3D Drucker: Outdoorausrüstung selber bauen

    • Hallo, ich verlinke hier mal in @coyotes Faden einen kurzen Bericht, der zeigt, was zur Zeit mit der Technik alles machbar ist.
      @coyote, ist das OK?

      3dnatives.com/de/3d-gedruckte-wohnmobil/

      Dieser Artikel gibt einen Hinweis, was sich in absehbarer Zeit in der Herstellung solcher Produkte ändern wird!
      "We like companionship, see, but we can’t stand to be around people for very long. So we go get ourselves lost, come back for a while, then get the hell out again."

      Krakauer, Jon. Into the Wild (Picador Classic Book 78) (S.96). Pan Macmillan.
    • Cool schon irgendwie,aber irgendwie auch minderwertig :D
      Bitte nicht falsch verstehen,generell finde ich die Technik ja auch cool.Aber in meinen Augen sind die Werkstoffe die bisher genutzt werden können zu minderwertig um solche Sachen wie Autos,Bikes oder was auch immer in dieser Richtung zu fertigen.

      Ich würds in keinem Fall haben wollen,und sehe sowas auch kritisch.
      Irgendwann können sich dann nur die "Reichen" leisten Dinge aus richtiger Fertigung bzw., zumindest im Ansatz unter Menschenhand hergestellt zu kaufen.
      Und die Masse bekommt den Müll aus den 3D Druckern.... :thumbdown:
      Nee nee,darauf kann ich gerne verzichten ;)

      Ich sehe es maximal so, dass Bauteile in diversen Bereichen,die eh bereits aus ähnlichen Werkstoffen gefertigt werden,dann so produziert werden.
      Aber dass dieser Plastikmüll andere,bessere Werkstoffe ersetzen soll,da bin ich strikt gegen !
      Einmal aus dem Grund dass das die Qualität derbe runter zieht + man sollte da auch die Umwelt nicht vergessen !!!
      Hatten ja hier schon über die Probleme bezüglich Feinpartikel gesprochen,wir wissen noch gar nicht in wieweit sich das alles auf Dauer auch auf die Unwelt auswirkt,bzw wie das kompensiert werden kann.
      Und in Zeiten wo landesweit z.B. Supermarkt Ketten Plastik Tüten abschaffen,zur <3 der Umwelt,macht es dann wirklich Sinn so ne Technik so stark zu pushen ? ?(
      Who knows...
    • Ich sehe das mit den Wohnmobilen, welche im 3D Drucker gefertigt werden
      auch äußerst kritisch. Aber es ist ein Anfang. Irgendwann wird man Carbon drucken
      und auch Armierungen mit einarbeiten können.

      Wer erinnert sich noch an Growian? Die damals größte Windkraftanlage der Welt.
      Das Ding hat nie richtig funktioniert und heute (35 Jahre später) sind Leistungen von 3MW pro Anlage,
      welche Growian erbracht hatte, eine Selbstverständlichkeit.

      de.wikipedia.org/wiki/Growian

      Gruss
      Konrad
      Ach das wiegt nix!
    • Ich bin heute auch mit meinen anderen Farben auf österreichisches Filament umgestiegen.
      Auch eine eigene Griffschalendatei zu haben ist toll. Man kann dann doch nochmal etwas anpassen. Das war zwar ordentlich Arbeit (wenn man bedenkt, dass es unzählige Vorlagen im Netz gibt), aber das wurde jetzt halt auch mit Schalen belohnt, die ich, nach aktuellen Stand, nicht verkleben muss. Die habe ich einfach im Schraubstock verpresst.
      Überragend ist auch das Glow in the Dark. Das ist deutlich besser, als die beiden Anderen, die ich hier habe. Meines Wissens kommen die Farben aus Deutschland.



      "Die Fotografie ist der Todfeind der Malerei, sie ist die Zuflucht aller gescheiterten Maler, der unbegabten und Faulen."
      – Charles Baudelaire –
    • Es ist zwar erst mein zweiter Ausdruck, virtuell aber schon Version Nr. 8.
      Das Zurückstecken habe ich durch eine V-Form etwas vereinfacht und einen Objektivdeckelhalter hinzugefügt. Wenn man ja keine Kameratasche umhängen hat, bleibt ja sonst nur die Hosentasche. Das fand ich immer doof.



      "Die Fotografie ist der Todfeind der Malerei, sie ist die Zuflucht aller gescheiterten Maler, der unbegabten und Faulen."
      – Charles Baudelaire –
    • Bushdoctor schrieb:

      ...Zeckenzieher...
      Ja. Schwer zu sagen, ob das stabil genug ist kann ich nicht sagen. Wenn die Gabeln etwas breiter wären, wäre das sicher besser. Leider habe ich wenig Erfahrung im ziehen solcher kleinen Zecken. Ich hatte nie Eine und bei meinem Hund bemerke ich die immer erst, wenn sie größer sind.


      Bushdoctor schrieb:

      ...Selbst drauf gekommen?
      Klar, wenn es sowas zu kaufen gäbe, hätte ich das schon hier. Als Zahnstocher (Oder Pommespiekser ist das ja immer noch zu gebrauchen) Ob das dann besser ist, als die Pinzette ¯\_(ツ)_/¯
      "Die Fotografie ist der Todfeind der Malerei, sie ist die Zuflucht aller gescheiterten Maler, der unbegabten und Faulen."
      – Charles Baudelaire –
    • Eigentlich war ich ja von dem Nitecore F1 begeistert, was das Gewicht/Leistungsverhältnis angeht.
      Da ich das Teil aber auch als Taschenlampe (mit einem Lichtmodul) nutze, gab es da so manche Schwierigkeiten.
      Dabei sind zwei Gummibänder, damit der Akku fest sitzt.
      Ich dachte mir, dass da schon Einer genügen wird. Das ist normal auch so. Da ich da Teil aber bei der Benutzung in der Hand halte, kam es schon mal vor, dass sich der Akku kurz von den Kontakten löste.
      Das bedeutet, dass die Ladegerät/Powerbank Kombo erstmal wieder überprüft, was da für ein Akku drin ist. Wenn das erledigt war, musste ich das Lichtmodul wieder eintasten.
      Aufgefallen ist mir das bei -10C° und sehr starkem Wind ;( ...und das hat genervt.
      Ein Zeit lang hatte ich ein Cover im Einsatz, welches das Problem beseitigte.
      Das habe ich heute nochmal etwas verkleinert und zur Kopflampe umfunktioniert.
      Bisher konnte ich das zwar nur im Garten testen, aber das scheint wirklich angenehm gut zu funktionieren.
      Das sind mir die 5-6g inklusive Gummiband wert.
      Einen Beitrag zum Lichtmodul findet man hier: leichtes Licht



      "Die Fotografie ist der Todfeind der Malerei, sie ist die Zuflucht aller gescheiterten Maler, der unbegabten und Faulen."
      – Charles Baudelaire –

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von coyote ()