Stellt eure Reiseräder vor!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ola Pedaleros!
      ich bin nicht wirklich fahrradaffin. Hab noch nen altes MB und sonst alle verkauft, getreu meinem Motto: der Verbrennungsmotor ist erfunden!
      Aber ich habe ein Bild aufgenommen von einem (sicher nicht ganz freiwilligen) Reiserad, das ich euch gern zeigen möchte.
      Es handelt sich um ein britisches Infanterierad. Es war mit Vollausstattung auf Radtour an der französischen Invasionsküste. Der Fahrer trug Uniform und eine Tommy-Gun- Replika.
      Er machte eine Tour auf der Invasionsroute des Regiments, wo das Fahrrad zu gehörte.
      "Die spinnen die Briten"
      Das Rad war perfekt restauriert und trug einen Mann, mit kompletter Ausrüstung, fern von UL, durch die Normandie!


      Gruß"Seemann"
      Wer vom Weg abkommt, lernt die Gegend kennen!
    • Ich hab mein alter Fahrrad-anhänger noch mal aus seinem langen Schlaff geholt und zusammen geschraubt.
      Gekauft gut 15 Jahre her und mit ungefähr 10.000 Kilometer auf dem Buckel sieht er noch recht gut aus.
      Dieses Jahr wird er wieder durch die gegend geschlept werden.

      Es ist ein Kool-stop Wilderbeast
      Die orginal Tasche ist hin aber einen Grossen Ortlieb Bag past auch. Die alte Tasche hatte 95 Liter.
      Er ist 45 cm Breit und hinter dem Fahrrad hängend bis du 130 cm länger als sonst
      Angegeben war 32 Kilo max. last... aber ich hab da schon deutlich mehr mit Transportiert und das über lange strecken. Dass eigengewicht beträgt 8.5 Kilo.
      Er wird mit haken ans an Fahrrad montierte halterungen befestigt.
    • Um nicht den Thread
      Mit dem Fahrrad 1500 km von @Karwendelpark zu karpern stelle ich mal kurz mein Reiserad vor. Es ist ein Koga Miyata Randonneur Herren, 63er Stahlrahmen mit 28" Reifen momentan mit Schwalbe Marathon Plus Tour Mänteln bestückt. Als Lenkertasche habe ich eine von Vaude mit Klickfix-Montage.

      Als Haupttaschen nutze ich ganz klassisch zwei Ortlieb Taschen die tief aufgehangen sind. Mein Schlafsetup (Zelt, Isomatte, Schlafsack) kommt dann mittig dazwischen. Hier werde ich mir wahrscheinlich irgendwann einmal ein Ortlieb Rack-Pack zur Optimierung zulegen.






      Das Rad selbst hat keine Federung aber eine gefederte Sattelstütze Cane Creek mit Puffern die auf mein Gewicht abgestimmt sind. Ich hatte das Glück das Rad vor 3 Jahren für einen sehr guten Preis gebraucht mit aber sehr wenigen gefahrenen Kilometern kaufen zu können. Die Pedalen haben SPD Bindungen für die ich mir auch Schuhe gekauft habe und die ich auch sehr schätze. Man muss aber aufpassen ich bin aufgrund der Bindungen auch schon zwei mal gestürzt...

      Alles im allen ein super Fahrrad und wenn ich noch einen Triathlon-Lenker verbaue wird es noch besser! Eine weiter Modifikation wird noch eine USB Schnittstelle zum Laden des Handys werden welches ich mit einer Offlinekarte als Navi nutze. Montiert ist es mit einer Halterung aus Silikon von Finn.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Signalschwarz ()

    • Mein heimisches Reiserad, es fährt sich sehr leicht. Raleigh Premium Nightflight heißt es, glaube ich zumindest. Einige Umbauten wurden getätigt (Sattel, Sattelstütze, Lenkergriffe). Alfine 8-Gang, Riemenantrieb waren bereits vorhanden. Die beiden Ortliebtaschen habe ich gerade an einem anderen Fahrrad.


      Der Brooks ist neu, vorher war aber auch einer drauf. Den habe ich für mein E-Bike genommen.
      Glück ist Bedürfnislosigkeit.
    • bathgate schrieb:

      @Baumkind: inzwischen sollte dein Flitzer doch da sein. Lad doch mal Bilder hoch und schreib, ob Deine Erwartungen erfüllt wurden.

      Vorgestern beim Einkaufen:



      Die Go-One 3 ist schon eine alte Dame, die schon gar nicht mehr gebaut wird. Sie war vor 10 Jahren ein Spitzenteil. Ich hatte jetzt noch ein paar Probleme mit Lackschäden (lasse niemals 15-jährige fahren...), die wegen der eisigen Temperaturen bislang nur provisorisch überlackiert sind, so dass sich eine Inbetriebnahme bislang verzögert hat.

      Wie man auf dem Bild sieht, ist das Heck was kurz, die Go hat so gut wie keinen Stauraum und ist dadurch nicht alltagstauglich. Damit sie wirklich gebraucht werden kann, soll sie jetzt noch einen Gepäckträger bekommen.

      Da ich bislang ja noch nicht so viel gefahren bin, kann ich nur vorläufig sagen, dass sie recht gut fährt, aber wegen des teilweise sehr üblen Zustands der Radwege hier gar nicht richtig ausgefahren werden kann. Angenehm ist der 25 km/h-Motor, insbesondere beim Anfahren und am Berg.

      Wenn sie regelmäßig zur Arbeit fahren darf (dafür brauche ich zwingend den Gepäckträger), kann ich mehr sagen. Momentan gewöhnen wir uns noch aneinander, und ich richte mich häuslich in ihr ein. Bereuen tue ich den Kauf auf jeden Fall nicht.

      Wenn man mit solch einem Teil durch die Gegend fährt, hat man das Gefühl, die Menschheit wäre von einem Kometen gestreift worden: Alle zeigen mit offenem Mund und aufgerissenen Augen auf das Ding. Nur man selbst bewegt sich...


      Das Baumkind
      Draußen sein sein ist.
      Nicht lamentieren, sondern fakturieren.


      BC-Frauen-Treff 2019: Weitersagen! :Squirrel:
    • Seit Beginn des Forums wollte ich ja mal ein Bild reinstellen - voila!


      Zusammengebaut 1989, seitdem im Einsatz, nur das Vorderrad ausgetauscht wg. Nabendynamo, 3. oder 4. Ritzelset drauf (leider das letzte in Uniglide ;( ) neue Kettenblattgarnitur von ebay, ebenfalls aus den 80ern.
      Damit hab ich einige Radreisen unternommen! Und ich habs auf X Kilometern Arbeitsweg bei Wind und Wetter getreten.
      Qualität von VSF...
      LG schwyzi
      One man's trash is another man's treasure!
      Tough enough to wear pink.
    • @08/15
      Fährt sich recht gut; ich hab 37-622er Reifen drauf (Hollandrad-Reifen ;) ), und der Rahmen hat einen Radstand von 105cm, bügelt ganz gut Unebenheiten weg, ist auch aus Chrom-Molybdänstahl.
      Für totale Sandwege und Winter hab ich noch ein ähnlich ausgestattetes Mountainbike:

      Hier nach einer scavenger-Tour, bepackt mit gefundenen Schätzen aus Schrottcontainern, Ikea-Containern und Wald :D
      (Hatte kein anderes Foto)
      Ist aber nicht so bequem auf langen Strecken wie mein Reiserad!
      LG schwyzi
      One man's trash is another man's treasure!
      Tough enough to wear pink.
    • @08/15 Wenn ich hier in der Gegend Autofahrer wäre, würde ich alle Fahrradfahrer hassen, weil (hier kannst Du Dir jetzt beliebig viele Gründe ausdenken - und sie werden alle richtig sein).

      Was den Parkplatz angeht: Es gab weder einen Fahrradständer dort noch einen anderen, nicht als Parkplatz gekennzeichneten Ort, wo ich es hätts abstellen können...


      Das Baumkind

      PS: In der Möchtegern-Radhauptstadt-werden-Stadt Bonn sowie im Umland sind Radfahrer einfach nicht vorgesehen. Das ist das Ergenbis einer undurchschaubaren Verkehrspolitik, bei der "Verkehr" als Autoverkehr definiert wird. Selbst Politiker im Landtagswahkampf haben keine Antwort mehr darauf - ausser dass es NOCH schlimmer werden wird...
      Draußen sein sein ist.
      Nicht lamentieren, sondern fakturieren.


      BC-Frauen-Treff 2019: Weitersagen! :Squirrel:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Baumkind () aus folgendem Grund: Noch schlimmer - so die parteiübergreifende Aussage kürzlich bei einer Podiumsdiskussion zu diesem Thema.

    • Mein neues Reiserad, naja fast *g* Habe ich bald schon seit nen Jahr und ist nicht nur zum Reisen da. ;)



      Taschen:
      Vorne ist ein Alpkit Kanga Harness dran: alpkit.com/products/kanga
      Die Rakete hinten ist ein Blackburn Outpost Seat Pack blackburndesign.com/en_eu/bags…st-seat-pack-dry-bag.html
      Auf dem Obererohr hockt eine 0815 Handy Tasche mit Stauraum für Krimskrams wie Geld, Schlüssel, Snacks und Powerbank
      Werkzeug, Flickzeug so wie Ersatzschlauch Befinden sich in der Vaude Oberrohrtasche im Rahmendreieck, dafür wird aber gerade ein größerer Ersatz gesucht, so ganz ohne Rucksack schaffe ich es leider noch nicht unterwegs zu sein, das ist mein Ziel, das ich ohne Rucksack auf Reise gehen kann.
      Grüße aus Nämberch :campfire: