Erfahrungen mit Agawa Canyon Boreal 21 Säge?

  • Moin,
    hat einer von euch schonmal die Boreal 21 Säge in den Fingern gehabt oder die am besten noch länger benutzt?


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Wenn es um viel Holz geht sind mir die gängigen Klappsägen oft zu klein und von den Riesenvarianten a la Katanaboy halte ich nicht so viel. Bucksaws sind genial, zumindest wenn sie funktionieren. Ich hatte länger eine Sawvivor und die war gan gescheit. Was mich bei der Boral etwas mißtrauisch macht ist die Tatsache, dass es keinerlei Möglichkeit zum nachspannen gibt - z.B. wenn das Material mal älter wird. Kann sei, dass ich da was übersehen habe oder dass das überhaupt nicht nötig ist. Aber bevor ich mir das Ding besorge will ich natürlich auf der sicheren Seite sein. Hat jemand von euch so'n Ding?


    Danke schonmal,



    Karlson

    Skal hilse fra fjellet – det evige land,
    hvor moskus og jerven har bolig.
    Min lengsel dit inn er blitt som en brann.
    Kun der får jeg fred og blir rolig...


    Jon Ø. Hov

  • Für mich sieht das so aus, als würde das Blatt in dem Moment gespannt, wo der letzte Schritt des Zusammenbaus stattfindet. Wenn der Hebel hinten ins Griffstück eingeklappt wird (bei 0:48-0:50). Mit einem labberigen Blatt würde das gar nicht funktionieren. Danke fürs Zeigen!

  • Hallo,


    das spannt sich wie bei jeder Bügelsäge über den ganzen Bogen.
    bei den Bügelsäge funzt das ja auch dauerhaft.
    Wenn es sich tatsächlich ausnudelt, braucht man nur einen Holzspan zwischenlegen
    und alles ist wieder stramm.


    https://www.google.de/search?q…=B%C3%BCgels%C3%A4ge+holz


    Das einzige Problem sehe ich, wenn du mal das Sägeblatt wechseln möchtest und den kleinen
    Sicherungsring verlierst, oder du den aus versehen mal abschrappst. Dann funktioniert die
    ganze Säge nicht.


    Den würde ich gegen einen Sicherungstift (müßte 6mm sein) mit Querloch ersetzen.
    Durch das Querloch kommt ein kleiner Draht.


    Gruss
    Konrad

    Wer nicht will, findet Gründe, wer will, findet Wege!

  • Klar, original & frisch ist das Ding gut gespannt, aber wenn das Alu nur minimal labberig wird und die "Gelenke" ausleiern ist es passe mit dem Ding. Oder bin ich da zu paranoid? @Konradsky wo soll man da noch ein Stück Holz dazwischen machen?

    Skal hilse fra fjellet – det evige land,
    hvor moskus og jerven har bolig.
    Min lengsel dit inn er blitt som en brann.
    Kun der får jeg fred og blir rolig...


    Jon Ø. Hov

  • Hallo karlson,


    das Ding hat ja nach dem Klappen einen Anschlag
    und genau da kann man als Provisorium
    etwas zwischenklemmen und die Spannung verändert sich.


    Zuhause klebt man da ein dünnes(wir sprechen hier von 0,5mm)
    Blech mit 2Komponentenkleber drauf.


    Wie schon geschrieben, sehe ich in den 1-2 Bolzen das größte Problem.
    wenn da was weg ist, kann man draußen nicht reparieren.



    Gruss
    Konrad

    Wer nicht will, findet Gründe, wer will, findet Wege!