Angepinnt Bushcraft, Survival, Selbstversorgung ganz praktisch: Mein Tag heute

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gestern mal mit dem Auto nach Kassel gefahren zum Schloss Wilhelmshöhe.
      Mittwochs und Sonntags gibt es dort lustige Wasserspiele schon seit dem 17 Jahrhundert.
      Läuft aber immer noch alles.
      Wer mal Zeit hat sollte sich das mal ansehen.0E464584-9C6C-49B8-9535-A19AA0680E72.jpeg409DC816-E187-4868-B0EB-30F7B28B76E0.jpegB8CC87A1-8325-41DE-B594-FA8E5F74E453.jpegC2EE34DD-D4DC-4D77-BD8F-2367EC4E5B49.jpeg33C18A00-058C-4B99-ABA6-C17F8C112D4C.jpeg48E49408-99CD-48F5-A97B-67A213F8D6B8.jpeg3C4DE59C-34AC-4D6D-84EE-7996A7CD5F5C.jpeg
      Manche sagen, ich sei bekloppt ich find mich verhaltensoriginell.
    • Hallo @rokibusch,

      tut mir leid, dass ich mich erst heute melde. Ich war die Tage "offline", da ich mit den Kurzen eine Paddeltour am Oberen Main gemacht habe. Das Rezept teile ich gerne. Ich glaube aber fast, dass es ein Standardrezept ist. Das Brot habe ich in meinem Petromax FT9 gemacht.

      Bierbrot aus dem Dutch

      Zutaten:
      450ml lauwarmes Wasser
      10 gr frische Hefe (meist ein viertel Würfel)
      200ml Bier (laut Orginalrezept soll man Malzbier nehmen, da wir aber nicht im Ponyhof sind, habe ich Hefeweizen genommen. Ich dachte, dass dies doch zur Backhefe passen müsste ;) )
      800 gr Mehl ( lt. Rezept Type 405, ich hab Dinkelmehl Typ 630 genommen)
      guten TL Salz
      1 TL Zucker
      2 TL Olivenöl

      Die Hefe zerbröseln und in dem Wasser komplett auflösen. Schneebesen ist vorteilhaft. Dann vorsichtig das Bier mit rein. In einer großen Schüssel das Mehl mit dem Salz und dem Zucker vermengen. Ich habe das Mehl mit einem Sieb in die Schüssel gesiebt, damit keine Klümpchen drin sind. Dann die Wasser/Biermischug zügig zugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Ich hab dazu ein Handrührgerät genommen. Der Teig wird recht flüssig und lässt sich nicht klassisch kneten. Passt aber so. Den Teig dann schön in Ruhe und abgedeckter Weise ziehen lassen, so 2h. Der Teig geht ordentlich in die Höhe. Den Dutch habe ich mit Backpapier ausgelegt. Ob Einölen gereicht hätte kann ich nicht sagen. Den Teig dann vorsichtig in den leicht vorgewärmten Dutch umschütten.

      Befeuert habe ich den FT9 mit insgesamt 24 Brickets, entspricht ca. 180 Grad. Klassisch 2/3 oben und 1/3 unten, somit 16 oben und 8 unten. Das ganze dann 80-90 Minuten backen. Aufgrund der Höhe des FT9 waren die 90 Minuten notwendig. Das Brot war dann immer noch sehr saftig. Wer es nicht ganz so saftig haben möchte, lieber noch etwas drinlassen.
      Nach dem Backen auf einem Gitter abkühlen lassen. Das Gitter ist tatsächlich wichtig, damit sich der Dampf nicht am Brot absetzen kann und es matschig macht. Ich weiß, wovon ich sprech...

      Ich empfinde das Brot eher etwas süßlicher als das normale Brot.

      Viel Spaß beim Backen!

      Gruß Martin
    • Nachdem ich meine ganze Bewerbungskacke für heute durch hatte, Termine gemacht und wahrgenommen (Normale menschen haben es echt nicht leicht mit dem ganzen hassel XD) Wollt ich noch mal das letzte Tageslicht nutzen.
      Also mal direkt die Vintage Sachen geschultert und los gejockelt...
      K1024_IMG_2298.JPGK1024_IMG_2296.JPG
      Übrigens ein ziemlich cooler Rucksack :3
      Naja, wieder zweierlei im Sinn gehabt.. den Bogen weiter machen und noch ein wenig mit Lindenbast herum Fummeln. Schönerweise gibts hier ne Menge Alleen mit Linden die gerne mal was abfallen lassen sodass ich keinen grünschnitt machen muss. Damit habe ich schon Schnüre gemacht und gesehen das dass zerfasert ähnlich abgeht wie Schafswolle. Des der wegen, wird morgen auch eine Handspindel gebastelt...
      K1024_IMG_2299.JPG
      Schrab Schrab
      K1024_IMG_2301.JPG
      Bieg Bieg
      K1024_IMG_2306.JPG
      Zuviel Bieg Bieg -.- verdammte Axt war ich geladen :D Da rennen Leute durch die Büsche und machen das mit Steinen und ich Horst bekomm es einfach nicht auf die Kette .... so wie die Bruchstelle aussah hätte ich mehr Schleifen sollen. Das sieht so aus als wäre da ein Riss gewesen da dass ganze von der Innenseite her gebrochen ist und der Äußerering nur nach gezogen hat. Könnte ich kotzen :D. Aber Frei nach Edisson...kenne ich jetzt ein paar Wege wie man es nicht machen sollte. Naja dann wurde es auch langsam duster und ich machte mich nachdem passivagressiven Herringschnitzen aus den Resten des Bogens und dem obligatorischen in die Wallapampe werfen des Restes an das nächste Projekt.
      K1024_IMG_2303.JPG
      K1024_IMG_2308.JPG
      K1024_IMG_2310.JPGK1024_IMG_2311.JPGK1024_IMG_2312.JPGK1024_IMG_2314.JPG

      Auf dem Nachhauseweg noch n kleinen Frogger gesehen aber sehr schlecht abgelichtet...da mein Fokusring im Eimer ist und ich somit auf Autofokus angewiesen bin ist es bei wenig Licht irgendwie kacke zu Fotografieren....
      K1024_IMG_2317.JPG

      Naja, morgen hab ich nix auf dem schirm,keine Termine und Madam macht in ihrem Biolabor was man so im Biolabor macht, aka Dachsi geht morgensum 5 los und kommt Abends erst Heim :D Stockbrot ist schon fertig ;)

      Cherio...

      I've been wasting most my time
      Waiting for the day
      When like bugs we figured out
      How to make life stay
      Mein Blog nech Waldkrähe.blog
    • Mahlzeit!
      Doomi is back on the map! :zwinker:

      Nach siebzehn schwedischen Sonnentagen um die 19 bis 24 Grad, massiv viel Zeit für mich und das "hier und jetzt" und durchschnittlich 9 Stunden Schlaf täglich hat der Urlaub seine gewünschte Wirkung definitiv erreicht: ich bin ausgeschlafen...... äähhh... ich meine ausgeruht, entspannt und auch wieder allgemein zurechnungsfähig. Bin viel gewandert, habe gebastelt, fotografiert und philosophiert, Feuer entfacht und geschnitzt - und all das sogar ohne Blutvergiessen 8o . Na gut, habe einmal von der falschen Seite in die Säge gegriffen...... war aber nicht dramatisch. Habe (nur) zwei mittelschwere Bücher verschlungen, und mich regelmässig mit "Knäcke" unterhalten. Knäcke war ein Eichhörnchen, dass mich fast täglich auf seinen Streifzügen besuchen kam. Den Namen hab ich ihm gegeben, weil ich der Meinung bin, dass er mir eine Scheibe Knäckebrot geklaut hat. Gesehen habe ich es jedoch nicht, somit bleiben Beweise aus - war schon ein schlaues kleines Kerlchen :Squirrel: . Dann gab es da noch Tick, Trick, Track und Fuck! Das waren die Zecken, die mir im Urlaub begegnet sind. Zwei davon sassen in meiner Kniekehle - ich habe sie rituell hingerichtet! Vier Zecken hat man ja heutzutage schon, wenn man sich in Deutschland nur mal zum pinkeln auf die Wiese stellt...... sehr seltsam das alles. Ach so - ich habe euch Bilder und Stories mitgebracht, das kommt dann so die nächsten Tage, hier ein kleiner Vorgeschmack:

      ett.jpg

      two.jpg

      tre.jpg

      fyra.jpg

      fem.jpg

      sex.jpg

      sju.jpg
      Do not go gentle into that good night, old age should burn and rave at close of day;
      Rage, rage against the dying of the light
      Though wise men at their end know dark is right, because their words had forked no lightning, they do not go gentle into that good night.

    • Hallo,

      Heiko schrieb:

      Prepperbroschüre der schwedischen Regierung

      Davon habe ich mir eben nach dem Essen auf meinem Sofa einmal die englische Version angeschaut: msb.se/Upload/Forebyggande/Kri…es%20or%20war%20comes.pdf

      Gut gemacht, schön kompakt, und über das einfache Horten von Dosen weitergehend. Ich fand zB Seite 12 interessant, wo motivierend zu Widerstand aufgerufen wird, sollte Schweden angegriffen werden. Auch die Checkliste ist gut gemacht. Gefällt mir.

      Gab/Gibt es eine aktuelle Entwicklung, die für die Veröffentlichung dieser Broschüre ursächlich ist, oder ist das "ganz normal"? Muss bei sowas auch immer an die Gründe denken, aber ohne Angst zu bekommen ;)

      VG,

      Stefan
      'Keine Angst, das ist nur Internet...'
    • Joar, Bogen die dritte..oder ein Lied von Schweiß, Blut und Misserfolg :D Bin etwas später los als ich wollte, war einfach zu früh und dann zu warm..27 grad -.-
      Naja, erstmal wieder die 15km Richtung Bahnstrecke getigert...wildlife gabs nicht viel heute.
      K1024_IMG_2328.JPG
      Eigentlich stand heute Handspindel, schnitzen und Schnüre machen auf der Liste...aber DAS konnte ich nicht stehen lassen...
      K1024_IMG_2332.JPG
      runter hulken
      K1024_IMG_2333.JPG
      klein Kloppen
      K1024_IMG_2335.JPG
      und Spalten...beim vorbereiten der keile grinste mich ein zu lange Ast an den ich gewandt wie eine Elfe in der mitte durch zu treten gedachte...der Kollege hatte aber Rache im Sinn und hat mich direkt im Gesicht erwischt und mir für ein paar Minuten die Lampen ausgepustet -.- Das gibt eine schöne ,,Trottelnarbe,, als Andenken für super tolle Ideen :D Hab das Fachdachsisch verarztet...mit wasser abgespüllt und ins Tshirt gewischt. Da ich durch Jahrelange dummheiten eine sehr gute Blutgerinnung und Wundheilung besitze hat sich recht zügig ein Blutpropfen gebildet also konnte ich weiter :D
      K1024_IMG_2337.JPG
      Hab kurzfristig überlegt ob es einfach nicht sein soll das ich so einen kack Bogen fertig bekomme...kurz...dann habe ich den Stamm geschultert und bin damit zum Pausenplatz gewackelt :D Btw, die Hose hab ich mal in einem ,,zu Verschenken,, Karton an der Straße gefunden, hat sich herausgestellt das dass ne Militärhose ist mit supi tollen Zugschnüren an den Beinen..F u Zecke :D
      K1024_IMG_2339.JPG
      Beim Rastplatz der Weltnutzlosesten Bahnbrücke erstmal Flint eingecatched und Binsenschnüre gemacht. (Ja ja Naturschutz und so, die waren ausm Stadgraben und halb ausgebuddelt von einem Hund oder so)
      K1024_IMG_2344.JPGK1024_IMG_2349.JPG
      Mit dem Innenleben der Binsen hab ich mein Feuer per Feuerstahl angemacht, schon witzig, das zerfaserte verraucht extrem schnell und das festere glimmt sehr lange... musste mich etwas beeilen. Aber erst einmal zum Platz jockeln. Es gibt faktisch keine angenehme Schrittart auf Bahngleisen -.- die Abstände sind Fußgängerunfreundlich warum auch immer :D
      K1024_IMG_2353.JPG
      K1024_IMG_2355.JPG
      Zu Futtern gabs heute Zwiebel,Knoblauch, Leinöl, Kümmel und Koriander STockbrot, finale mal tatsache am Stock um es mal gemacht zu haben, und ein Leftover Spieß aus Zwiebeln und Kartoffeln. Die Tage vorm ersten sind am schwersten nech XD
      K1024_IMG_2358.JPGK1024_IMG_2361.JPG
      Nachdem Essen habe ich ein wenig an den mit Blutgezahlten Stann herum geaxtet...er lies sich nicht spalten sondern verpulverte so ziemlich gab nur trockenes chiping -.- Es soll tatsache einfach nicht sein...bin am überlegen mir einfach einen Holzbogen zu kaufen verdammte Hacke.
      Dann hab ich mal blank gezogen im Sonnenschein :D Nächstes mal esse ich Hähnchen im Wald, heute war ich ein Hänchen im Wald XD Es war einfach viel zu warm für meinen Geschmack...Abends kam es mir irgendwie sogar krasser vor.
      K1024_IMG_2364.JPG
      Noch ne Abschluss Kippe und einen Salbeitee...und Feierabend...ick bin bedient für heute ....
      K1024_IMG_2375.JPGK1024_IMG_2383.JPG
      Kopfschmerzige Grüße ;)
      I've been wasting most my time
      Waiting for the day
      When like bugs we figured out
      How to make life stay
      Mein Blog nech Waldkrähe.blog

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dachs ()

    • Stefan schrieb:





      Gab/Gibt es eine aktuelle Entwicklung, die für die Veröffentlichung dieser Broschüre ursächlich ist, oder ist das "ganz normal"? Muss bei sowas auch immer an die Gründe denken, aber ohne Angst zu bekommen ;)

      VG,

      Stefan
      Es hat nichts mit der kommenden Ferienzeit zu tun in der wir von Touristen überrollt werden :) Naja , Trump , Putin, Erdogan , Kim Jun und Merkel dürften Grund genug sein sich so vorzubereiten wie im kalten Krieg
    • Nach einem Wochenende auf der Arbeit ging es zum letzten Block des "Stressbewältigungsseminars". Der Block war recht "chillig" (sehr entspannte Arbeitszeiten, wegen des Wetters fand das ganze Seminar fast nur draußen statt - Tische und Bänke draußen, 28 Grad und mehr, ein wenig Wind, Storche und Reiher winden sich über dem Gelände in die Höhe, Karnickel hoppeln um die Bänke und sind fast zum Greifen nah). Ich war mit den Gedanken in der Regel immer ganz wo anders. Egal - entspannte Zeit. Fazit von 4 x 3 Tagen: Gar nicht so verkehrt - ich brauch es nicht - andere Kollegen haben es vermutlich deutlich mehr nötig.

      Am ersten Tag des Seminars habe ich nach der "Arbeit" ins Zwillbrocker Venn verlagert (gelegen im Nordwesten von NRW - unmittelbar an der niederländischen Grenze). Das dortige Moor stellt das weltweit nördlichste Brutgebiet für freilebende Flamingos dar.

      Zwill_2.jpg

      Zwill_4.jpg

      Zwill_1.jpg

      Zwill_5.jpg


      Zwill_6.jpg

      Der Beobachtungsturm ist ungefähr 250 m von der Brutinsel entfernt. Ich habe nicht das richtige Equipment, um in diesem Naturschutzgebiet den Flamingos "wirklich nahe" zu kommen. Ein Niederländer, mit dem ich mich dort länger unterhalten habe und der fast täglich dort ist, um die "Brutergebnisse" fotografisch zu verfolgen, war mit 2000 mm Brennweite ausgestattet. Das wäre dann schon eine andere Hausnummer.

      Es gibt aber auch andere wirklich schöne Entdeckungen in dem Moorgebiet zu machen.

      Zwill_3.jpg

      Zwill_7.jpg

      Zwill_11.jpg

      Zwill_12.jpg

      Zwill_10.jpg

      Zwill_11.jpg

      Zwill_8.jpg

      Zwill_13.jpg


      Zwill_14.jpg

      Zwill_15.jpg
      "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit." Wilhelm Humboldt, 1767-1835

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von smeagolvomloh ()

    • So, heute mal wenig Bushcraft aber volle Gönnung :D Bekannter Ort den ich garantiert niemanden stecken werde weil der einfach der Hammer ist ! 15km hin und 15km zurück...verdiente Trainingsrunde würde ick sagen :D Meine Kleidung, Ausrüstung hatte für ein paar Zeigefinger auf mich gesorgt als ich am Unigelände lang bin :D Oder meine Frisur...kp.

      Unterwegs dahin das wohl unnötigste gesehen was man machen kann....und Wald.
      K1024_IMG_2398.JPGK1024_IMG_2400.JPGK1024_IMG_2403.JPG
      Dann Wildlife! Standen da schön im Gras.
      K1024_IMG_2405.JPGK1024_IMG_2409.JPGAn meiner Bahnstrecke angekommen...erstmal den Kühlschrank voll gemacht...
      K1024_IMG_2412.JPG
      Und dann Tschu Tschuu Bacontrain :D
      K1024_IMG_2413.JPG

      :)
      Hab mir Vormittags noch n Stück Blutpflaume abgemacht...sau Schwer zu den ganzen gerödel -.- Möchte daraus was machen ;) Also..Batoning mit dem Arbeitstier Glockmesser.
      K1024_IMG_2415.JPG
      Das wollte am Astknoten dann nicht weiter egal wie hart ich drauf gehämmert habe also erstmal kreative Baconpause nom nom und einen Einfall gehabt..der Stein der Weisen wenn man so will :D
      K1024_IMG_2416.JPG
      K1024_IMG_2419.JPG
      Das lief dann ganz Jut und geschmedig so dass ich dann das hier hatte und mir erstmal n cold one gönnte. Ist in etwa so lang wie ein 0815 Beilschaft also Ideal...unabsichtlich..sollte länger werden XD
      K1024_IMG_2451.JPGK1024_IMG_2449.JPG
      Wie ich da so sitze bekam ich spontanen Besuch auf (später gemessen 12 Schritt an mir dran und Zero Fucks given :D
      K1024_IMG_2430.JPGK1024_IMG_2438.JPG
      Der Kollege stand da rum und wackelte die ganze Zeit mit dem Kopf hoch und runter...keine Ahnung was das bedeutet aber ich habs einfach nachgeahmt und er blieb ne geschlagene Stunde :O Voll geil.
      Hab dann noch ein wenig herum gespielt...Messer werfen,in den Weiden herum Klettern und so, Zeit vertreiben bis der Gockel durch war...und wie der durch war nom nom.
      K1024_IMG_2453.JPG
      K1024_IMG_2454.JPG
      Hier wollte ich übrigens eigentlich Freundlich und zufrieden Lächeln ..... Failed XD Wieso hat mir noch keiner gesagt das ich verdammt mies grinsen kann?
      K1024_IMG_2455.JPG
      Joar dann wurde es auch langsam duster und die obligatorische Bye Bye Kippe fällig. Aufräumen und so...denn.. Leave no Trace, to keep your Place nech ;) Die Gockelreste habe ich in die Büsche rechts von mir geworfen, da wo der Enok rum Asselt...der WIRD mein Freund..BASTA XD
      K1024_IMG_2459.JPGK1024_IMG_2462.JPG
      Und dann auf den Rückweg der Oberknaller, 50 Meter vor mir eine gedrugene Gestalt die gemächlich über die Gleise ins Gebüsch wackelte dachte erst das wäre der Tanuki...beim näher schleichen stellte es sich heraus das ein dachs war :D Voll geil. Biermotiviert und wissend das ich A: gegenwind hatte und die Kollegen B sehr bescheiden sehen können bin ich hinter her, allerdings hob ich vorher noch einen Daumendicken trockenen Ast auf um es knacken zu lassen falls der mich attackiert...hab gehört die ballern solange zu bis es knackt. Dank dem bescheiden Sensor/Fokusring Problem sieht das Bild wo der Kollege gerade mal 4 Meter von mir entfernt war schwammig aus -.- Aber ich hab den Weg nach Hause gegrinst...immer eine Freude wenn die Waldconection mich Fotos machen lässt :3
      K1024_IMG_2470.JPGK1024_IMG_2475.JPG
      Tjoar and as usall schöne passende Mukke und einen schönen Tag gewünscht nech nech ;)
      Cheers
      I've been wasting most my time
      Waiting for the day
      When like bugs we figured out
      How to make life stay
      Mein Blog nech Waldkrähe.blog

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dachs ()