Die neue Datenschutzverordnung DSGVO und ihre Auswirkungen auf Fotografen und Webseitenbetreiber

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe 2 Szenarien beschrieben - das erste bezog sich auf Treffen unter Freunden - eben hier BC-Treffen.
      Nach dem Aber bezog sich auf professionelle Fotografie aber auch auf Guidos gehobene Hobby-Fotografie - wenn ich es richtig verstanden habe sind praktisch Aufnahmen auf einem Wochenmarkt - mit dem regen Treiben - den bunten Ständen nur möglich wenn die Gesichter unkenntlich gemacht werden - Bild kaputt.
      Wenn ich das Bild nur "privat" nutze ist klar - egal - aber wenn ich es veröffentliche - ist das vorbei und das kann es nicht sein.
      Wie die schon geschrieben haben - beim Sport - bei allem - Weihnachtsmarkt - im Hintergrund jemand drauf - wegmachen oder verpixeln.
      Man kann eben nicht von jedem die schriftliche Genehmigung einholen - deswegen war das ja früher im öffentlichen Raum auch egal - natürlich nicht, wenn man mit dem Hammer-Tele eine Person nah ran geholt hat und die Person dann das Bild beherrschte - das war der einzige Unterschied - jetzt soll das für alles gelten - vor allem die mit ihren Handy-Fotos - die haben doch immer irgendwelche Leute drauf - aber dann gibt es wahrscheinlich bald eine App dazu - ne das macht dann kein Spaß mehr.
      Also Bilder nur noch außerhalb Europas?
    • Ich sehe schon das bald Bilder von BC Treffen im Darknet landen. :( ;(

      Ist das wirklich jetzt so, das ich Bilder von Treffen oder von mir nicht mehr veröffentlichen darf?
      Nur Verpixelt?
      Wie sehen dann bald die Zeitungen und Zeitschriften aus?
      Verrückte Welt
      Ich hab davon ja gar keine Ahnung. ;(
      Gruß
      Andy :hut:
      Brennholz Verleih :campfire:

      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. ;) :thumbup:
    • Wenn von "Kleinstunternehmen" die Rede ist - was denkt Ihr macht so ein "kleines Kleinstunternehmen" Umsatz pro Jahr?

      Laut EU Richtlinie spricht man von Kleinstunternehmen bis 2 Millionen EU Bilanzsumme/Umsatz bzw. 9 Mitarbeiter.

      de.wikipedia.org/wiki/Kleine_und_mittlere_Unternehmen

      Ein "mittleres Unternehmen" hat bis zu 250 Mitarbeiter :thumbsup:


      Was der Verband der Fotojournalisten zum Thema "DSGVO und Fotos" meint hier:

      freelens.com/politik-medien/we…onsfreiheit-verschwindet/

      LG
      Cooles Gear aus Adelsried - mein gewerbliches Impressum findet Ihr hier: spezial-depot.de/Impressum Jetzt auch in fast mattschwarz: unser neues survival-depot.de
    • Wir haben das hier gerade mal für verschiedene Szenarien durchgespielt, unglaublich, in wie viele Bereiche des öffentlichen Lebens diese Verordnung mit hineinspielt und auch Nichtzielorganismen beeinflusst... Für mich ist das Fazit klar und schlicht: Das Leben für die kleinen einfachen Datenschutzbefohlenen wird komplizierter und somit teurer.... :/

      Edit: Ha, gerade mal gegoogelt: Datenschutzbefohlener ist tatsächlich ein Neologismus, bzw. zumindest neu zusammengesetzt! Muss ich mir gleich mal schützen lassen! 8o

      Nochmal Edit: Wenn man sowas hier liest, ist Datenschutz irgendwie doch recht wichtig... Nur muss es eben praktikabel und lebbar sein. spiegel.de/netzwelt/web/amazon…k-erfaehrt-a-1205079.html
    • Die DSGVO ist ein breites, dickes und heikles Thema.
      Viele gibt es, die sich beschweren, wie teuer die ganze Sache für sie wird...dabei gibt's ne einfache Lösung:
      "Wenn dir das zu teuer ist, sperr doch einfach für 9 EUR im Monat alle Europäer von deiner Seite aus. Easy, huh?"

      gdpr-shield.io

      :)

      Ich frag mich, was günstiger ist... Europa auszusperren oder sich der DSGVO zu fügen..
      I came into this world kicking and screaming, while being covered in someone else's blood.
      Why shouldn't I leave the world the same way?
    • Es wird jetzt erstmal lange dauern, bis Gerichte die ganze DSGVO in gerichtete Bahnen bringen.
      Es ist schade, wie eine ursprünglich gut gemeinte Gesetzesnovelle durch Parlamentarier, Bürokraten und Lobbyisten vermockelt wird.
      Wie die DSVGO unsere Daten schützt, zeigt gerade aktuell die Aktion von Fatzebook und Whats up, welche auf Grund einer Lücke im DSVGO ihre Daten abgleichen, obwohl es eigentlich vorher gerichtlich untersagt wurde.

      Wir mussten übrigens unsere Kontaktformulare von der Webseite nehmen, weil uns das SSL Zertifikat zu teuer war.
      So geht Kundenservice.

      Die Tage habe ich mich durch hunderte Formularseiten gearbeitet, auf denen immer wieder das Gleiche einfach nur eingesetzt wurde, ausgedruckt und abgeheftet.
      Ein fetter Ordner mehr im Schrank.
      Kleinunternehmer und Selbstständige, Freiberufler können das alles neben BG und sonstigen Sicherheitsvorschriften gar nicht mehr leisten.

      P.S. Unsere Datenschutzerklärung hat 36 Seiten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Emil_Strauss ()

    • Emil_Strauss schrieb:

      Es wird jetzt erstmal lange dauern, bis Gerichte die ganze DSGVO in gerichtete Bahnen bringen.
      Es ist schade, wie eine ursprünglich gut gemeinte Gesetzesnovelle durch Parlamentarier, Bürokraten und Lobbyisten vermockelt wird.
      Wie die DSVGO unsere Daten schützt, zeigt gerade aktuell die Aktion von Fatzebook und Whats up, welche auf Grund einer Lücke im DSVGO ihre Daten abgleichen, obwohl es eigentlich vorher gerichtlich untersagt wurde.

      Wir mussten übrigens unsere Kontaktformulare von der Webseite nehmen, weil uns das SSL Zertifikat zu teuer war.
      So geht Kundenservice.

      Die Tage habe ich mich durch hunderte Formularseiten gearbeitet, auf denen immer wieder das Gleiche einfach nur eingesetzt wurde, ausgedruckt und abgeheftet.
      Ein fetter Ordner mehr im Schrank.
      Kleinunternehmer und Selbstständige, Freiberufler können das alles neben BG und sonstigen Sicherheitsvorschriften gar nicht mehr leisten.

      Heihoo...
      Hallo @Emil_Strauss,

      ich habe meine Seite mit dem kostenlosen Zertifikat von letsencrypt.org/ versehen, vielleicht auch etwas für Dich.

      Grüße Dogcrafter
      Go tipi-camping.de
      be active, be in nature, just be
    • Also, ich bin ja in der IT Beschäftigt. Ich Denke das dass ganze wirklich überbewertet wird. Verfahren zum Schutz der Daten, so etwas musste irgendwann kommen und ich finde es Gut! Das jetzt alle Jammern weil der Persilschein nicht mehr gilt, ist doch Normal. So wie sich die Computer und Internet weiterentwickelt muss auch der Umgang mit Daten sich weiterentwickeln. Erinnert Ihr Euch noch wo das Riesen Projekt Datenkrake ELENA von der Bundesregierung ins Leben gerufen werden sollte.
      Wo mein zukünftiger Arbeitgeber schon alles über mich weiß bevor ich überhaupt dort war. Welche Gebrechen oder Vorlieben oder wie mich meine 100 anderen vorhergehende Arbeitgeber Bewertet haben, einfach alles sollte dort Gespeichert werden.

      Das war ein Aufschrei bei den Menschen damals. Und jetzt wo der Gesetzgeber sagt! Du, nur Du allein bis der Herr über deine Daten und denn Datensammlern geben wir jetzt Regeln. Wer Jammert denn das der Persilschein weg ist, nur jene welche unsere Daten bis jetzt zu ihrem Vorteil völlig ungeniert genutzt haben. Adresslisten Verkauf, Einkaufs verhalten und Vorlieben alles fein säuberlich in Datenbanken die man dann Anbietet um OnlineMarkteting zu betreiben um Profite zu maximieren.
      Ein kleiner Krauter kann sich solche Systeme nicht Leisten um exzessives OnlineMarketing zu Betreiben und ganze CRM's Systeme sein eigen zu nennen. Und denn großen werden jetzt Grenzen gezeigt, und das finde ich Gut!

      Auf der Strasse gibt es auch Regeln und keiner Regt sich auf. Das es nun Regeln auf der Datenautobahn gibt und klar gestellt ist was wem gehört und was man darf und was nicht ist eigentliche nur ein Schritt in der Evolution der digitalisierten Welt in der wir täglich Leben.
      Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.

      Benjamin Franklin
    • Moin,

      wir ergänzen diese Woche unser Regelwerk und die AGB auch noch um die neue DSGVO. Aktuel bereiten wir den Umzug auf einen neuen Server vor, den wir am nun kommenden Wochenende vollziehen wollen. in der Hoffnung, dass dann die Fehler in den Datenbanken behoben werden können und wir wieder ein komplett funktionierendes Forum bieten können. Natürlich auch mit Berücksichtigung der neuen DSGVO. :S

      VG,

      Stefan
      'Keine Angst, das ist nur Internet...'
    • Die gehen erst einmal an die kleinen Firmen - die haben dann Angst und oft kein Geld für einen Anwalt.
      Da man ja lange gepredigt hat jeder braucht eine Website - wenn es nur eine Seite ist mit Bildern - Mitarbeitern und Öffnungszeiten.
      Wie dieser Tischler - gut der hat jetzt den Anwalt - viele haben das nicht - dann zahlen die die 780 Euro und machen die Seite platt.
      Sehr schade.
      Wenn das funktioniert und sie dei alle abgegrast haben, dann kommen Vereine und Privatseiten dran.
      Aber der BND darf jetzt in Frankfurt deutsche Daten abgreifen, was immer verboten war.