Waldläufer Trapper Geschichten Hörspiel

    • Waldläufer Trapper Geschichten Hörspiel

      Hallo zusammen!
      Nachdem einige Wünsche und Anfragen eingingen ob ich etwas am Lagerfeuer vorlesen könnte zum Thema Waldläufer, Trapper, Wildnis usw. wage ich mal den ersten Versuch. Diese Geschichte ist von mir mal selbst geschrieben. Allerdings habe ich auch bereits Kontakt mit einem Verlag wo ich die Genehmigung für ein Buch erhalten habe und dies dann vorgelesen veröffentlichen darf.
      Aber zunächst mal Schritt für Schritt, mal sehen wie das allgemein so überhaupt ankommt. Da bräuchte ich eure (ehrliche) Meinung dazu. Falls jemand übrigens selbst gerne Geschichten schreibt, oder vielleicht sogar schon eine geschrieben haben sollte, gerne lese ich diese dann vor. Es sollte natürlich vom Thema her passend sein, am liebsten eben so eine alte Trappergeschichte irgendwo in Alaska oder so : )
      Dann wünsche ich mal vorerst viel Spaß und vorallen Entspannung beim Zuhören! lg Manfred
      Mein Youtube-Kanal:
      youtube.com/channel/UCvjhTwqoadQaG91DbREkbeg/featured
      Trapperfeeling & Camp-Romantik
    • Tja, jetzt wird es immer schwieriger für mich die Geschichte weiter zu schreiben, ich war ja leider noch nie in Alaska^^ Vielleicht sollte ich mal für 3 Wochen hinfahren :P Aber egal, ich schreibe es einfach so wie ich mir vorstellen kann wie es so ablaufen könnte :)
      Mein Youtube-Kanal:
      youtube.com/channel/UCvjhTwqoadQaG91DbREkbeg/featured
      Trapperfeeling & Camp-Romantik
    • Manfred Der Waldlaeufer schrieb:

      Tja, jetzt wird es immer schwieriger für mich die Geschichte weiter zu schreiben, ich war ja leider noch nie in Alaska^^ Vielleicht sollte ich mal für 3 Wochen hinfahren :P Aber egal, ich schreibe es einfach so wie ich mir vorstellen kann wie es so ablaufen könnte :)
      Karl May hat es damals ja auch nicht anders gemacht. Seine "Reiseerzählungen" sind ja auch berühmt geworden. :D

      Zu deiner Erzählweise: Wunderbar ruhig und entspannt, aber ein wenig mehr Betonung/ Stimmung wäre "für mich" interessanter. Mach bitte weiter!
      LG
      MM
    • Manfred Der Waldlaeufer schrieb:

      Tja, jetzt wird es immer schwieriger für mich die Geschichte weiter zu schreiben, ich war ja leider noch nie in Alaska^^ Vielleicht sollte ich mal für 3 Wochen hinfahren
      Moin Manfred,

      Du solltest auf jedenfall mal nach Alaska :thumbup: ...nur drei Wochen werden da nicht reichen :/ .

      Ich finde dein Hörspiel gut gemacht :thumbsup: mach bitte weiter :danke:

      Gruß,

      Amarok
      Die wahren Optimisten sind nicht überzeugt, dass alles gut gehen wird,
      aber sie sind überzeugt, dass nicht alles schief gehen kann.
      (F.Schiller)


      und....bitte glaubt unbedingt alles was Ihr über mich hört....die Wahrheit wäre Euch viel zu langweilig
    • Muemmelmann schrieb:

      Manfred Der Waldlaeufer schrieb:

      Tja, jetzt wird es immer schwieriger für mich die Geschichte weiter zu schreiben, ich war ja leider noch nie in Alaska ^^ Vielleicht sollte ich mal für 3 Wochen hinfahren :P Aber egal, ich schreibe es einfach so wie ich mir vorstellen kann wie es so ablaufen könnte :)
      Karl May hat es damals ja auch nicht anders gemacht. Seine "Reiseerzählungen" sind ja auch berühmt geworden. :D
      Zu deiner Erzählweise: Wunderbar ruhig und entspannt, aber ein wenig mehr Betonung/ Stimmung wäre "für mich" interessanter. Mach bitte weiter!
      LG
      MM
      Stimmt haste recht, habe mich schon immer gefragt wie Karl May das geschafft hat, und er hatte wohlgemerkt kein Google & Co wo er was nachlesen konnte oder Bilder angucken^^
      Betonung, am liebsten würde ich es als Hörspiel machen, teils mit Geräuschen und so. Aber um ehrlich zu sein: Für 500 Klicks, hm... Wäre extrem aufwendig halt wieder. Bringt ja nichts, wenn ich per Video dann insgesamt ne Woche Arbeit habe. Aber bzgl. Betonung werde ich noch dran arbeiten : )
      Mein Youtube-Kanal:
      youtube.com/channel/UCvjhTwqoadQaG91DbREkbeg/featured
      Trapperfeeling & Camp-Romantik
    • Amarok schrieb:

      Manfred Der Waldlaeufer schrieb:

      Tja, jetzt wird es immer schwieriger für mich die Geschichte weiter zu schreiben, ich war ja leider noch nie in Alaska^^ Vielleicht sollte ich mal für 3 Wochen hinfahren
      Moin Manfred,
      Du solltest auf jedenfall mal nach Alaska :thumbup: ...nur drei Wochen werden da nicht reichen :/ .

      Ich finde dein Hörspiel gut gemacht :thumbsup: mach bitte weiter :danke:

      Gruß,

      Amarok
      3 Wochen wäre in der Tat zu kurz. Alleine geh ich da eh niemals hin, zumindest nicht in den Wald. Beeren ja, aber keine Bären^^ Alleine in ner Blockhütte, das geht eigentlich gar nicht, ausser man hat da extrem viel Erfahrung. Allein schon vom körperlichen Aufwand her ist das der Wahnsinn, zumindest wenn man so n alter Sack ist wie ich :P
      Freut mich, dass das recht gut ankommt mit dem Hörbuch. Vielleicht kann mich da der eine oder andere etwas unterstützen. Sei es bei der Geschichteschreiberei oder oder...? Oder zumindest mithelfen die Videos noch mehr publiker zu machen, um so mehr Zuhörer, um so eher kann ich da Zeit investieren.
      Mein Youtube-Kanal:
      youtube.com/channel/UCvjhTwqoadQaG91DbREkbeg/featured
      Trapperfeeling & Camp-Romantik
    • Guten Abend,

      nun folgt endlich der zweite Teil meiner Geschichte.
      Im Campinurlaub hatte ich mir dafür sehr viel Zeit genommen und es hatte mir echt super viel Spaß gemacht gehabt.
      Teils in der Hängematte liegend, oder Abends bei Kerzenschein, oder an einem schönen Fluß sitzend auf einem Stein ratterte es nur so in meinem Kopf.
      Meist konnte ich nicht so schnell mit der Hand schreiben wie meine Gedanken durchgingen. Ich steigerte mich da voll rein, so, als hätte ich es selbst erlebt.
      Das war eine unglaubliche Erfahrung für mich, wie tief sich das ins Gehirn einprägt, wie stark sich da die Phantasie breit machen kann.
      Jedenfalls folgen demnächst noch weitere Teile. Aber die muss ich erst noch vertonen. In den letzten zwei Abenden saß ich einige Zeit dran, die Geschichte zunächst überhaupt mal ab zu tippen, denn nur so kann ich es gut ablesen. Denn manchmal konnte ich meine Handschrift selbst kaum noch lesen. Aber ich mußte sehr schnell Schreiben um meinen Gedanken einigermaßen hinterher zu kommen.
      Wünsche viel Spaß und vorallen Entspannung beim Anhören der Geschichte. Über ein Feedback würde ich mich ebenfalls sehr freuen.
      Wie findest du die Story bisher? (Ganz oben findest du den ersten Teil dazu). Wie ist die Sprechgeschwindigkeit? Ist es ohne Musik besser? Anregungen, Ideen usw. lese ich gerne.
      LG Manfred Der Waldläufer

      Mein Youtube-Kanal:
      youtube.com/channel/UCvjhTwqoadQaG91DbREkbeg/featured
      Trapperfeeling & Camp-Romantik
    • Schöne Idee :) Habe jetzt Teil 1+2 gehört.

      In Teil 2 bist noch schneller mit der Sprechgeschwindigkeit, zu schnell, ist mein empfinden.
      Du hast eine sehr gute Sprechstimme. An den Betonungen musst noch arbeiten, da lässt Du dich zu wenig drauf ein. Meist braucht es keine Geräuschkulisse, dass kannst Du alles mit Betonungen spannend machen und dadurch Stimmungen erzeugen..."ein Geräusch...was war das" ist ein Beispiel dafür. Bring da Stimmung rein, dass geht mit nur Stimme 8o
      Die besten Kritiker sind Kinder. Falls Du die Möglichkeit hast, lies es ihnen vor.

      Schöne Idee und bitte weiter machen 8)
      :schwein:
    • Hier...
      audacity.de/
      Ist ein Kostenlosesprogram, damit kann man die Klangqualität verbessern und Nebengeräusche wie schnalzen der Zunge ,,Schmatzen,, entfernen und das ganze etwas cleaner machen.
      Davon abgesehen, als Freund von Hörbüchern beim Wandern, Top.
      Nicht weinen,der Kommentar der dir grade ganz böse die Befindlichkeiten angekratzt hat,ist zu 80% Lustig gemeint gewesen. Alles mit Sinn von diesem Account, hättest du vermutlich eh überlesen ;)
      (Der User ist angehalten das Profil anzuklicken und ausgiebigen Gebrauch der Sicherheitsrichtlinie für HBS [Humorbehinderungs Syndrom] geschädigte zu nutzen, die Ignorierfunktion)
    • Geschichte, Wortwahl/Ausdruck und deine Stimme gefallen mir sehr. Erlaube mir als jemand, der jahrelang redaktionell gearbeitet hat für diverse Firmen und Radiosender sowie als Verfasser von kulturellen Beiträgen einige Hinweise aus professioneller Perspektive:
      1. Falls du ein professionelles Sprecher-Niveau erreichen möchtest, wäre ein Stimmtraining sinnvoll. Es wird dir helfen, gewisse mundartlich geprägte "Sprechfehler" glattzubügeln, ohne dass deine Sprache Charakter verlieren würde.
      2. Durchgliedere jeden Satz und schreibe dir mit Bleistift Zeichen an die Stellen, an denen du die Stimme heben oder senken musst. Ebenfalls ist es nützlich, Pausen einzuzeichnen. Intuitiv klappt es mit der Betonung noch nicht so. Hört man gleich in den ersten Sätzen.
      3. Ich finde es hammerstark, dass du deinen eigenen Weg gehst und deine Sachen vorstellst. Kompliment für deinen Einsatz und Mut! Trotzdem würde ich dir raten, falls du professioneller werden willst, redaktionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Vier Ohren hören mehr als zwei. Helfen könnte dir ein Germanist (perfekt) oder evtl. ein studierter Schauspieler.
      4. Audacity ist durchaus auch professionell brauchbar. Nach der Aufnahme sollte man die Spur normalisieren. Das Komprimieren kann man auch selbst erledigen, da wäre aber ein gutes Tonstudio besser, da bessere Möglichkeiten und Kenntnisse vorhanden sind. Man sollte sich angewöhnen, die Originalaufnahme zu kopieren ("Spur duplizieren") und nur die kopierte Spur zu bearbeiten. Das kann trotz der Undo-Funktion geradezu projektrettend sein! Unbedingt sollte man auf die korrekte Spurbenennung achten.
      5. Darf ich fragen, welches Mikro/Vorverstärker du benutzt und wie der Signalweg ist? Ist nachher alles als Wav-Datei vorhanden?
      6. Gerne stehe ich dir und deinem Hörspielprojekt zur Seite im Rahmen meiner zeitlichen Möglichkeiten.
      Glück ist Bedürfnislosigkeit.
    • Hallo
      da gebe ich @Mandelaugen Recht.
      Deine Sprechgeschwindigkeit ist zu schnell und was fehlt ist die beruhigende Hintergrundmusik.
      Teil 1 gefällt mir besser, Teil 2 hört sich für mich etwas nach Vorlesung in einer Buchvorstellung an.

      Aber sonst sehr Klasse und Hut ab.
      Gruß
      Andy
      Gruß
      Andy
      Denk immer daran:
      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat
      :campfire:
    • Hallo Waldläufer und Trapperfreunde,

      vielen Dank für eure Anregungen und Meinungen. Besonders Dank an @Friese für die ausführliche Erklärung und den Zeitaufwand.

      Leider weiß ich jetzt nicht gerade den Namen vom Mikrophon, aber es ist ein sehr gutes (zumindest für den Privatgebrauch). Da hatte ich mich damalig gut schlau gemacht, es kostete rund 120,- Eur und ich bin extrem zufrieden damit für meine Zwecke. Ich muss aber zuhause nachschauen welches es genau ist. Die Aufnahme erledige ich inzwischen direkt mit Magix Video DeLuxe. Da kann ich den Ton direkt nachbearbeiten. Ich mache zwar keine Kopie von der Spur wie du geschrieben hast, aber ich speichere immer in mehreren Dateien ab (Ver-a, Vers-b usw.). So weit ich weiß, wird die Tonspur automatisch als z.b. wav gespeichert, kann man aber auch glaube ich alles einstellen/auswählen.

      Professioneller Sprecher möchte ich nicht werden. Ich habe meinen Traumberuf (Modellbau) und dazu dieses wunderschöne Hobby, das füllt mich zeitlich schon sehr aus. Glaube, es würde mir auch gar keinen richtigen Spaß machen. Ich mache das einfach viel lieber aus Freude heraus, bzw. um auch euch damit eine Freude machen zu können. Oder noch besser gesagt, ich möchte erreichen, euch Träumen zu lassen. Eine gewisse Zeit lang herauszureißen von der Realität, hinein in die gedankliche Wildnis.
      Oder so ähnlich...^^

      Wo ich angefangen hatte die Geschichte zu schreiben, war mir in keinster Weise klar wie diese weitergehen könnte. Problematik war dann irgendwann die Logik. Ursprünglich wollte er sich ja ein Blockhaus in der Wildnis bauen, aber wie nur? Er streifte ja nun schon Monate lang durch die Wildnis, natürlich hat er da keine Axt, Säge oder sonstiges wichtiges Werkzeug dabei. Dann kam mir aber die absolute klasse Idee. Aber das werdet ihr ja noch in den folgenden Teilen hören können^^

      Wegen Geschwindigkeit gebe ich euch absolut recht. Mir war es selbst aufgefallen, nachdem ich es mir vor dem Rendern selbst mehrfach angehört hatte. Vorallen musste ich noch einige Zeit aufwenden um zumindest Sprechpausen einzufügen, obgleich es immer noch viel zu schnell abläuft. Man kommt mit dem "geistigen Auge" kaum hinterher, sich jeweils das entsprechende Bild vorzustellen, zumindest ging es mir so beim Anhören. Werde mich da hoffe ich noch steigern können in den kommenden Teilen.

      @Friese Danke, dass du auch geschrieben hast bzgl. "eigenen Weg gehen und den Mut dazu haben". Das finde ich wiederum sehr stark, dass du das geschrieben hast und das tut meiner Seele echt richtig gut.
      Denn es erfordert tatsächlich einiges an Mut mal etwas neue Wege zu gehen, auch wenn man damit nicht die entsprechenden Klicks erreicht. Aber dazu hatte ich mich vor einiger Zeit einfach entschieden das durchzuziehen. Denn auch nur wenige hundert Klicks können beiweitem wertvoller sein, als irgendwelche Zigtausende wo man oft schon gar keinen Bezug mehr zum Einzelnen hat. Ausrüstung vorzustellen und die Sachen war einfach noch nie mein Ding, das macht mir einfach keinen Spaß und würde für mich auch überhaupt keinen Sinn ergeben. Da kennen sich viele von euch so und so besser damit aus.

      Wegen Musik: Da bin ich mir echt sehr unsicher. Dem einen gefällt dies, dem anderen das. Hm. Vielleicht wäre es besser, wenn jemand seine eigenen Songs parallel ablaufen lassen würde?
      Ansonsten würde ich da eher den Weg gehen wollen, nur zeitweise Musik einzubauen. Was richtig klasse wäre, wenn ich daraus ein Hörspiel machen könnte, aber da wäre der Zeitaufwand enorm. Grübel^^

      Danke nochmal für eure Zeilen und auch Unterstützung!

      So, dann mal auf zum nächsten Teil, hoffe, ich kann heute Abend weiter ins Mikro quatschen : )

      LG Manfred
      Mein Youtube-Kanal:
      youtube.com/channel/UCvjhTwqoadQaG91DbREkbeg/featured
      Trapperfeeling & Camp-Romantik