JuJa-Jacke...wer kennt die?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Du meinst wohl die gute, alte Jungenschaftsjacke - kurz: "JuJa"

      de.wikipedia.org/wiki/Jungenschaftsjacke

      War und ist bei bündischen Jugendorganisationen verbreitet und beliebt.
      Ich selbst habe meine in meiner Pfadfinderzeit gerne getragen und zwar eine aus Kohtenstoff, weil sehr robust, wasserabweisend und funkenflugunempfindlich.
      Darunter die Kluft mit dem Halstuch und an kälteren Tagen einen Wollpullover.

      Viele ziehen als Material Wolloden vor, dass diese nicht nur wärmt sondern auch einiges an Regen abhalten kann.

      Ich hatte meine damals bei dem Wiese-Versand bestellt:

      wiese-versand.de/Pfadfinderart…l-2-Kohtenstoff::378.html

      Ist, wie man sieht, auch sehr erschwinglich.
      Den einzigen Nachteil den man eventuell sehen könnte, liegt in der Tatsache begründet, dass sie aufgrund des Schnitts keinen Kragen zum schießen hat. Man braucht daher ggf. noch einen Schal um den Hals vor Wind und Kälte zu schützen.
      Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muß sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen.
      - aus Sibirien -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lederstrumpf ()

    • Ich hab sowas ähnliches in Weis / bzw. dieses dunklere Weis / Naturfarben-Baumwolle... Mit einer Bauchtasche vorne mit Reisverschluss...
      Ist grobes Gewebe - aber sehr weich... Innen ein Futter aus Leinenstoff eingenäht...

      Irgendwie cool... Das Teil ist sehr weich und angenehm zu tragen... Ich hab sie oft daheim auf der Couch an...
      Auch die Kaputze mag ich wenns mal etwas kühler ist...

      Für draussen hab ich besseres - allein wegen der Farbe.
      Und draussen mag ich weniger so ultraweite Klamotten. Die von mir hat schon ziemlich "Bewegungsfreiheit"...

      Hab das Teil mal irgendwo neu aus so nem Wühlklamottenhaufen für ~5 Euro rum erstanden..
      =** Molon Labe **=
    • Ich habe da mal was zu geschrieben:

      Die Juja

      Wenn Du weitere Fragen hast, melde Dich gerne.
      Na, na, na, na! Sie geraten ja ganz und gar ins Fäusteballen! Da wird mir angst und bange. Aber beruhigen sie sich! Ich kenne sie und es ist mir nicht eingefallen, sie nur im geringsten beleidigen oder kränken zu wollen.
      Osman Pascha zu Kara Ben Nemsi in Im Reich des silbernen Löwen II
    • Ähnlich in Schnitt und Verwendungszweck wäre vielleicht das Swanndri Ranger Shirt - schwerer Wollstoff mit sinnvollem Schnitt (mittlerweile aber Made in China):
      smile.amazon.de/Swanndri-Range…fRID=DNXANKFH55ER6MXC4J7F

      So wie das Gerät dort auf dem Bild aussieht, sieht es auch in echt aus - tlw. kursieren bei A und E noch die alten Bilder, auf denen unter dem RV keine Falten sind. Die gibt es meines Wissens aber leider nicht mehr.
      Kosten: Um 100 €...
      Schnitt: Recht weit geschnitten, mir passt L (außer da soll noch ein dicker Wollpulli drunter), wie bei vielen lockeren/gestrickten Wollsachen kann man die Ärmel gut nach einem Warmwasserbad weiten. Taugt aber nicht für die Eisdiele... ;)
      Vorteil zur JuJa: Farbe waldiger, Kragen aufstellbar, RV.

      Gibt auch noch größere und buntere Shirts und Smocks von denen.

      Edit: Hier der Link zum Hersteller:
      swanndri.co.nz/bushshirts.htm

      Ich liebe die Dinger, nicht nur, weil ich Ray Mears cool finde... ;) Aber schratiger kann ein Schnitt auch fast nicht sein. Doch, hier:
      Lodenanorak

      8o
    • Albbaer schrieb:

      Ja, genau sowas. Da ich ja bekanntlich nie bei den Pfadis oder so war kenne ich die Teile nicht so gut. Und ja, teuer sind die echt nicht.
      Aber ein Problem gibts da....womöglich würde man mich plötzlich mit "Gut Pfad" grüssen oder so...und dann steh ich da.... ;) Interessieren mich trotzdem die Dinger.

      ...das könnte durchaus passieren! ;)

      Tatsächlich hat dieses Kleidungsstück bei den oben genannten Jugendgruppen eine lange Tradition, während sie außerhalb so gut wie gar nicht anzutreffen ist.
      Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muß sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen.
      - aus Sibirien -
    • Albbaer schrieb:

      Aber ein Problem gibts da....womöglich würde man mich plötzlich mit "Gut Pfad" grüssen oder so...und dann steh ich da....
      Das macht nix. Grüsst Du halt einfach zurück. Ist leichter als die Erklärung.
      Allerdings ist ja nicht davon auszugehen, dass ein Jujaträger auch automatisch ein Pfadfinder sein muss. Erfunden wurde sie nicht von den Pfadfindern, sondern in der dj 1.11. Es gibt auch tatsächlich Pfadfinder, die so etwas nie anziehen würden (Konflikt scoutistische vs. bündische Pfadfinder).
      Na, na, na, na! Sie geraten ja ganz und gar ins Fäusteballen! Da wird mir angst und bange. Aber beruhigen sie sich! Ich kenne sie und es ist mir nicht eingefallen, sie nur im geringsten beleidigen oder kränken zu wollen.
      Osman Pascha zu Kara Ben Nemsi in Im Reich des silbernen Löwen II