Ally Expedition 18 oder Explorer 18.5?

    • Die Märkische Umfahrt habe ich auch auf meiner Wunschliste. Für die gesamte Strecke ist es aber dieses Jahr noch zu früh. Erst mal ein bisschen ans Boot und an das Reisen mit Boot gewöhnen, bevor es dann auch große Fahrt geht. Aber Wochenendtouren und vielleicht auch mal 3-4 Tage wollen wir dieses Jahr noch machen...

      @-Tobi- Gibt es auf der Dahme zwischen Prieros und Märkisch Buchholz einige Stellen, an denen man anlanden und eine Pause machen kann? Ist ja links und rechts alles NSG. Wir sind ja mit kleinen Kindern unterwegs und die wollen sicher nicht stundenlang am Stück paddeln. Unser Plan ist es, morgens von Prieros aus Richtung Märkisch Buchholz und dann nachmittags wieder zurück.
    • Was mir gerade noch zum Thema Sitz einfällt: Für Knieendpaddler bietet sich auch ein Schaumstoffblock an. Den kann man selbst zusammenkleben aus günstigen Schaummatten aus dem Baumarkt oder, was ich auch schon gesehen habe, man nimmt diese Yoga Blöcke aus EVA und klebt diese zusammen. Am besten ist es natürlich mit entspr. Vollblöcken, aus denen man dann eine entspr. Form schneidet (etwa sowas, zum PE-Fittbloc runterscrollen: seekajak-zentrum-schleswig.de/…/#cc-m-product-8782502893 ). Gibt es gegen ein nicht zu verachtendes Kleingeld auch fertig...: helmi-sport.de/epages/Shop4073…op40733/Products/10339028 oder nrs.com/product/2049/padz-canoe-pedestal-6
      Gepimpt mit einem Gel-Fahrradsitz ist es fast unschlagbar für Kniendpaddler.

      Lässt sich dann auch im Lager weiter als Sitzgelegenheit nutzen.

      Sollte eine Querstrebe stören, kann man diese zudem mit einem Stück PE-Rohrisolierung puffern. Was hier auch noch praktisch ist sind Taschen zum festschnallen für Kleinkram, ich hab eine von MFH oder Mil-Tec,aber man kann sich sowas auch selbst basteln. Bergans/Ally bietet sowas auch als Netztasche an: bergans.com/catalog/gear/ally-…essories/Ally-Mesh-Pocket
    • @unfug vom Streganz See bis zur Schleuse Hermsdorf kommt offiziell nichts. Dann wie seemann schon schrieb hast du ja die Hermsdorfer Schleuse auf halber Strecke da lässt sich gut Pause machen. Ansonsten hast du ein paar km hinter Hermsdorf auf der rechten Seite einen DAV Platz auf dem mit vorhanden DAV Mitgliedsausweis auch das Lagern erlaubt ist. Dahinter hast du aber auch immer wieder stellen wo pausieren möglich ist und in Märkisch Buchholz halt noch der große Biwakplatz.
      Zu Fuß brauche ich von prieros bis Buchholz ca. 3 stunden mit dem boot bist du auch nicht viel langsamer. Strömung ist momentan so gut wie keine weil das Wehr in Märkisch Buchholz fast geschlossen ist.

      Grüße

      Tobi
    • Danke für deinen Beitrag!

      Dann denke ich, wird es für uns wohl besser sein, erst bei der Schleuse einzusteigen. Die ganze Strecke von Prieros bis Märkisch Buchholz (und zurück) werden wir vermutlich eh nicht an einem Tag schaffen. Nicht kraftmäßig, sondern wegen der Kinder. Ich befürchte, dass so 3-4 Etappen à 45 bis 60 Minuten möglich sind, ohne dass es in Stress ausartet. Wir müssen uns da langsam rantasten und schauen, wie die Kinder das so mit machen. Deshalb wäre es aus meiner Sicht optimal, wenn man auch zwischendurch mal recht spontan an einer Wiese o. ä. anhalten kann. Das scheint mir nach Deiner Schilderung eher auf dem Stück Hermsdorfer Schleuse - Märkisch Buchholz möglich zu sein, oder? Ich hatte den Eindruck, dass die Dahme hierfür geeignet sein könnte, oder habt Ihr eventuell noch andere Ideen?