Teelicht Spirituskocher

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mittagsfrost schrieb:

      Versuch's mal mit Mineralwolle oder noch besser mit carbon felt (wie von Konradsky weiter oben vorgeschlagen), Mike! Das ist wesentlich haltbarer als char cloth.
      Danke für den Hinweis!
      Das ist richtig, aber mein Ziel ist es immer Sachen herstellen zu können ohne dafür extra etwas kaufen zu müssen.
      Bei mir heißt MYOG, mache alles selbst wenn das irgendwie geht.
      Der Charcloth war binnen 10 Minuten aus alter Stoffreste hergestellt und es funktioniert.
      Charcloth ist stabiler als man denkt und solange das Material zwischen den Seitenwänden des Kochers verbleibt, dürfte es lange erhalten bleiben.
      Ich werde den Kocher im kommenden Jahr sicherlich öfters einsetzen und mit auf Tour nehmen. Selbstverständlich werde ich über Auffälligkeiten berichten :thumbup: .
      Falls man eine Löschdecke zur Hand hätte, könnte man dieser Stoff sicherlich auch gut als Dochtmedium verwenden, aber dafür ein erhaltenes Tuch kaputt machen? Nee, das mache ich nicht.
      Ein Stück Mineralwolle entsprechend so verarbeiten, dass es in den schmalen Zwischenraum passt? Müsste gehen, aber sicherlich kniffelig. 8|

      Friese schrieb:

      @MacGyver
      Du hast mit diesem Thema gerade meinem Sohn den A... gerettet. Morgen hat er wieder seine Pfadfindergruppe und er suchte dringendst ein Projekt für die Gruppenstunde. Gruß und Dank vom Söhnchen :love: (dir unbekannt). :danke:
      Ich gebe zu, ein Dosenkocher ist beim Betrieb sinnvoller und ein Teelichtbrenner zugegebener Weise eine Spielerei. Aber ist nicht alles was wir Bushcrafter machen Spielerei? Wo hört die Spielerei auf?
      Bei mir hört die Spielerei auf, wenn die MYOG Sachen in der Praxis auf dem Feld, in den Bergen, oder im Wald, tatsächlich eingesetzt werden. Dazu gehört der belächelte Teelichtbrenner. 8o
      Friese, wenn das ganze Spielerei hier deinem Sohn weitergeholfen hat, dann waren die 20 Postings zum Thema doch was wert.
      Mich wird die Resonanz von der Pfadfindergruppe interessieren.

      Cheers Mike
      If you can't dazzle them with brilliance, baffle them with bullshit. 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MacGyver () aus folgendem Grund: Typo

    • Hi Konrad,

      das habe ich mal probiert, aber irgendwie riecht das ein bisschen streng, insbesondere wenn der Brenner leerläuft. Der Jeansstoff saugt sich mit Brennstoff voll und funktioniert als Docht. Jedoch habe ich auch festgestellt, dass der Spiritus nicht vollständig verbrennt und die Flamme zum Schluss erstickt obwohl im Stoff noch etwas drinnen wäre.
      Beim Charcloth habe ich mehr oder weniger reines Kohlenstoff, der sehr dünn und besonders leicht ist und eine wahnsinnig große Verdünstungsoberfläche bietet. Es ist fast wie Aktivkohle. Ob dadurch Unreinheiten aus dem Brennspiritus rausgefiltert werden? Wer weiß :huh:

      Cheers

      Edit: Schurwolle wäre aber auch eine gute Idee. Wird getestet :racoon:
      If you can't dazzle them with brilliance, baffle them with bullshit. 8o
    • Das was man mit einem kleinen Teelicht machen kann, kann man mit einer Getränkedose machen.
      Ich präsentiere, the CWS oder Capillary Wick Stove.


      Mit einem Docht aus Charcloth. Funktioniert einwandfrei.
      Cheers Mike
      If you can't dazzle them with brilliance, baffle them with bullshit. 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MacGyver ()