Bushcraft, Survival, Selbstversorgung ganz praktisch: Mein Tag heute

  • Defense 4 =O


    ...schade, ich hab deine Berichte immer gern gelesen.

    Wird mir fehlen. ;(

    Keine Sorge... ich habe nochmal aufgestockt und um ein Mora Messer ergänzt,so kann ich mit Feathersticks gelegentlich ein kleines:campfire: unterhalten.

    Jetzt ist aber Schluss...jeder weitere Ausrüstungsgegenstand wäre dekadent und man würde jeglichen Bezug zum Bushcraft verlieren :zwinker:

  • Frühdienst mit .. Chaos pur - eigentlich hätte heute große Impfaktion sein sollen, aber der Schnee - ups, darf man das hier schreiben? - hat dem Transport wohl etwas zugesetzt. Zugänge, Verlegungen, der Spätdienst... ja dem hat der Transport auch etwas zugesetzt... kam etwas später, der Frühdienst demnach etwas später raus - dafür auf dem Heimweg noch ein Feierabendbier mit nem Kollegen und hinterher zwei Stunden Schippen und auch bei der dankbaren Nachbarin noch ein zwei drei ... Schnäpse... :zwinker:


    Hier sollt eigentlich mein Auto rausfahren...

    Mai, so an scheena Boom!

    Schnaps?

    Ja... die Aussicht vom DutchTisch... eigentlich

    Ihr wolltet doch Schneebilder...

    Die nächsten Tage vielleicht noch mit blauem Himmel.... 8)

  • ääähh wie jetzt ...Impfung gegen Corona und dann Schnappes und körperliche Anstengung ...??? nee echt jetzt ????

    na herzlichen Glückwunsch ...hoffe es geht dir gut

    Ok...habe das wohl falsch gelesen ??. Sorry. Danke Walter


    Das Leben ist ein Spiegel: wenn du hineinlächelst, lächelt es zurück
    George B. Shaw

    2 Mal editiert, zuletzt von Peter von Hausen ()

  • Beitrag von supi ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Ich nehme an, auf dem Snowmobil....


    Habt ihr bei euch Block-Heater, Oil-Pan Heater etc im Wagen?

    Duster Diesel Allrad.... das auf dem Bild ist nur der See hinterm Haus. Musste einen Weg zur Sauna graben.

    Snowmobile gibt es hier nur wenige. Wir haben überwiegend unverfestigten Pulverschnee, da hat es ein Snowmobil schwer. Für Touris gibt es ein paar damit sie auf den Seen herumheizen können.

    Qudas und Kettenquads machen da mehr Sinn...

    Siehe Polaris-Werbe-Video:

    https://www.youtube.com/watch?…M13TY4U&feature=emb_title

    Die Kids fahren teilweise mit den Dingern (ohne Kette aber mit Rädern) zur Schule... auch heute in der Kälte.

    Die Quads die mich interessieren würden sind fast so teuer wie mein Duster...


    Die Autos haben eine Motorheizung, ja. Das ist ein Heizstab der entweder im Primärkreislauf-Kühlwasser oder in der Ölwanne ist. Bei meinem Megane-Kombi war es im Kühlwasser, beim Duster jetzt in der Ölwanne wenn ich es richtig erinnere.

    Im Innenraum gibt es noch ein Heizlüfter mit 400W.

    Ich habe zusätzlich noch ein automatisches Batterieladegerät drin das den Akku lädt wenn das Auto gewärmt wird.

    Bei -28 oder -30 Grad lass ich den Heizer die Nacht über laufen, ansonsten genügen 2-3h ohne Schneefall.

    Kaltstart bei -30 Grad geht aber auch. Dann hört er sich halt an wie ein Schiffsdiesel und raucht wie eine Dampflock, aber manchmal muss es halt sein. Wir tanken Arctic Diesel bis -35Grad. Weiter Richtung Norden wie Saariselkä oder Kiitilä gibt es noch zusätzliche Additive...

  • supi ich hatte das auch mal, als ich noch im Kalten gewohnt habe. Dazu 2 mal im Jahr Ölwechsel. Reifen erstmal Rundfahren nach einer kalten Nacht, Rücksitzlehne fühlt sich wie ein Brett an. Schöne Erinnerungen, ist lange her.


    Kühlwasser Heizung war nicht beliebt, weil die zusätzliche erforderliche Pumpe kaputt gehen konnte. Beim Heizer im Motoröl nicht erforderlich.


    Die Lösung mit dem Batterie-Ladegerät ist interessant. Ich hatte eine Heizmatte um die Batterie gewickelt, dazu noch Isolierung. Unter der Ölwanne auch noch eine Heizmatte geklebt. Verschieden Lösungen führen zum Ziel.

  • Hab heute mein Messer gemoddet, sieht jetzt aus wie eine Requisite aus“The walking dead“

    Kurztest ist hier:

    Kurzreview Condor bushglider


    Dann hab ich noch die zweite neulich gefundene Dose zum

    Kocher umgebaut:


    Sieht doch schick aus, der Kaffeekocher, oder?


    Entzündet wurde er stilecht mittels Messer und CSD-FIRESTEEL


    Und dann gleich ausprobiert:

    Hab den sehr flach gebaut, da brauchte es 8,46 Min., bis 0,4l Wasser sprudelnd kochten - dafür brannte der Kocher mit 20ml Sprit danach noch 1.30 Minuten weiter!

    Sehr sparsam.

    Mein rosa Proseccokocher braucht nur7.24 Min. für 0,4l Wasser, verbraucht dabei aber fast den ganzen Sprit, lief nur so 30 Sekunden noch weiter.

    LG schwyzi

    One man's trash is another man's treasure!
    Tough enough to wear pink.
    Member of the Hateful fifteen

    2 Mal editiert, zuletzt von schwyzi ()

  • Kühlwasser Heizung war nicht beliebt, weil die zusätzliche erforderliche Pumpe kaputt gehen konnte.

    Die weitaus meisten Kühlwasserheizungen arbeiten ohne Pumpe. Ist einfach ein Tauchsieder, der in

    einen entfernten Froststopfen geschraubt wird. den Rest macht die Leitfähigkeit und die Thermik.


    Ich hatte mal eine der wenigen mit Pumpe, aber da ist dann das Heizelement kaputt gegangen.

    Jetzt würde sie nur noch pumpen.?????


    Gruss Konrad

    Wer nicht will, findet Gründe, wer will, findet Wege!

  • Die weitaus meisten Kühlwasserheizungen arbeiten ohne Pumpe. Ist einfach ein Tauchsieder, der in

    einen entfernten Froststopfen geschraubt wird. den Rest macht die Leitfähigkeit und die Thermik.

    Das ist bei Temperaturen von minus 40 Grad nicht dir Auffassung der Experten vor Ort, alle haben die Kühlwasserheizung mit Pumpe betrieben.


    supi , werden bei euch die Kühlwasserheizungen ohne Pumpe eingebaut?

  • Das ist bei Temperaturen von minus 40 Grad nicht dir Auffassung der Experten vor Ort, alle haben die Kühlwasserheizung mit Pumpe betrieben.


    supi , werden bei euch die Kühlwasserheizungen ohne Pumpe eingebaut?

    Das mit den Umwälzpumpen im Kühlwasser in Bezug auf die Motorheizung.... sagen wir mal so, ich habe davon gehört. Vor 23 Jahren als ich das erste mal nach Finnland kam war das aber schon nicht mehr up to date.

    Das Wort Froststopfen wollte mir gestern Abend nicht ums verrecken einfallen, danke Konradsky


    Diese Umwälzpumpe wurde mit der Trennung des primären und des sekundären Kühlkreislaufes unnötig. Das Ventil zum Kühler und Ausgleichsbehälter geht ja erst auf wenn der Motor entspechend warm ist...


    Die Kühlwasserheizung hat mir besser gefallen als die Ölheizung die sich heute durchgesetzt hat. Bei der Wasserheizung war nach einer Betriebsdauer von etwa 2h der ganze Motorblock auf gut 70-85 Grad erwärmt. Beim Heizkörper im Öl dauert das länger und die Erwärmung ist unvollständiger/ungleichmässiger. Das ist aber nur meine Meinung, solche Entscheidungen überlasse ich den Profis.


    Das oben erwähnte Batterieladegerät wurde nötig da meine Frau mit ihrem C4 nur Kurzstrecken fuhr. Der Stromverbrauch war auf diesen Strecken höher als was von der Lichtmaschiene nachgeliefert wurde. Sitzheizung, Klimaautomatik, Radio, Licht usw. hat mehr gezogen als nachgeliefert wurde. Alle 1-2 Wochen klingelte also mein Telefon und....

    Nachdem ich es ihr 100mal erklärt hatte und ich das 40. mal bei -20 Grad im dunkeln stand.... hat sie angefangen anstatt mich den Schwiegervater zu nerven. Dem hat sie es dann geglaubt. :rock:

    Seit damals bekommen alle unsere Autos einen Batterielader eingebaut. Lernen durch Schmerz.


    Heute früh am Leppävesi, einem See in der Nähe... (Leppävesi = Schwarzerlensee)


    -29 oder -30 Grad, kurz nach 1000 Uhr

    Da geht ein Fahrdamm auf 1,1km quer durch einen See. Eine sehr schöne Stelle, ein kleines Kaffee gibts auch, wer da mal vorbei kommt sagt der Wirtin Anne einen Gruss von mir, ich bekomme dann einen Kaba frei Haus ;)

  • supi , danke für die Erläuterung, beim mir liegt das Ganze bereits 18 Jahre zurück und mein Ford F150 sowie der Dodge Spirit hatten ein 80er Baujahr. Insofern haben sich die Anforderungen bei neuen Fahrzeugen geändert. Wieder was gelernt!