Wie Felle zusammennähen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie Felle zusammennähen?

      Hallo ihr Leder und Fellspezialisten!!!

      Ich habe mal eine Frage. Wenn man aus mehreren Lammfellen eine Decke, Teppich, Sofa- oder Bettauflage nähen wollte, wie würdet ihr das machen. Es soll gleichmäßig aussehen, ohne dass man die Nähte sieht.

      Es gibt so etwas für horrende Summen zu kaufen. z.B. hier:
      lammfellhaus.de/collections/la…ghaar?variant=18755134533

      Aber ich dachte mir, wenn man Lederscheiden herstellen kann, sollte das doch eigentlich eine leichte Übung sein oder?

      Ich habe hier noch ein altes recht mitgenommenes Fell liegen an dem ich exprimentieren könnte bevor es ans Eingemachte geht, aber ich bin mir sicher, dass ihr wieder super Tipps geben werdet die mich schon im Vorhinein vor Fehler bewahren werden.

      Also...bitte keine Zurückhaltung. ;)
    • Moin,
      bei Ikea gibt es die Dinger einzeln oder wie oben schon gezeigt zusammen genäht.
      Vom Preis her fast identisch. Wenn Du vor Ort bist einfach mal schauen wie die das genäht haben.
      Mit einer etwas dickeren Nähnadel könnte man das mit der Hand zusammen nähen oder man hat eine Nähmaschine mit einer guten stabilen Nadel.
      Manche sagen, ich sei bekloppt ich find mich verhaltensoriginell.

      BCG Wildkatzen.
    • Servus Basti,

      Ist zwar schon ne Weile her, als ich Felle genäht hab, aber ich versuchs:
      Sinnvoll ist es, wenn Du gerade Shnittkanten hast, an welchen Du die Felle zusammennähen willst. Bei Lammfell oder anderem "langhaarigen" ist das relativ einfach, die Naht auch verschwinden zu lassen.
      Du nähst die Rückseite (Fleischseite) mittels der sog. "Kürschnernaht" zusammen (Überwendstich) mit kleinen, nahen Stichen. Aufpassen dass kein Fell mit durchgezogen wird (kann man notfalls aber wieder rausziehen). Wenn die Naht fertig ist, Fell umdrehen (Fellseite) und mit einer wechen Bürste die Fellstücke "ineinanderkämmen". Aufpassen dass sie auch in gleicher Wuchsrichtung zusammengenäht wurden!!
      Das wäre die einfachste und umsetzbare Variante.
      Ich hoffe die Mods nehmen es mir nicht böse wenn ich einen Link setze; aber hier findest Du ne Menge weiterer brauchbarer Tips, auch zu allgemeiner Leder und Pelzverarbeitung:
      mittelalterforum.com/index.php…316-Verarbeiten-von-Pelz/

      Nochwas: Lederscheiden sind kein Fell/Pelz. Die Arbeiten damit sind völlig verschieden in der Herangehensweise. Leder ist einfacher zu bearbeiten.
    • Basti G. schrieb:

      Super! Das sind schon mal gute Tipps. Welchen Faden würdest du denn verwenden?
      Muss man mit der Ale vorstechen, oder lässt sich ein Lammfell auch mit einer Ledernadel recht einfach nähen? Nehme an dass ich am besten eine gebogene Posternadel nehme oder?
      Ich hatte direkt Kürschnergarn gehabt, und ne kleine Rolle Sattlergarn vom Schuhmacher. Sternzwirn sollte aber auch gehen.
      Wegen vorstechen: Es kommt drauf an, wie "dick" die Fleischseite ist. Es gibt auch Felle, die recht dünn, fast Pergamentartig sind. Solche kannst Du auch so umnähen. Bei dickeren lohnt sich, vorzuahlen (auch wenns ne echt miese Arbeit ist).
      Je dünner und spitzer die Ahle, umso feinere Nähte kannst Du machen (sieht dann halt auch ansprechender aus).
      Zum direkten Nähen hab ich Kürschnernadeln von Prym. Kosten im Set so um die 10 € (ich weiss es nicht mehr genau).
      Je nachdem wie aufwendig und intensiv Du da was machen willst, brauchste dann auch eben bissel Equipment (grad teure, oder hochwertige, kurzhaarige Felle sind sehr empfindlich... Oder Röhrenhaare wie Ren /Reh).

      Wegen Schneiden nochwas:
      Die besten Ergebnisse hast Du, wenn Du zuerst von der Fleischseite schneidest. Aufpassen dass Du nicht komplet durchschnitzt, sondern lieber Stück für Stück, so dass Du keine Haare/Fell mit verschnibbelst. Das sieht dann Scheisse aus, und macht ggf Lücken.
      Zum Schneiden entweder eine direkte Kürschnerschere, oder, besser: Skalpell o.ä.
      Wildschweinfelle gehen auch von der Fellseite her zu Schneiden, da musst Du aber an der Stelle wo Du den Cut setzen willst, die Borsten jeweils links & rechts "wegstriegeln".
      Ich hab leider momentan kein Fell oder Stücke da, um Dir anhand von Foto oder Video was zu zeigen, bin aber auch net der Profi.
      Es gibt eigentlich grob 3 verschiedene "Anfängerstiche" wie mir ein Pelzmacher auf nem Markt mal sagte. Eben der klassische Kürschner Überwendstich (wird auch bei Wunden im Medi Bereich gemacht). Dann den Saumstich (ne Art Umkettelung), und den Sattlerstich (doppelter Schlingstich). Damit lässt sich fast alles aneinanderknubbeln.
      Kürschnern ist halt echt ne Kunst für sich.

      Wünsch Dir viel Erfolg und Freude dabei. Ergebnis würde mich interessieren...
      Axo: Die Felle von Ikea usw sind maschninell vernäht. Ganz billige Doppelfelle wie zB aus Tschechien sind verklebt.
      Es gibt noch so ne Art "Lederklebeband" (frag mich nicht wie das korrekt heisst) damit kann man auch Häute verkleben bzw aneinanderkleben.
      Ist aber halt eher Improvisatorisch und nicht "authentisch"