Sit on Top Kajak

    • Sit on Top Kajak

      Ich sehe immer nur Fotos von Kajaks und Kanus, dabei finde ich die Dinger ziemlich unpraktisch. Ich hatte viele Jahre ein Sit on Top Kajak, das ist brandungstauglich, weil es durch den Hohlraum im Rumpf wie eine Wasserboje immer oben schwimmt. Im Sit on Top Kajak sind Löcher im Boden, wenn du einen Eimer Wasser ins Boot kippst läuft es durch die Löcher ab. Wenn ich wieder ein Paddelboot kaufen würde, dann auf jeden Fall wieder ein Sit on Top Kajak. Was haltet ihr von Sit on Top Kajaks?

      Ach ja, meines war ein 2-Sitzer von Primus und wog 26 kg.
    • Ich fahre Kanu weil ich mich da drin ordentlich bewegen und auch Laster transportieren kann.
      Da sind Kajaks schon eingeschränkt.
      Aber da kommt auch die Frage:
      " Was möchte ich auf dem Wasser machen, und wo ( welches Gewässer )? "
      Ob Kanus oder Kajaks unpraktisch sind, liegt auch im Auge des Betrachters.
      Gruß
      Andy :hut:
      Brennholz Verleih :campfire:

      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. ;) :thumbup:
    • Vielleicht lehne ich mich mit folgender Meinung etwas weit aus dem Fenster:

      Sit-on-Top-Kajaks sind sehr feine Spielgeräte für Tagestouren auf Flüssen oder in der Brandung.

      Für Mehrtagestouren (Stauraum) sind im Rahmen meiner bisherigen bescheidenen Erfahrungen "normale" Kajaks oder Kanus besser geeignet.
      "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit." Wilhelm Humboldt, 1767-1835
    • smeagolvomloh schrieb:

      Vielleicht lehne ich mich mit folgender Meinung etwas weit aus dem Fenster:

      Sit-on-Top-Kajaks sind sehr feine Spielgeräte für Tagestouren auf Flüssen oder in der Brandung.

      Für Mehrtagestouren (Stauraum) sind im Rahmen meiner bisherigen bescheidenen Erfahrungen "normale" Kajaks oder Kanus besser geeignet.
      Das sind die auch.
      Bei Flüssen mit starker Strömung sehe ich da schon Probleme.
      Eigentlich für Angler gedacht und selbst das Angeln funktioniert laut Aussagen von Anglern nicht mit den Dingern.
      Hab mir 4 davon angesehen ( in Beverungen ist ein Händler ),sehen Cool aus und machen was her aber bei der Tragkraft etwas schwach finde ich.
      Und Kippstabiel sind die auch nicht.
      Ich stelle mir auch das beladen für ein 3 Tagestipp sehr schwer bei der Konstruktion vor.

      Hab aber noch eins was ich mir anschauen möchte, Tragkraft 280 kg und Kippstabiel soll es sein.
      Aber erst mal Urlaub.
      Gruß
      Andy :hut:
      Brennholz Verleih :campfire:

      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. ;) :thumbup:
    • Ich finde SOTs klasse und habe bummelig sieben Jahre verschiedene Modelle ausprobiert.
      Klar, was den Stauraum angeht, sind Kanadier unschlagbar. Kommt ja immer auch drauf an, was man vorhat.
      Das ein klassisches Kayak gleicher Größe wesentlich mehr Stauraum als ein Sit on Top hat, wage ich zu bezweifeln. Auch wird es sicher auf 'nem Fluss nicht schlecht abschneiden, wenn die Länge stimmt.
      Und das Angeln vom Sit on Top geht hervorragend, dafür benutzen die meisten Leute an der Küste die ja. Zwei meiner Kollegen hatten ihre SOTs mehrfach mit an der Glommå und waren mehr als zufrieden. Angeln im Süßwasser geht also auch gut.
      Der "schlechte Ruf", denke ich, kommt wohl von den Billigmodellen, die auf den Markt kamen, als das Angeln vom Sit on Top in Mode kam.
      Wer sich z.B. ein Ocean Kayak etc. leistet, wird bestimmt nicht enttäuscht werden, muss allerdings recht tief in die Tasche greifen.
      Einer der Vorteile bei einem Sit on Top ist auch, dass man sich mal etwas anders setzen kann, während man als Großfüßer wie ich in einem Kayak doch recht beengt sitzt.
      Wenn ich nicht nach einer Ohrenentzündung plötzlich seekrank werden würde und zwischen Kayak und SOT wählen sollte, dann immer das Sit on Top. Ich würde nur eben nichts unter dreieinhalb Meter und einer ordentlichen Breite wählen.
    • @Oostfrees

      Die Angler mit denen ich gesprochen habe, haben glaube auch die Billigteile.
      Die werden hier ab 349 schon angeboten.

      Das was ich mir noch anschauen möchte hat 3,85m Länge Tragkraft ca. 240 - 270 kg je nach Ausführung und einen kleinen Kiel.
      Preis ca. 1100€
      Das Volumen vom Stauraum wird bei den SOTs nicht so genannt oder beschrieben, daher schau ich die mir auch vorher an.
      Eine Probefahrt ist vof kauf auch sehr zu Empfehlen.
      Gruß
      Andy :hut:
      Brennholz Verleih :campfire:

      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. ;) :thumbup:
    • Ich finde die "sit on tops" zum Angeln klasse, hier insbesondere die Hobie Kayak Mirage, mit denen man mittels der Fußpedale ein wenig manövrieren kann, wenn man beide Hände an der Angel hat. Leider kosten die Teile um 3000 €. :(


      "We like companionship, see, but we can’t stand to be around people for very long. So we go get ourselves lost, come back for a while, then get the hell out again."

      Krakauer, Jon. Into the Wild (Picador Classic Book 78) (S.96). Pan Macmillan.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Naturerlebnis ()

    • trapperandy schrieb:

      @Oostfrees

      Die Angler mit denen ich gesprochen habe, h

      Das was ich mir noch anschauen möchte hat 3,85m Länge Tragkraft ca. 240 - 270 kg je nach Ausführung und einen kleinen Kiel.
      Preis ca. 1100€
      Das Volumen vom Stauraum wird bei den SOTs nicht so genannt oder beschrieben, daher schau ich die mir auch vorher an.
      Eine Probefahrt ist vof kauf auch sehr zu Empfehlen.
      Das denke ich auch. Leider sind damals auch in Angelzeitschriften Modelle vorgestellt worden, die bestenfalls als Badeboot durchgehen.
      Sicherheit geht vor.
      Und zum zweiten Punkt - genau richtig! Vorher genau anschauen und probefahren.
      Ich wünsche dir allzeit 'ne Handbreit Wasser unterm Kiel :thumbsup: