[Pflanzliche Notnahrung] Erkennungsmerkmale der wilden Möhre im Winter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Pflanzliche Notnahrung] Erkennungsmerkmale der wilden Möhre im Winter

      Simon S. schrieb:

      Pflanzliche Notnahrung, die Wilde Möhre, Daucus carota: Ich kenne die Pflanze gut aus meiner Kindheit und meine, sie in dieser Jahreszeit überall abgestorben stehen zu sehen. Bin mir aber bei der Bestimmung doch unsicher, da die Blätter und Blütenblätter alle abgefallen sind. Allerdings tragen sie noch viele (hoffentlich) nahrhafte haarige, kümmelähnliche Samen in den zusammengefalteten Dolden. Die gefiederten, dillartigen Nebenblätter sind noch erkennbar. Ist die Pflanze im abgestorbenen Zustand eindeutig bestimmbar oder ist die Verwechslungsgefahr hoch? Wie ist das generell mit abgestorbenen Pflanzen im Winter? Sollte ich mir den Schmeil/Fitschen dafür zulegen? Oder ist es für Laien schlichtweg unmöglich sicher zusagen, was für eine Pflanze das mal war? Das sichere Merkmal Blüte fehlt ja.
      Die Verwechlsungsgefahr ist bei Apiaceae immer hoch.
      Allerdings hat Daucus eine Besonderheit: Die stark fiederspaltig
      eingeschnittenen Hochblätter, die so in Mitteleuropa nur bei der
      Möhre vorkommen. Zusätzlich ist die Dolde nach dem Verblühen
      konkav eingezogen und die Früchte klettig-stachelig behaart.

      Sichere Erkennungsmerkmale der Wilden Möhre anhand der Blüte:
      - Gruppe von Mohrenblüten in der Mitte der Dolde
      - echte Dolde
      - fiederspaltig eingeschnittene Hochblätter
      - klettig behaarter Stängel

      Sichere Erkennungsmerkmale der Wilden Möhre nach dem Verblühen:
      - echte Dolde
      - klettig stachelige Früchte kaum bzw. kurz geschnäbelt
      - konkav eingezogene Dolde

      Cave: Geruch oder Geschmack sind keine sicheren Merkmale. Die Wurzeln der verblühten Möhren sind meist wertlos. Sie Samen enthalten ggf. größere Mengen von Falcarinol enthalten - am besten nur stark geröstet in größeren Mengen verzehren.
      Bilder
      • dauc_1.jpg

        229,33 kB, 1.500×996, 8 mal angesehen
      • dauc_2.jpg

        317,32 kB, 1.500×996, 7 mal angesehen
      ____________
      leicht sarkastisch im Unterton, dabei völlig spaßbefreit
      Ich liebe Fachfragen, Smalltalk nur f2f ;)
    • Auweia, jetzt pfusche ich einem Biologen ( @Joe )in den Thread, aber vllt. hülft es ja; erinnerte mich gerade an alte pics und hoffe(!), dass meine Zuordnung stimmt:

      Wilde Möhre Ende Oktober


      Gleicher Standort, gleicher Tag - aber nicht Wilde Möhre; Tante Edith2 - von mir nicht genau bestimmt, könnte vieles sein :)


      VG
      Bolt

      Tante Edith:
      Auweia2 - habe gerade erst mitbekommen, dass dieser Thread ja in deinem eigenen Unterforum steht; da ist es sicherlich nicht sonderlich gern gesehen, wenn blutige Laien ihren Senf dazugeben; also gern löschen oder sagen, dass ich es löschen soll. Irgendwie hatte ich wohl einen Aussetzer, als ich den Titel las und mich an meine pics erinnerte... :(
      Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
      Antoine de Saint-Exupéry

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Boltwoodit () aus folgendem Grund: Präzisierung beim zweiten pic