Angepinnt Bushcraft, Survival, Selbstversorgung ganz praktisch: Mein Tag heute

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ganze zwei Stunden hat es heute mal NICHT geregnet.

      Wasser haben wir in der Region eigentlich zur Zeit auch genug.







      Selbst dieser Kamerad wurde tot angespült.





      Der letzte Sturm hat im Lieblingswäldchen zum Glück wenig Schäden angerichtet. Die kranken Bäume trifft es dann aber selbst in geschützen Lagen zuerst. Hier deutlich zu erkennen, dass sich schon Fruchtkörper von Zunderschwämmen gebildet haben.






      Und mal wieder ein wenig Material für entspannte Schnitzgeschichten gesammelt.
      "Unvollkommenheit ist Schönheit, Wahnsinn ist Genialität und es ist besser absolut lächerlich als absolut langweilig zu sein." Marilyn Monroe 1926 - 1962

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von smeagolvomloh ()

    • Schön, dass es daheim so was wie Regen gibt.
      Ich hab Monate kein bischen Regen oder wenigstens Wolken gesehen. Nur der Harmattan verdunkelt hier und da den Himmel.
      Ich für meinen Teil bin gerade im Süden des Senegal und ist die Trockenzeit bei gerade 42 Grad und es wird immer heisser.

      Komme aus der Wildnis zurück und schwamm in Krokodil und Hippoflüssen und schlief unter freiem Himmel unter Leoparden und Pavianen. Lustig.
      Bilder
      • IMG-20190312-WA0001.jpg

        249,03 kB, 1.600×900, 31 mal angesehen
      • received_2420352914843794.jpeg

        120,42 kB, 1.440×1.080, 20 mal angesehen
      Niemand
    • Indoor Survival!
      Ich hab heute beim tablet die Autokorrektur ausgeschaltet!! Yeah! :thumbsup:
      Ganz alleine, selber!!!
      ...nur mit etwas Hilfe aus'm Internet :dolldrueck:

      Das hilft bestimmt, meinen Blutdruck im angenehmen Bereich zu halten.
      Jetzt kann ich endlich meine eigenen Schreibfehler machen.
      LG schwyzi
      One man's trash is another man's treasure!
      Tough enough to wear pink.
      Member of the Hateful fifteen
    • Gestern war ich direkt am Sperrwerk der Leda, der Wind brauste und das Wasser schlug gegen den Deich oberhalb der Stautore.
      Auch wenn das Sperrwerk 99% der Zeit nutzlos die Landschaft verschandelt - jetzt sind wir dankbar, dass es funktionstüchtig vorhanden ist.
      Vielleicht gehe ich noch einmal heute mit Fotoapparat hin, mal schauen.
      Glück ist Bedürfnislosigkeit.
      Auch in einer schlechten Welt lässt's sich gut leben.
    • Heute fast nen Lost Place besucht! Wer seinen Keller schön haben will muss auch den Dreck unter der offenen Treppe entfernen. Gut, dass ich mir eine gute Stirnlampe ausleihen konnte.







      Hab es aber doch nicht geschafft, alles am Ort zu belassen. 3€ sind jetzt in meiner Tasche, ca. 10 Murmeln, einige Legosteine und ne Menge Dreck am richtigen Ort und die alten Fahrradanhänger draußen im Schuppen!
      Jeder hat das Recht zu schweigen! Auch, wenn er nichts gefragt wurde!
    • Neu

      Na-ja ... vom Frühling sind wir heute hier in der Eifel noch weit Entfehrnt ... :whistling:

      .

      die letzten 2 1/2 Wochen waren doch sehr Wechselhaft :whistling:
      Eberhard ist über uns hinweggebraust und dann noch direkt dahinter Franz ... mit sehr viel Wind und Regen.
      Jetzt noch Schnee und Schneeregen ... X/

      :hund: Winter eben

      Aber die Hütte steht, ich musste bis jetzt nur einmal die Schnüre etwas Nachspannen. Von Innen ist alles Trocken. :thumbup:


      lieben Gruß
      kahel
      >> geht nich - gibbet nich <<
    • Neu

      Gut, dass Farbe zwischendurch mal trocknen muss!


      Keller, @QiRia hat die Decke gestrichen!
      Ansonsten musste ne Menge Dreck aus dem Keller rausgeholt, die Kalkhaftputzwände abgeschliffen, die Fugen abgedichtet, alte Putzreste vom Boden gescharrt werden. Inzwischen sind auch die Wände gestrichen. An den nächsten Abenden werde ich Fertigparkett verlegen.
      In zwei Wochen muss alles fertig sein - ein Austauschschüler aus Spanien kommt, dann soll es nicht nach Baustelle aussehen!


      In der Trockenpause einen kurzen Spaziergang mit der schwarzzelterin gemacht.
      Jeder hat das Recht zu schweigen! Auch, wenn er nichts gefragt wurde!
    • Neu

      Tolles Konzert, Horrorzimmer und mein teuerster Toilettengang


      Der Plan:

      Am Freitag sollte Vintage Trouble im Gloria in Köln spielen. Hammergeile Band. Für die, die es nicht kennen:




      Geplant war eine Übernachtung in der Domstadt. Problem: internationaler Dentistenkongress. Bedeutet: Alle Hotelpreise steigen um ein Vielfaches.
      Einziges bezahlbares Zimmer in Köln kostete 210€ ohne Frühstück. Die Bewertungen waren so lala.

      Wie gesagt – es gab nix anderes. Ich musste es nehmen.


      Die Einrichtung war wie vom Sperrmüll zusammen gesammelt. Kein Teil passte zum anderen, keine Fläche war ohne Brandflecken, Lichtschalter ohne Abdeckungen, das komplette Gedeck eben. Meine Frau weigerte sich in dem Bett zu schlafen. Ich hatte wie immer mein Notfall-Stau-Backup im Auto. Sie schlief im Schlafsack auf dem gemachten Bett. Ich sah es entspannt und machte gute Miene zum bösen Spiel.


      Das Konzert: Hammer. Das Gloria kochte.


      Am nächsten Morgen Stadtbummel. Doch schlug mir der Cafe au Lait vom Frühstück auf den Magen.


      „Sieh mal da. Ein Victorinox Laden. Lass uns mal reingehen“. Totale Reizüberflutung. Messer soweit das Auge reicht und Uhren, Uhren . . . überlall Uhren.


      Der Darm schlägt Alarm. Ich frage nach Porzellan. Mir wird geholfen. Als ich zurückkomme unterhält sich meine Frau angeregt mit einem Verkäufer. Man hat in meiner Abwesenheit mein Geburtstagsgeschenk herausgesucht. Hunter Pro Wood in der Zweihandversion. Das gibt´s aber erst im April. „Schau dir mal diese Uhr an“. Die Falle schnappt zu. Ich verlasse den Laden mit leerem Darm und 8 grünen Lappen weniger – aber schön isse.


      Mein teuerster Toilettengang bisher. Das nächste Mal geh ich bei TEDI oder KIK.
      Klar ist regelmäßiges Joggen gesund.
      Aber wenn man mehrmals wöchentlich Joggen geht, ist man die 5 Jahre, die man länger lebt, nur Joggen gewesen.
    • Neu

      Harry_Mhm schrieb:

      Mein teuerster Toilettengang bisher. Das nächste Mal geh ich bei TEDI oder KIK.
      Schön das du das Konzert genießen konntest.

      Mein teuerster Toilettengang war 500 Euro und nen Jahr Hausverbot.. ;( Eine Gaststätte mit rutschigen, nassen Fliesen im WC Bereich plus falschgedeuteter Notfallsituation im Kabinenbereich.
      Ende vom Lied: Eingetretene Tür mit schickem Dr, Martens Profil, Waschbecken gebrochen, Papier und Seifenspender unbenutzbar, Wasser sprudelte aus der Wand...…

      Und das nur weil man Helfen wollte. :thumbdown: Zahlen musste ich , dank der Versicherung, nur die Tür.
    • Neu

      Heute nach der Arbeit nur Vorbereitungshandlungen für den morgigen Tag. Ab mittags wird bei mir die Paddelsaison eröffnet werden!

      Noch schnell beim Decathlon vorbeigeschaut und ein paar Neopren-Handschuhe eingesackt (habe ich in den ganzen Jahren Paddeln noch nie gebraucht, aber der böse, kälteempfindliche Finger wird sich vermutlich sehr freuen).



      Und bis der Dachgepäckträger nach dem Winter wieder richtig toff verschraubt ist, vergeht auch eine Weile. Das Querträgersystem ist eben schon fast 15 Jahre alt. Moderne Dinger sind einfacher zu montieren, aber das alte Ding ist granatenstabil und wird auch erst wieder vor dem nächsten Winter abgeschraubt.



      Ich freue mich (fast) schon auf den morgigen Frühdienst, weil ich dann den ganzen Morgen auf die erste Zuwasserlassung des Jahres hinfiebern kann. :kanu:
      "Unvollkommenheit ist Schönheit, Wahnsinn ist Genialität und es ist besser absolut lächerlich als absolut langweilig zu sein." Marilyn Monroe 1926 - 1962

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von smeagolvomloh ()

    • Neu

      Nicht heute, da war ich schon wieder anne Schippe, aber am WE:
      Große Jungens Spielplatz und Startaufstellung
      Pfützen und Schlamm für alle!!!!
      Ach ja und 11352 € für karitative Projekte für Kinder, Jugendliche und Behinderte zusammen gebracht /gefahren,
      denn diese 4 x zweitages Endurofahrten, die ich im Jahr fahre sind immer für nen guten Zweck. ( nich das einer hier denkt ich bügel nur so durch die Natur )

      Gruß"Seemann"
      Wer vom Weg abkommt, lernt die Gegend kennen!
    • Neu

      Heute Abend die nächste Tattoositzungen besprochen und meinen Wald begutachtet.
      Da hat einer ein Lavvu in meinem Wald aufgebaut. =O
      Schaut selber. :D

      In Natura sieht es besser aus. ^^

      Im Mai geht es über dem Wald weiter. :thumbup:
      :hut:
      Gruß
      Andy
      :hut:
      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von trapperandy ()