DIY Zielständer multifunktional und mobil

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DIY Zielständer multifunktional und mobil

      Nach dem tollen Treffen in Mengerschied und der großen Zahl an Bogen-Schützen war ich wieder voll motiviert, noch mehr zu trainieren.

      Das leidige Thema Zielscheibe(naufbau) zu Hause und am großen Natur-Grundstück hab ich jetzt nach dem Treffen sofort mal erledigt - mit meinem neuen DIY Zielscheibenständer!

      Ich hatte sowieso noch sehr gutes und abgelagertes Eichenholz übrig. Dazu ein paar Schloßschrauben, Bohrmaschine und Feinsäge, Stechbeitel und Hammer... und los geht's!

      - Der Ständer ist klein zusammen klappbar für Transport im Auto (gesamt nur 1,60 lang)

      - die Scheibenträger sind in den Ständer eingelassen, damit die Stabilität erhöht wird. Damit kann ich dann auch einen schweren Strohballen drauf setzen (in der hohen Version schauen die Träger 40 cm vor)

      - die Schloßschrauben der Scheibenträger können aufgedreht und die Träger eingeklappt werden

      - ein einfaches, ausgeklinktes Steckbrett erhöht die Stabilität


      aufrechter Aufbau für weitere Entfernung, Zielscheibe ca. 45 cm vom Boden anfangend






      liegender Aufbau für kurze Entfernung im Garten, Zielscheibe ca. 20 cm vom Boden anfangend







      komplett zusammen geklappt für den Transport

      Weit und offen wie der Himmel
    • Perfekt! :thumbup:

      Hast Du fein gemacht ... :evil: :saint: (von der Vorstellung der selbigen mal ganz Abgesehen)
      Noch eine passende Transporttasche wäre nicht schlecht ... oder :whistling:

      lieben Gruß
      kahel

      PS: da die Schloßschrauben ja am Ständerwerk verbleiben sollen ... würde ich die noch ein wenig Einkürzen und mit Hutmuttern Veredeln. (keine scharfkantigen Überstände) Kannste auch mit Locklite draukleben, oder Selbstsichernde dafür benutzen. Hat auch noch den Vorteil, dass die Flügelschrauben nicht verloren gehen können. ;)



      Aber nur so weit, dass sich die Flügelmuttern noch lösen können, is ja Klar, nech?!
      >> geht nich - gibbet nich <<

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kahel ()

    • Cooles und durchdachtes Teil, :thumbup:
      Und danke fürs posten - ich hab in den 80ern mal sowas in schlicht gebaut, ein auf kleinste Weise zusammenlegbares Dreibein, das wurde ans Oberrohr am Rad geschnallt und damit sind wir irgendwo in die Pampa zum Bogenschießen :rolleyes: ...das waren noch Zeiten!
      Danke auch für den Anlass für meine kleine "Zeitreise" eben :)
      LG schwyzi
      One man's trash is another man's treasure!
      Tough enough to wear pink.
      Member of the Hateful fifteen
    • kahel schrieb:


      Noch eine passende Transporttasche wäre nicht schlecht ... oder :whistling:
      Aber klar! Das hatte ich natürlich auch im Kopf, war nur nicht noch am selben Tag zu schaffen... :/ aber hab da zufällig eine Sonnenschirm-Hülle gefunden im Schuppen :D

      kahel schrieb:

      würde ich die noch ein wenig Einkürzen und mit Hutmuttern Veredeln

      Auch das! Hab mich beim Schneiden der Gewindestange etwas verschätzt... wollte einfach Stop-Muttern draufschrauben

      outdoorfriend schrieb:

      Jetzt noch ein Pfeilfang dazu - perfekt.
      Brauch ich nicht... schieße nie daneben :whistling: :shock: Nee, wenn die Dinger nicht so extrem teuer wären...!
      Bei mir auf dem Gelände ist eine Heuballen-Wand dahinter (und klar: eingefriedet... freie Schußbahn ca. 150 m usw...)

      Hat irgendjemand eine vernünftige DIY oder Smart-Alternative für so ein teures Pfeilfang-Netz?????
      Wie funktioniert so ein Netzt überhaupt, dass die Pfeile da abprallen??
      Weit und offen wie der Himmel