Erste Hilfe-Tasche sollte nie fehlen.

  • dann mal wie versprochen der Inhalt des Pack EH-Gruppe:


    Hüfttasche von TT, Small Medic Pack. Gewicht ca. 2000g
    außen dran,
    Rettungsschere, Scharf und Stabil
    Beatmungsfolie
    zwei Reflektorbänder, zur minimalen Sichtbarkeit des / der Helfenden
    2x Knicklicht, nicht zu sehen, in den Schlaufen am Boden fest


    von Oben
    zu sehen:
    Thermometer,
    Edding
    Einmal-Rasierer (Alle Arm-Haar-Träger-Memmen wissen warum ;-) )


    Weiter geht es mit dem Hauptfach:


    von oben links:
    Verbandstuch 60x80
    2x Rettungsdecke
    Hydrokolloidpflaster, klein
    Kompressen, Fixierpflaster 10x?? cm von der Rolle, Steri-Strips
    Wasserdichte Dose (siehe unten)
    Modultasche (siehe unten)
    Olaes 4"
    T6 Binde
    6" Israeli-Bandage


    Die Modultasche:
    2x Aclopads
    200ml Wasser
    Leukosilk mit 1 Paar Handschuhe
    Kühlpack
    Burnshild-Gel
    Ü-Ei mit Handschuhen
    Beatmungsfolie (Ersatz)
    Octenisept
    Betaisodona
    Panthenol-Salbe (auch gegen trockene Lippen)
    darunter kleine Schere
    Pinzette
    2x20ml NaCl 0,9% Spüllösung


    Es fehlt: die Zeckenkarte :cursing:


    die Dose:
    Feuerzeug (oben leicht verdeckt, gesichert)
    div. Skalpell-Klingen, 11 und 10
    Ibu-400 + 800
    Div, Kanülen
    Dextro-Energen - Traubenzucker
    Puls-Oxi-Meter (Danke an OPS-Base!)



    die Seitentasche:


    Kugelschreiber für was auch immer.... (schreiben!, keine Spielchen an der Luftröhre!)
    der Universal-Beutel (AK Müllbeutel)
    Tourniquet mit Ratsche zum Nachspannen (das gelbe Ding)
    div. Wundschnellverbände (aka Pflaster)
    2x ffp2-Maske


    Dazu etwas wissen um die Handhabung der jeweiligen Dinge (nicht auf den Fotos)


    Eigentlich fehlt mir hier noch das eine oder andere. Aber die Tasche ist einfach zu klein. Ganz unten auf meiner Einkaufsliste steht ein kleiner Medic-Rucksack oder ähnliches, welchen ich an / in meinen großen Rucksack "basteln" kann.



    Ergänzend dazu oder wenn die Sache nicht so groß wird auch allein:



    Das Päckchen, wiegt rund 1.200 g, kann als auch schon zur Selbstverteidigung genutzt werden ;-)
    mit am Pack ein Reflexklettband vom Radfahren. Kann dem Helfenden eine minimale Sichtbarkeit verleihen.


    Der Inhalt, von der Schere im Uhrzeigersinn:
    Rettungsschere, Stabil und scharf, auch für Leder, Sicherheitsgurte usw.
    Müllsack,
    Einmal-Rasierer
    darunter 4 Stück 8cm Standart-Verbandspäckchen in Zip-Beutel.
    je 1 Paar Handschuhe in den Ü-Eiern (fliegen nicht rum, gehen nicht so schnell kaputt)
    Olaes-Binde 4",
    Pantenolsalbe auch gegen trockene Lippen,
    Leukosilk,
    darunter Beatmungsfolie.
    dahinter div. Pflaster
    Kälte-pack,
    SWAT-T,
    NACL 0,9% Spülung 2x20ml,
    Burnshild-Gel geg. Sonnenbrand und Verbrennung 1 bis 2. Grad
    Nicht zu sehen sind:
    - Octenisept 20ml
    - Pinzette


    Restlicher Inhalt aus der "Deckkelklappe von oben Rechts:
    Einmal-Kühlpack,
    2x ffp2-Maske,
    Rettungsdecke,
    Thermometer,
    div. Skalpelle und Kanülen,
    Zeckenkarte (gegen diese Schxxxxxx-Viehcher! :cursing: )
    Rettungsdecke,
    Kompressen,
    Verbandstuch,
    Fixierpflaster 10cmx ??,
    div. Pflaster.


    Nicht als EH-Pack, sondern eher so im Rucksack das SAM-Splint-KIT:
    in einer älteren Seiten-Tasche


    2x Elastische selbsthaftende Fixierbinde
    Samsplint
    3x Kühlpack


    uuuuuuuund ein Multi+1-Use Dreiecktuch !




    der +1-Use ist die aufgedruckte Bedienungsanleitung. Das halte ich mal für eine sinnvolle Sache des DRK (davon kam es ursprünglich wohl mal)


    Die obigen Packs sind nicht statisch, sondern werden der Gruppe und der Tour angepasst.


    Wenn eine Gruppe dann mal stationär bzw. mit dem KFZ unterwegs ist, steht noch ein einfacher Rettungsrucksack mit DIN Füllung (Betrieb bis 50 Personen) ergänzt mit Blutdruckmessgerät, SAM-Splint, Einmal-Beatmungsbeutel und div. Wärme-Decken zur Verfügung. Der DEFI war mir bislang leider noch zu teuer. Der steht knapp über dem Rucksack (siehe oben) auf der Einkaufsliste.



    So, und jetzt konstruktive Kritik, bitte.

  • Was ich mir an deiner Stelle noch besorgen würde: Altes BW Dreiecktuch (die in oliv), die sind da Sie stabil sind sehr multiuse ;)

    Rate mal, was entweder um meinen Hals baumelt bzw. sonst so im Rucksack zu finden ist ;-) die schönen alten BW-Dreiecktücher aus BW. allerdings diesmal in schwarz.
    Rest folgt

  • kannst Du da bitte ein wenig mehr zusagen:Hersteller
    Bezugsquelle
    auch weitere Fotos wären gut

    es ist folgendes TQ https://www.ratchetingbuckles.…ical-tourniquet-casualty/


    Lag bei einer Lieferung von http://www.opsbase.de mit einem ganz lieben Gruß und Dank bei. Wir zwei hatten wohl länger über fachliche Themen geplaudert.


    Benutzen musste ich es bislang zum Glück nicht. Es macht aber einen durchaus soliden Eindruck, es lässt sich einhändig anlegen bzw. schnell auch um eine beschuhtes Bein anbringen (einfach öffnen und wieder schließen)


    hier noch die Bilder:


    von der Seite, gut zu sehen die ´Hand / Beiß-Schlaufe über der Ratsche => Wichtig für einhändiges Anlegen.


    Einsatzbereit. Hier gut zu sehen die einzelnen Schritte: 1. Pull da und Pull dort 2. Lift (zum festratschen)
    Nicht gut zu erkennen: auf der Ratsche gibt es einen zweiten Hebel (grau) mit der Beschriftung "PULL to open".


    in geöffnetem Zustand: durch Anheben des Grauen Hebels kann man das TQ öffnen und so einfach um ein Bein oder den fremden Arm legen. Gewicht ca. 100g .


    Nachteil: es fehlt die explizite Lasche zur Beschriftung mit der TQ Uhrzeit.


    Vorteil (lt @OpsBase ) : man kann den Zug ohne die Gefahr des Öffnens nochmals verstärken falls das Fettgewebe unter dem Druck des TQ nachgibt. Könnte hier und da das zweite TQ sparen.


    hoffentlich schleppe ich das Ding immer nur mit mir rum. Brauchen will ich das eigentlich nicht. Weder für mich noch für andere.

    2 Mal editiert, zuletzt von Steuermann () aus folgendem Grund: aus Klammer zu, Doppelpunkt sollte Klammer zu, Doppelpunkt und NICHT :-( werden - manchmal sind diese Künstlichen Intelligenzen einfach nicht zu gebrauchen

  • es ist folgendes TQ ratchetingbuckles.com/ratchet-…ical-tourniquet-casualty/

    :danke: Macht einen guten Eindruck und endlich mal eines was nicht so tacticool aussieht, sondern im Krankenhaus auch sofort auffällt :thumbsup:
    Zeit der Anlage, einfach mit Edding (gibt auch einen extra für Haut) oberhalb des TQ auf die Haut schreiben ;)


    wenn ich gerade richtig gesehen habe, ist das Gelbe aber nur für Patienten bis 120LBS = ~55Kg =O

  • Hallo @Walter


    das mit dem Edding ist richtig, Am besten auf die Stirn, wenn die Weg ist, braucht man sich auch keine Sorgen mehr um die TQ-Zeit zu machen.


    Was das Gewicht betrifft, hast du recht.
    Wenn ich mir die Details mal ansehe, dann sind die Unterschiede recht einfach zusammengefasst:


    Webbing-Breite 50mm - 38mm => Passt also auch um kleinere Ärmchen
    Länge des Zugbandes 1m - 0,75m => das kleine Passt also nicht so gut um Kräftige Oberschenkel.
    Gewicht 150g - 90g => für Kinder kann man also noch eine halbe Tafel Schokolade 8o mitnehmen, als kleine Ablenkung und Trost. ;-) oder den Kuschelbären :racoon:


    Diese TQ scheinen mir ihren Dienst zu tun und sind m.E. in der Handhabung einfacher als die mit Knebel.
    Beim Knebel kann dieser beim Schließen aus der Hand rutschen, schlimmstenfalls brechen. bei den RMT bestehet weniger die Gefahr eines unbeabsichtigten Lösens, der Releas-Hebel ist im angelegten Zustand schon recht schwergängig. Man braucht etwas Kraft und den richtigen Ansatz.


    Ob man es braucht? Diese Diskussion möchte ich hier nicht führen. Wenn es dabei ist und man es einzusetzen weiß, warum nicht. Dieses TQ kaufen und nicht wissen, wie man ein Pflaster klebt? Sann sollte man das Geld lieber in den nächsten EH-Kurs und das Buch von https://www.outdoorschule-sued.de/ oder gleich in den Kurs investieren.


    So, und jetzt hole ich mir mal den Kanu-Helm von meinem Großen, damit ich die Prügel wegen dem TQ besser einstecken kann :wanne::Squirrel: .

  • Wow...2 KILOGRAMM EH Set! Ich meine ehrlich, ich habs ja nicht so mit Arbeitssicherheit und Selbstfürsorge wenn ich draußen herum Kapser...aber bis Dato hat mir Desifektion, Pflaster, Mullverband, Zeckenzange und n paar Schmerzmittel immer ausgereicht.


    Wäre es vielleicht besser mal Unterkategorien zu haben?
    - Bush EH
    - Bewaffneter Konflikt EH
    - Bronx Eh
    - Motorrad Eh
    -Expedition EH
    zB?


    Mag einfach daran liegen das ich durchaus wenig Ahnung habe und auch nicht so die krassen Dinge mache wenn ich draußen spielen bin, aber irgendwie finde ich vieles hier doch ziemlich übertrieben irgendwie. Ich meine mal im Ernst....wer kann außerhalb seine Militärzeit oder Arbeit (Sani/RA etc) sagen das er mal n Tourniquet benutzt hat oder n doppelt gekühltes Amputat ins Krankenhaus geschleppt hat?

    Ein Misantrop ist entweder eine Bestie, oder ein Gott. Denn er entzieht sich der Gesellschaft und ist somit un-menschlich. (Aristoteles)


    OT off.

  • @Dachs, wie schon gesagt wurde richtet sich das auch nach dem was man tut, und für wen man noch Verantwortung hat.

    @Dachs Es hat nichts mit Deiner Ahnung von EH zu tun, sondern eher mit dem Was @Albbaer sagt: was macht man, welche Verantwortung für andere trägt man.
    Wenn ich alleine draußen bin, kann mir ein dreckiges Halstuch als EH-Set reichen.
    Wenn ich mit einer Kindergruppe unterwegs bin, muss ich mehr dabei haben. Dem Grunde nach wäre das Päckchen oben noch zu wenig. Jedenfalls wenn die Berufsgenossenschaft scharf nachfragt.
    Die Sache mit dem Amputat-Beutel kommt übrigens nicht aus meiner überbordenden Phantasie sondern aus der DIN 13157 (Betriebsverbandkasten <50 Pers). Dort sind zwei verschließbare Beutel und zwei Instant-Eisbeutel vorgeschrieben.
    Übrigens habe ich nichts andres dabei als Deine Liste: Desi, Pflaster, Verband, Zeckenzange. So weit weg von einander sind wir gar nicht.

  • Übrigens habe ich nichts andres dabei als Deine Liste: Desi, Pflaster, Verband, Zeckenzange. So weit weg von einander sind wir gar nicht.

    Versteh ich ja Steuermanski ;) Alles IO ! nach Din dies das ist ja alles Richtig. Hab ja auch nur die 2kg exemplarisch angemeckert, mea culpa, du bist das Opfer meiner Umstände quasi.


    Empfinde halt nur das bei vielen Dingen im Themenbezug ein maximales Gewese und Materialschlacht gemacht wird. Jeder mag tolle glänzende optimale perfekte Dinge, ich ja auch ab und an, nur finde ich doch das oftmals die Verhältnismäßigkeit in der auf die Nachfrage häufig folgenden Antwort fehlt. Zumindest wird sich dann häufig angegriffen gefühlt, wenn das ,,MUST HAVE,, hinterfragt wird. Mein 15 Jähriges Ich kratzt sich dann immer im Discounter Zelt mitten im Sturm des Jahrtausends (0815 Regen ;) ) am Waldsee halb angetüdelt ( schwere Kindheit nech ;) ) mit dem Kumpels sitzend und fragt sich wie zum Teufel man das überleben soll ohne das ganze Brimborium. Kein Gefriergetrocknetes Astronautenfutter, kein Expeditionsgear für -50 Minimum kein Ausklapp emergencyroom samt Chirurgen und George Cloney. Ich weiß ich weiß, meckernder Dachs und so...finde vieles was man an Gear so unbedingt braucht, für den dann effektiven Einsatzort schon irgendwie...naja...Spatzen und Kanonen :D

    Ein Misantrop ist entweder eine Bestie, oder ein Gott. Denn er entzieht sich der Gesellschaft und ist somit un-menschlich. (Aristoteles)


    OT off.

  • @Dachs
    recht hast Du. Und wenn mal was passiert, bin ich ohnehin froh, wenn überhaupt etwas zur Verfügung steht.


    Egal bei welcher Aktion.
    Nur wenn ich Verantwortung für andere trage, nehme ich lieber das passende Kaliber und wenn möglich ein Backup. :-)


    OT Off.

  • Wow...2 KILOGRAMM EH Set!

    Die Diskussion, ob Minimal-, Maximal- oder
    Paretoprinzip findet kein Ende...


    Ich würde letzteres favorisieren und auch den Mehrfachnutzen verschiedener Gegenstände mit einfliessen lassen.


    Übrigens, wusstet ihr dass auch ein RTW einen DIN-Verbandskasten (und zwei Warndreiecke) mitführen muss.

    .....................................................

    So isch no au wiedr

  • Übrigens, wusstet ihr dass auch ein RTW einen DIN-Verbandskasten (und zwei Warndreiecke) mitführen muss.

    ja :) ähnlich kurios wie die Tatsache das die Arbeitsversicherung auf dem Firmen WC endet :) Schland

    Ein Misantrop ist entweder eine Bestie, oder ein Gott. Denn er entzieht sich der Gesellschaft und ist somit un-menschlich. (Aristoteles)


    OT off.

  • Habe ich schon mal von dem Kurs bei Outdoorschule Süd berichtet? Falls nein: wäre das erwünscht?

    gerne :thumbup:

    wer kann außerhalb seine Militärzeit oder Arbeit (Sani/RA etc) sagen das er mal n Tourniquet benutzt hat

    ICH... bei einer Wanderung an der Landstraße (Motorradunfall) und bei einer Marschvorbereitung Unfall mit Traktor und WWII Mine...

    Übrigens, wusstet ihr dass auch ein RTW einen DIN-Verbandskasten (und zwei Warndreiecke) mitführen muss.

    und man auch als Rettungsassistent für den Personenbeförderungsschein einen aktuellen EH Kurs nachweisen muss ...