Bushcraft, Survival, Selbstversorgung ganz praktisch: Mein Tag heute

  • Hallo Seemann ,

    gerade kamen noch ein paar Kraniche über die Bucht gezogen und flogen Richtung Süden ab. Wird ja bekanntlich immer kälter, wenn die Tierchen sich auf 180 - 200° wenden.


    (Nein, nicht die Gans bei 200° im Ofen wenden, sondern die Kurszahl auf dem Kompass!)


    Aber das habe ich letztens auch schon gesagt, und was war? Pusteblume....

  • Ookami

    Du bist so gemein!!!! :Kleenex::Kleenex::Kleenex:

    Ich will auch Winter!

    Gruß"Seemann"

    Alter - du wohnst in Köln. Wenn du Winter willst, zieh um! 8o

    Hier istheute blitzeblauer Himmel, ich hab ne großeRunde durch die Hafengegend gedreht, inklusive Kaffee.

    Sogar zwei Becher, bei Windstille reichen 20 ml Sprit für zweimal Wasser erhitzen ;)

    Jetzt geht die Sonne schon fast unter; ich musste eh nach Hause, muss noch ne Jeans für Muddi kürzen und abnähen.

    One man's trash is another man's treasure!
    Tough enough to wear pink.
    Member of the Hateful fifteen

  • Wegen Umzug in eine Nachbrstadt packe ich alles mögliche zusammen.

    Nebenbei natürlich auch mein ganzes Outdoorkram. Vieles ist ja doppelt, drei-, vier- oder fünffach vorhanden. Also alles überzählige auf Seite gelegt. In der Bibo hab ich einen begeisterten Outdooristen. Außerdem einen Praktikanten, der sein Fachabi macht und auch gerne draußen ist. Den beiden hab ich mal die Sachen vorgelegt und auswählen lassen, beide haben sich ordentlich gefreut.

    Ein schöner Tag

    "He´s one of them rangers, dangerous folks they are, wandering the wild"
    "Not all who wander, are lost"
    Was ihr den Geist der Zeiten nennt, das ist im Grunde nur der Herren eigner Geist
    Ranger => Betrachtet Dinge aus dem Outdoorblickwinkel "Waldläufer" (5-35km/d)

  • Vor ein paar Jahren Winterzelten, der Boden war gefroren, die Öfen bollerten.


    Heute mal wieder vor Ort gewesen, Stover Stand. Herrlichstes Wetter, ein paar Stunden zuvor war es noch 0°C.


    An die Person, die meine Schuhe versteckt hat, während ich auf der Hüpfburg war: Werd' erwachsen!

  • Ich wollte es ja nicht posten, aber wir haben gestern kurzentschlossen eine Rundfahrt in die Heide gemacht.


    Der Sonnenuntergang war herrlich...


    Zum aufwärmen gab's Nudeln und heißen Kakao.

  • Man sollte Uhren nicht unbedingt in der Wadchmaschine mitwaschen. Ausser man hat die


    vom Feinkostgeschäft.


    Nicht die Uhr war defekt, sondern die Batterie leer. Der Wechsel stellt für einen Versierten kein Problem dar und das Teilchen läuft wie ein Uhrwerk.

    ............................................................

    Unser Schorf soll Döner werden

    (Willy Astor)

  • Musste mir heute eine Prothese bauen. Lenas Pedale mussten ausgetauscht werden. Der Pedalschlüssel ist ja nun schon extra was länger als ein gewöhnlicher 15er Schlüssel. Aber auf der linken Seite bewegte sich trotz zweitägiger WD40-Kur nichts.

    Da kein Eisenrohr zur Hand war hab ich den 15er vom Tretlagerwerkzeug an ein altes Brett gespaxt.

    Nun kann das alte Kinderrad endlich weiterverschenkt werden und Lena auf dem „neuen” 24er einigermaßen mit uns mithalten.


    Erst wenn der letzte Fisch gerodet und der letzte Baum gefangen ist werdet Ihr merken, dass Ihr etwas verwechselt habt!
    Letztes Wort, Häuptling der Wildkatzen 1758 - 2029

    „Herr Janosch, wo macht man Urlaub?” - „Überall, wo zwei Bäume sind. Vorausgesetzt, man macht es wie Wondrak und hat immer eine Hängematte dabei. Dann ist das ganze Leben quasi Urlaub.”

  • Dir ist schon klar, dass links ein Linksgewinde ist? :dolldrueck:

    Ich als linksgrünversiffter Gutmensch fahre genau deswegen seit Jahren nur mit dem linken Pedal.

    Erst wenn der letzte Fisch gerodet und der letzte Baum gefangen ist werdet Ihr merken, dass Ihr etwas verwechselt habt!
    Letztes Wort, Häuptling der Wildkatzen 1758 - 2029

    „Herr Janosch, wo macht man Urlaub?” - „Überall, wo zwei Bäume sind. Vorausgesetzt, man macht es wie Wondrak und hat immer eine Hängematte dabei. Dann ist das ganze Leben quasi Urlaub.”

  • Heute nicht, aber gestern - eine kleine Survivalübung. Genauer gesagt: Wurzelbehandlung ohne Betäubung. Da ist man doch sehr auf sich selbst zurückgeworfen. Die möglichen medizinischen Notfälle würden mir in einem Krisengeschehen am meisten Sorgen machen. Einfach deshalb, weil man sich nicht umfassend darauf vorbereiten kann.