Der moderne Jäger Sammler Teil 1 Die Ruhehocke

  • In meinem mittlerweile schon ein paar Jahre andauernden Langzeit Selbstversuch als moderner Jäger Sammler zu leben, hab ich viele neue Erkenntnisse gewonnen, die ich hier mit euch teilen wollte.


    In Teil 1 geht es um die Ruhehocke oder in englisch, the Resting Squat oder Flatfooted Squat.


    Das ist die ursprungliche Sitzhaltung von uns Menschen, in der man sehr lange gemütlich ausharren kann, wenn man den Körper erstmal wieder dran gewöhnt hat.


    Ich lese gerade ein interessantes Buch dazu, das ich in der Bücherei entdeckt hab..., von Gerd Schnack, Das Wunder der Entspannungshocke.


    https://www.amazon.de/gp/aw/d/…s=gerd+schnack+das+wunder


    In den USA haben die den Flatfooted Squat schon länger auf dem Schirm und es gibt auch viel mehr Infos dazu.


    Hier mal kurz ein Schaubild dazu...



    Hier sieht man gut, um was es geht! Die meisten kommen garnicht mehr in die Ruhehocke oder fallen dann einfach nach hinten um...


    http://www.somastruct.com/5-reasons-to-start-full-squatting/


    Es gibt auch eine Challenge dazu! Auf Daniel Vitalis Webseite...


    http://www.danielvitalis.com/b…ing-the-flat-footed-squat


    Ich hatte das schon länger beobachtet und hab mich darüber informiert und jetzt scheint es auch endlich in D angekommen zu sein.


    Für alle, die ständig Rückenschmerzen, Verstopfung und Gelenkschmerzen haben, ist das ein guter Dreh.


    Ich hab gerade die Challenge hinter mir und werd das auf jeden Fall weitermachen. :)


    Es ist natürlich schwierig diese natürliche Ruheposition voll in den Alltag zu integrieren, aber man kann auch langsam damit anfangen und erstmal nach jedem längeren Sitzen für 1 Minute in die Ruhehocke gehen und sich dann hinterher schön strecken.


    Außerdem hab ich mittlerweile einen kleinen Holzhocker neben dem Clo stehen, um da die Füsse draufzustellen.


    Das war am Anfang etwas ungewohnt, aber auch hier funktioniert das immer besser!


    Es gibt sogar schon den Squatty Potty zu kaufen... :D


    https://www.amazon.de/gp/aw/d/…ID=41QD7ObBBiL&ref=plSrch


    Gerd Schnack erzählt am Anfang des Buches kurz, wie es überhaupt dazu kommen konnte, daß wir heutzutage soviel sitzen und die daraus resultierenden Schmerzen haben...


    Er erzählt da vom Absatzschuh und vom Thron auf dem Stillen Örtchen und wie diese unnatürliche Haltung dazu geführt hat, daß es die ersten Blinddarmentzündungen gab..., was ich echt sehr spannend fand.


    Er schreibt in seinem Buch sogar davon, daß sich die Blinddarmentzündungen mit der Einführung des Toilettensitzes epidemieartig vermehrt hatten. :huh:


    Man muß nämlich garnicht "pressen"!

    • Wenn man in der richtigen Position auf dem Clo sitzt, wird der Enddarm nicht mehr verengt und das geht dann ganz leicht...


    Ok, die ganze Sache ist natürlich multifaktoriell und hat auch mit zu wenig Bewegung, der falschen Ernährung usw zu tun ...


    Zur Praxis:
    Mal abgesehen von den gesundheitlichen Vorteilen, kann man in der Ruhehocke auch sehr bequem sitzen, bekommt keine nassen Hintern draußen, muss kein extra Sitzkissen mehr mitnehmen und kann in der Position auch gemütlich sein Geschäft verrichten... ;)


    Was haltet ihr davon? Kennt das schon jemand oder macht das vielleicht sogar schon einer/e...?


    Bis dann,
    JC

  • Ich denke, dass das jeder von uns schon mal gemacht hat: als wir kleine Kinder waren und noch sehr gelenkig, wenn wir vielleicht gerade einen kleinen Käfer auf der Wiese entdeckt haben, ganz unbewusst.

  • In Kabul haben die Einheimischen oft so gesessen. Manchmal war anschließend auch ein feuchter Fleck an der Stelle. Nunja, andere Länder andere Sitten.

    Wenn du die Wahl hast, ob du recht behalten oder freundlich sein sollst, wähle die Freundlichkeit.
    Wonder - R. J. Palacio

  • [...]
    Hier sieht man gut, um was es geht! Die meisten kommen garnicht mehr in die Ruhehocke oder fallen dann einfach nach hinten um...
    [...]

    Eben gerade ausprobiert. Bin nicht nach hinten umgekippt, zu viel Masse vorne. Damit es auch jeder versteht, ich meine meinen Bauch! :rotwerd:
    Allerdings weiß ich nicht ob ich lange, sagen wir mal 5min oder länger so sitzen könnte aber du hast ja geschrieben man müsste sich daran gewöhnen.

  • Ich kann so zwar vom Gleichgweicht und der Dehnung ohne Probleme verharren, doch ist diese Position für mich aus anderem Grunde unangenehm, da ich sehr stark ausgeprägte Oberschenkelmuskeln, vor allem Strecker habe und diese sich in die Waden reindrücken und dann irgendwann die Nerven einschlafen.
    Auch Seiza geht bei mir physikalisch nicht gut.
    Naja immerhin kann ich Wassermelonen mit meinen Oberschenkeln zerquetschen. Auch was :D

  • Kennt das schon jemand oder macht das vielleicht sogar schon einer/e...?

    Ja, natürlich setzte ich mich an meinem Lieblingsplatz im Wald so hin, vor allem jetzt im Herbst wo Baumstämme, Steine u.s.w. zu kalt und nass zum Draufsetzen sind. Wie sollte ich es auch sonst machen? Eine Sitzunterlage nehme ich so gut wie nie mit.



    Ich beherrsche übrigens auch den auf den Ellenbogen sitzenden Handstand. Aber den halte ich nicht so lange durch. :D

    _______________________________________________________________________________________
    Das Nichts ist unbeständig. Lawrence Krauss

    2 Mal editiert, zuletzt von Eule () aus folgendem Grund: Schreibfehler

  • In vielen Ecken der Welt gibt es das ganze noch vollkommen regulär, da muss man nichtmal Europa verlassen. Ich arbeite dran, da es mir in Fußgelenk und Hüfte an Mobilität fehlt. Von Ido Portal gibts die 30/30 Squat Challenge, das ist imho ein guter Startpunkt:



    Es kommt zwar nicht aus dem Bereich Rewilding, sondern aus der Fitness Ecke, aber das hier finde ich auch ein sehr gutes Filmchen zum Thema:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Skal hilse fra fjellet – det evige land,
    hvor moskus og jerven har bolig.
    Min lengsel dit inn er blitt som en brann.
    Kun der får jeg fred og blir rolig...


    Jon Ø. Hov

  • Sachen gibt´s!
    Ich hocke öfters so und wußte bis jetzt nicht , daß das was besonderes ist.
    Beim Spatengang allerdings immer einen Fuß flach auf den Boden das entsprechende
    Bein nach vorne und auf den anderen Fuß gesetzt ( gehockt ). Das gibt ordentlich Platz zum arbeiten. :D

  • Ich bin auch so ein dünner Nagel wie @Kachel und der Hockesitz ist für mich auch kein problem.
    Aber ich war viel in Asien unterwegs und hab da gesehen das auch Leute mit persönliche polsterung hier und da den Hockesitz auch ohne problemen machen können. Es geht also nicht um die 'Muskeln :D ' sondern um das üben.

  • Moin.


    Dazu fällt mir eine Geschichte ein.
    War bei den Pfadfindern vor ca 50 Jahren...
    Also, wir hatten unser Lager aufgebaut, Gegessen hatten wir auch.
    Wir bräuchten ein paar Jungs als Lagerwache. Ich war dabei.
    Strömender Regen, Poncho an und Hut auf.
    Ich lehnte mich an einem Baumstamm und schlief prompt ein.
    Als nach 2 Std. meine Ablösung kam, schlief ich immer noch.
    In der Hocke.
    Als ich wach wurde und aufstehen wollte, fiel ich mit dem Gesicht in den Dreck.
    Beine waren eingeschlafen...
    Damals war das nicht lustig...

  • Wer mich kennt weiss das dies meine Lieblingshaltung ist, ich bin da wie @kahel ^^
    Nach langem Hocken kann es aber manchmal sein das man kaum noch hoch kommt. Deswegen versuche ich auch in der Hocke immer mal zu variieren.

    Einmal editiert, zuletzt von ope ()

  • Von Ido Portal gibts die 30/30 Squat Challenge, das ist imho ein guter Startpunkt:


    Kann ich nicht machen. Habe kein Smartphone. Schade.


    Ansonsten, praktisch wäre das schon. Physio hilft, in die Richtung zu kommen ...

    8 - There she blows!


    Der Nacht freut sich wer des Vorrats gewiß ist / Doch herb ist die Herbstnacht.
    Fünfmal wechselt oft das Wetter am Tag:/ Wie viel mehr im Monat!
    Hávamál 73

  • Dann nimm ne Stoppuhr oder Armbanduhr. ;)

    Skal hilse fra fjellet – det evige land,
    hvor moskus og jerven har bolig.
    Min lengsel dit inn er blitt som en brann.
    Kun der får jeg fred og blir rolig...


    Jon Ø. Hov