Bildersammlung unser aller Winterabenteuer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bildersammlung unser aller Winterabenteuer

      Moin Männer und Frauen der verfrorenen Augenbrauen !

      Ich liebe Fotos von Wintertouren !!!

      Ich würde gern hier mal einen Sammelthread starten, wo eure schönsten Schnappschüsse von Touren in der weißen Jahreszeit zu bestaunen sind.












      @Eiswanderer @karlson @Baumkraxler @Rockdog => los geht's und alle anderen Winterverrückten natürlich auch.
      Der Horizont ist nicht das Ende !
    • Winter? Igitt, da ist das doch kalt und unangenehm! Was soll man denn da draußen? Ich trolle im Winter lieber noch mehr die bushcrafter und Gearheinies! 8o



      OK, manchmal geht man ja doch raus. Wenn man so nen Polarhund hat, dann muss man ja wenigstens ein bißchen für artgerechte Haltung sorgen. So ne Kacke...



      Und überall dieser Schnee, so dass man sich schweres Zeugs an die Füße binden muss um voranzukommen...



      Und dann auch noch ständig im Zelt rumhängen weil da sonst nix ist...



      Aber wenigstens kann ich dann auch mal UL unterwegs sein!



      Und dann friert man sich noch die Finger taub um letztendlich festzustellen dass die Miniknipse einfach mal nicht für n Nordlicht ausreicht. :cursing:



      Aber ich hab auch ein Bild gefunden was in ein Bushcraftforum passt:

      "The more I learn about people, the more I like my dog." - Mark Twain
    • Ich hätte auch noch ein paar Bilder aus der kalten Jahreszeit... :)


      Letztes Jahr auf der legendären Tour über den Magdeburger Weg in die Todeszone. 8)
      Link zum Bericht: Über den Magdeburger Weg in die Todeszone - Ein Konnitionstest


      Und weil der liebe @Stefan nicht mit konnte, haben wir für ihn eine Fahne auf dem Brocken gehisst.


      Auf einer anderen Harztour wurde dieses Motivationsgraffiti für @Konradsky gemalt. Der Aufstieg zum Hexentanzplatz in Thale hat den alten Mann ganz schön fertig gemacht. :love:


      @Rockdog und @Desertstorm auf dem Hexensteig im Harz. Das war unsere Jahresabschlusstour zu @Friese. Nicht viel Schnee aber angenehm kalt. Man, das ist ja auch schon wieder ne Weile her, Leute!


      Das Thermometer am ersten Abend der Tour. Nur im Longsleeve vor dem Thermometer stehend: "Wie, nur minus 1 Grad?" "Fühlt sich irgendwie kälter an...na klar, häng noch ne Null ran Rockdog!" :)

      War das coole Situationskomik. ^^


      UL Mid-Prototyp versinkt im Schnee bei @ope auf dem WInterbiwak.


      Mein Lieblingsschrank beim Morgenritual. Uli Dehler vom Spezial Depot beim WInterbiwak in der Röhn.



      Tippelschluppen unterwegs im Solling.


      Bei der Hanskühnenburg, kurz vor unserem Notbiwak hinter der Jausenstation. Man ging da der Wind. Und ich hatte auch noch mein Zelt verborgt. 8o


      @Konradsky ´s Jacke auf seiner ersten Tour im Winter. Man sollte nicht alles an die Ridgeline knoten mein Lieber. :D


      Scheiße wenn man vergisst abends den Tee auszutrinken. :rolleyes:


      Auf Moorwanderung im Naturpark Hochsolling.





      Hoffendlich gibts dies Jahr einen schönen Winter mit ordendlich Schnee.
      Bis bald, Freunde der gefrohrenen Schlüpper...! :thumbup:


      LG
      The UL Cottage "Laufbursche" needs your Help. Please visit www.ilovelaufbursche.de and donate, thank you!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Tipple ()

    • Mein Stichwort, Todeszone! :D Heute möchte ich euch mal keine Angeberbilder zeigen, sondern wie schön es früher im winterlichen Harz war...Lange habe ich diese CD mit Bildern gesucht! So bis 2013 gab es da noch vernünftige Winter...Ich muß zu den Bildern noch ne kleine Geschichte erzählen, das kann man so nicht unkommentiert stehen lassen... 8o


      Die Aufnahmen sind oben in der "Todeszone" entstanden, oberhalb von 1000 m, das Querstück parallel zur Brockenbahn...Damals war es noch nicht so ausgebaut wie heute und bei diesen Verhältnissen hat man früher so gut wie keinen unterwegs getroffen, zumindest auf dem Goetheweg. Die Straße von Schierke hoch schon...



      Eisi, sag, warum sagen alle zu Dir immer Outdoorlegende? Na weil ich schon früher wußte wie ein "Outdoorer mit Stil" auszusehen hat und weil ich damals schon Trendsetter war... :D Das sieht man auf dem Bild ganz gut, denn ich trage nur Wolle und Baumwolle, ich nenne es den "Eskimo-Stil". Für die Eisbärenhose war es aber zu warm...Obenrum trage ich den alten Norröna Amundsen Anorak und auf dem Rücken einen der gesuchtesten Bergans Rucksäcke heute... :thumbsup:

      Der Blick geht nach links:





      Der Blick geht nach rechts:





      Oben auf dem Brocken sah es dann so aus:



      Wer der kleine Mann da ist, erzähle ich gleich, so manch einer kennt ihn ja "in groß"... :thumbsup: Nochmal zu den Temperaturen und den Schneehöhen damals, weil es neulig auch Thema in einer PN war:





      Von den Temps recht ordentlich, obwohl es die Jahre darauf doppelt so kalt war...Aber die Schneehöhen, davon können wir heute nur träumen!

      So, nun zu der Storrieh wie es dazu kam. Früher schwärmte ich meinem besten Kumpel immer vor, wie schön es im Harz sei, zeigte Fotos aus Reiseberichten und und und. Eines Tages klopfte es Vormittags an meine Tür und Sven stand da und sagte: "...komm wir fahren los!"

      Ich so: wohin denn? Er: "na in den Harz"...Ich so: jetzt gleich? Er so: ja! :D

      Ich sagte dann, daß ich noch schnell packen müßte, denn damals wußte ich noch nicht was ein BOB ist... 8o Auf dem Herd köchelte noch Erbseneintopf, den ich dann noch schnell in Gläser abfüllte und das ganze Essen für eine Woche in einen Karton stellte.

      Er erzählte mir dann, daß er "Heini"(seinen Sohn, damals 9 Jahre alt) noch abholen muß, die Mutti hat ihm ne Woche frei gegeben, wußte aber nur, daß wir dann in der Jugendherberge übernachten, weil der kleine auch erkältet war...(ach, wie ich jetzt nochmal drüberlese, fällt mir noch die Story mit den Polizisten ein...kommt gleich :D )

      Ich suchte dann noch ein paar Highlights raus, die man unbedigt ablaufen mußte und dann machten wir uns auf die Socken. Bei leichten Plusgraden kamen wir dann in Thale an...Erste Station Roßtrappe und oben erstmal auf dem Schwedenkocher den Erbseneintopf gekocht...Geschlafen haben wir dann natürlich die ganze Woche im Auto.... Die nächsten Tage folgten dann noch Hexentanzplatz, Kamelfelsen(Königstein), Teufelsmauer und "Brockenblick"...

      An einem der letzten Tage rasteten wir an einer Tankstelle auf einem abegelegen Parkplatz...In der Nacht kam dann die Polizei...Sven raus, Oberkörper frei und seine alten Bundeswehrschlafsack an, den man unten öffnen kann...Damit sieht er immer aus wie ein Bieber... :D
      Er klopt an die Scheibe vom Polizeiauto...Nee, die haben nicht zuerst runter gedreht, er klopfte an und was müssen die wohl da gedacht haben... 8o Polizist: was machen sie hier mitten auf dem Acker und wer ist da alles im Auto? Sven: ja, wir kommen gerade von der Autobahn und waren so müde, da wollten wir den Straßenverkehr nicht unnötig gefährden...Im Auto ist noch mein Kumpel...Die beiden schauen sich an, grinsen und sagen: na dann gute Nacht! Gedacht haben die bestimmt, was sind das für Freaks, der Kumpel steht bestimmt nur mit Stahlhelm da und Koppeltragesystem(nur Koppeltragesystem...) 8o 8o 8o

      Wenn die da noch das Kind dazwischen gesehen hätten und die Mutter weiß von nix, nicht auszudenken... ^^

      Am letzten Tag unserer Reise, wollten wir dann noch den Brocken als krönenden Abschluß mitnehmen, der Junge schon leicht quängelich...Wir nahmen nur das Nötigste mit, wie Essen und Trinken und dann einen Schlitten, falls der Kleine nicht mehr konnte...War dann schon nach nem viertel der Strecke so. Man muß dazu sagen, Hin und Rückweg sind um die 18 Km, dazu noch starkes Schneetreiben... 8o

      Ein Ding muß ich unbedingt nochmal erzählen. Auf diesem endlosen langen und steilen Teilstück da durch den Wald(einige werden es kennen, kurz vor Eckersprung) lief doch vor uns tatsächlich ein Pärchen in kompletter Bergmontur! Das heißt: komplett in teuren Hardshells gekleidet(war glaube ich Mammut), mit Seil, Helm und Eispickel! Es fehlten nur noch Steigeisen und Sauerstoffgerät! :thumbsup:
      Müßt ihr euch ungefähr so vorstellen, der Heini sitzt auf dem DDR Holzschlitten und da zieht einer in Jeanshose und "Bergstiefeln" aus Wildleder für 1,95 aus dem Netto und mit einem SAS Smock in DPM Tarnung an denen vorbei, die Hosen bis zu den Knien klatschnass! Den Blick werde ich nie vergessen! :thumbsup:

      Dann den Hang des Todes hoch und oben brachen dann beim Kind alle Dämme, waren wir doch schon ein paar Stunden unterwegs...Wir haben ihm dann versprochen oben was Schönes zu kaufen und dann nochmal was Essen zu gehen. 8)

      Oben war dann das Cafe nur auf und ich bestellte dann erstmal ein Bierchen...Wie wir da so saßen, so gegen vier, viel uns ein, daß wir ja die ganze Stecke nochmal runter müssen und daß es ja gegen 5 dunkel wird... 8o

      Oben kauften wir ihm noch einen Anstecker, ich glaube das Ding hieß Brockennadel... :D und dann ging es los. Wir hatten ja den Schlitten dabei, schauten uns einmal an und dann ging die Post ab...Mit drei Mann auf dem Schlitten bis Abzweig Goetheweg...Die Leute stoben auseinander... 8o

      Den Rest der Strecke ging es dann im Laufschritt, mit dem Kind auf dem Schlitten runter nach Torfhaus, wo der Transporter stand...Ich glaube, wir haben nur 1,5 h dafür gebraucht... :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: Unten auf dem Parkplatz spielten sich dann nochmal Dramen ab, der Junge hat die Brockennadel verloren... ;(

      Auf dem Weg nach Hause sind wir dann trotz nasser Hosen bis zu den Knien eingeschlafen, zumindest die beiden Beifahrer... :D

      An sowas erinnert man sich immer wieder gerne zurück! ;) Vielleicht krame ich noch paar Bilder von der ganzen Woche raus, muß erstmal suchen...und editier dann nochmal...

      Haut rein! ;)
    • Seemann schrieb:

      das ist aber schon lange her!!! Da war die Emme ja noch ein aktuelles Fahrzeug
      Ich erinnere mich gut, da gab es noch richtig Schnee, sowohl vor Ort als auch auf der Hin- und Rückfahrt!!
      Ja! Da schau' her! :) 8o

      Nun frage ich mich natürlich, ob wir uns vielleicht sogar persönlich begegnet sind oder hätten können ... möglich wäre es. Ohne zu wissen, daß wir uns um die 30 Jahre später hier wieder begegnen würden.

      Das Leben ist seltsam. :)

      Ja, auf der Rückfahrt fuhr man die Autobahn nach München entlang. Einhändig, auf dem Gespann, mit vollem Gepäck und Beifahrer. Weil, wenn man mit der anderen Hand gerade ein Brillenglas freigewischt hatte, war das andere schon wieder zugeschneit. Und der Spaß, mit dem ganzen Gerödel an in die Raststätte, Kaffee trinken. Überall die Haufen dampfender Jacken und Handschuhe, und die ganze Bahn und die Raststätte voll mit dreckigen, stinkenden, noch vom Wochenende breit grinsenden Gestalten zwischen den Familien auf Sonntagsausflug und Skitouristen. Ein Erlebnis! (Für beide Seiten, denke ich. :) )

      Solche Patches und Plaketten hatte ich auch mal. Sind aber meistenteils seitdem irgendwie verschütt gegangen. Ein Teil sicher mit der (anderswo diskutierten) Wachsjacke, die später, mäusezerfressen und stinkend :D mal entsorgt werden mußte.
      Ich weiß daß ich hing
      im windigen Baum,
      neun lange Nächte.
      --
      Süntelsänger

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MeisterGrimbart ()

    • Der Grövelsjön - Grenzland zwischen Norwegen und Schweden:


      Oberhalb der Baumgrenze zeigt sich eine meditative Aussicht.....


      Das Wetter war (noch) perfekt:


      Unser Basecamp, die Snowflaps mit Schneeblöcken gesichert. Der Wind war teilweise sehr extrem:


      Die Aussicht aus dem Schlafzimmer:


      Nichts ist mächtiger als die Natur!


      Vor uns lag ein langer, langer Rückweg.


      Doom
      Kann mir mal bitte jemand das Wasser reichen?
    • Ich hätte ja ganich gedacht, daß es da so schön is Doomi... :D Ich hab von all dem nüscht jesehen... :D Muß ich direkt nochmal hin... ;)









      ...und dann diese ewig lange Strecke da mit den Kreuzen...Ist manchmal auch besser wenn man nix sieht... :thumbsup: