bindi raus - Akku, Rotlicht, bis 200lm, 35g. Keine Ahnung ob dir die klein genug ist.

  • Das ist das normale Firebox Zeug von Sack und Pack. Es stand auf ner freien Erdfläche, darauf dann ein normal gefüllter Pic 239 mit einem Pot Wasser drauf - Brennzeit um die 45 Minuten. Das Material in der Mitte wurde komplett pulverisiert.

  • Der Picogrill 239 frisst sowas wie Carbonfelt zum Frühstück! Hier das Bild nach dem ersten Einsatz: bushcraft-germany.com/index.ph…33b38f8514b3b9ad6ecdc7a89 Mit dem kleinen Pico hab ichs noch nicht getestet weil ich den gerade nicht finde....

  • Bei längeren Solotouren: Vorab Gattin über Tourdetails, kritische Passagen & Zeitpläne informieren. Dazu ein Spot Messenger als aktives und passives Sicherheitssystem: Gehts mir (potentiell lebensbedrohlich) schlecht -> Notfallknopf. Ansonsten tagsüber Tracking im Stundenintervall, bei Erreichen des Lagers OK-Nachricht. Bleibt beides 48h aus wird von meiner Gattin eine Suche ausgelöst. Tourtyp & -Pläne, sowie sichtbare Ausrüstung sind ebenfalls bei Spot für die Rettungskräfte hinterlegt. Der Spo…

  • [Gesucht] - Jos Brech aka OakleafNL

    karlson - - Bushcraft Talk

    Beitrag

    Zitat von Joe: „ Fazit: Offizielle Stellen arbeiten lassen. “ Meinen persönlichen Erfahrungen nach sind die Behörden leider oft nicht in der Lage auch nur die Basics zu erledigen. Eventuelles nachhaken bei Krankenhäusern in der Region ist z.B. ratsam, aber das sollten dann Angehörige & enge Freunde erledigen. Ich habe es in D schon mehrfach erlebt, dass die Polizei nicht einmal das hinbekommen hat. Zumal das Auffinden einer vermissten Person für die Angehörigen wichtig ist selbst wenn der Vermis…

  • Wenn man an in Schietwetter Regionen unterwegs sein will, dann sollte imho alles wo Innen- und Außenzelt getrennt aufgebaut werden raus sein. Nummer 1,2 & 4 wären daher für mich raus. Gute Belüftung hängt nicht von der Zeltgröße ab, sondern primär vom Design. Die Verwendung eines Groundsheets hilft z.B. viel. Die Belüftung im Akto ist z.b. kagge, in Pyramiden ist es ebenfalls oft nicht prall. Generell gilt leider: je wetterfester, desto schlechter belüftet. Und wenn Schnee wirklich n Faktor ist,…

  • Zitat von Olli: „Ich hatte mir ja vor einigen Wochen das Cold Steel Trailmaster in O-1 gegönnt. Aufgrund des aktuellen, günstigen Wechselkurses, ist der Brummer gerade für unschlagbare 104 € bei eBay im Angebot. Kann den (US-) Shop sehr empfehlen, hat gute Messer zu teilweise unschlagbaren Preisen- Lieferzeit betrug bei mir 2 Wochen. ebay.de/itm/Cold-Steel-39L16CT…id=p2481888.c100651.m4497 bushcraft-germany.com/index.ph…33b38f8514b3b9ad6ecdc7a89 “ Da gibts auch das Master Hunter in VG10 für 66€ …

  • Was in fast keinem Buch Beachtung findet: Tragfähigkeit von Eis und Schneebrücken einschätzen & sichere Routenwahl über (teil-)vereiste (Fließ-)Gewässer.

  • Die Gauner, hab am Donnerstag bestellt und obwohl alles da ist haben die das Paket noch nicht mal gepackt.

  • Danke für die Info, das macht es noch klarer. War auch eher als Info für Leute gedacht die ihr Zeug schnell brauchen.

  • Für -10 muss man ja noch nicht so ganz viel anders machen. Fleece geht immer und da muss man auch nicht so viel Geld ausgeben, decathlon und Intersport reicht. Wer hochwertigeres Fleece will (etwas besseres Gewichts/Wärmeverhältnis, weniger pilling und meist etwas Geruchsresistenter), der sollte sich bei den US Armee ECWCS Sachen umsehen: Bei Gen2 ist die Wärmeschicht Polartec Classic 300, das ist etwas sperrig und schwer, aber warm. Bei Gen3 ist das gesamte System technisch auf dem Niveau von h…

  • Zitat von Emil_Strauss: „Lauche und Maas hat aktuell 30% auf Alles! Auch bereits reduziertes. Im Warenkorb „40Jahre“ eingeben. “ Hab da Dank @Emil_Strauss einige Schnäppchen geschossen. Nur zur Info für alle die da auch bestellt haben bzw. bestellen wollen: Die Lieferzeiten sind im Moment erheblich länger weil die mit dem packen nicht hinterherkommen. Das sind aktuell wohl eher 1-2 Wochen.

  • Schicke Tour! Von wo aus seid ihr reingegangen, Drevsjö? Der Schnee ist da meistens so fluffig, zumindest war das in den letzten Jahren immer so. Schnee unterhalb der Baumgrenze ist in keinster Weise mit den Alpen oder dem Fjäll zu vergleichen! @Emil_Strauss Ich hab auch immer beides mit, es gibt einfach ab und zu Stellen die sind mit Ski trotz Steigfellen nicht zu machen und in engem Gestrüpp sind Ski natürlich deutlich weniger manövrierfähig. Für den Rest sind Ski schneller und bequemer (auch …

  • Tarp Tent von Knot

    karlson - - Shelter und Schlafen

    Beitrag

    Die Chinesen ziehen bei Zelten offensichtlich kräftig nach, da sind n paar spannende Sachen. Sogar nen bezahlbaren MLD Trailstarklon gibt es da. Da werd ich bei Zeiten wohl mal zugreifen...

  • Zitat von musher: „@karlson, also wenn am Lager alles erledigt ist ziehst Du Dich um? Ist es dann ratsam, die ausgezogene vielleicht nich minimal feuchte Wäsche mit in den Schlafsack zu nehmen? Oder lässt Du die nur so im Zelt oder Rucksack? “ Kommt n bißchen auf die Füllung an, bei Daune ganz sicher nicht, bei Kufa vielleicht. Allerdings hat man dann die ganze Demse im Füllmaterial des Schlafsacks, das ist jetzt auch nicht das gelbe vom Ei... Nach ein/zwei Wochen Kufa mit Feuchtigkeit belasten …

  • Die Herren @Doom, @Konradsky und @Hagbard haben es ja schon gesagt, aber ich will meinen Senf auch noch los werden: Ich denke man kann das Schwitzen in gewissem Rahmen eindämmen und den Effekt der Schwitzerei durch vernünftige Ausrüstung deutlich reduzieren. Wie kalt ist zu kalt? Das ist zum einen Gewöhnungssache und zum anderen man kann den Bereich "kalt" deutlich ausweiten bis die Grenze zu "zu kalt" kommt. Zu kalt bedeutet für mich, dass ich ohne zusätzliche Energiezufuhr (essen, trinken, Bew…