Umfrage: Bevorzugte Position des Reißverschlußes am Schlafsack?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umfrage: Bevorzugte Position des Reißverschlußes am Schlafsack?

      Welche Position bevorzugt beim Reißverschluß am Schlafsack? 53

      Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

      Umfrage zur bevorzugten Zipperposition am SchlaSa ...
      --------------------------------------------
      Frischluftdeppert
      .

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von bugikraxn ()

    • Bei jeder Schlafsackanschaffung gilt es eine Frage zu beantworten: An welcher Stelle will man den Reißverschluß haben? Scheinbar ein belangloses Thema aber ich merk selbst dass dies oftmals gar nicht so leicht zu beantworten ist.

      Ich bin zwar Rechtshänder, hab aber im übrigen den Zipper an Schlafsäcken gerne auf der linken Seite da er hier leichter zu bedienen ist. Vor allem wenn der Zipper auf Kopfhöhe/oberhalb der Schultern ist sind keine Handverrenkungen erforderlich und er läßt sich (für mich zumindest) bequem öffnen und schließen. Beim Ein- und Aussteigen richte ich mich sowieso eher auf und sitze im Schlafsack so dass der Schieber dennoch leicht erreichbar ist, z.B. wenn er er mal auf Kniehöhe oder noch weiter entfernt ist. Eine Armverlängerung war da noch nie von Nöten ... Für viele Leute ist die Anordnung des Zippers auf der zur dominanten Hand abgewandten Seite (bei Rechtshändern Links bzw. bei Linkshändern Rechts) ein absolutes No-Go. Sie bevorzugen die Lage des RV genau dort wo sie ihre Haupthand haben, als für Rechtshänder eben rechts und umgekehrt.

      Ein Kompromiss sind sicherlich Schlafsäcke welche den Reißer oben mittig haben, so ist er sowohl von Rechts- als auch Linkshändern gleichermaßen gut (oder schlecht/Ansichtssache) bedienbar. Ich hab zwar keinen mit Mittelreißverschluß, stell mir den RV an dieser Position aber sehr praktisch vor. Ein paar Zweifel an diesem Konzept kommen mir zwar hinsichtlich der Wärmeisolation. Warme Luft steigt ja bekanntlich auf und ausgerechnet oben hat der Schlafsack eine Lücke in der Isolationschicht, also eine Schwachstelle die aufwändig gedämmt werden will. Ist jetzt vielleicht bei 3-Jahreszeitenschlafsäcken nicht so wild, ich hab aber auch schon mittige RV an dicken Winter- oder Expeditionsschlafsäcken gesehen und da stellt sich zumindest die Frage nach den Vorteilen. Ich bin so wie wohl die meisten hier in der Freizeit bzw. im Urlaub unterwegs und nicht auf der Flucht wo es auf jeden Sekundenbruchteil drauf ankommt wenn man event. mal schnell aus dem Schlafsack springen müsste ...

      Darüber hinaus gibts ein paar Gründe wo die Ausrichtung nach Rechts- od. Linkshänder erstmal in den Hintergrund rückt. Zum Beispiel bei Modellen die koppelbar sind und sich als Twinschlafsack nutzen lassen. Hier läufts wohl eher darauf hinaus wer schnappt sich welchen RV zur trauten Outdoor-Zweisamkeit und hat dann eben einen kleinen Vorteil bzw. muss sich mit einer für sie/ihn unbequemeren Lösung zufrieden geben. Viele hier im Forum nutzen Biwaksäcke und vielfach ist die Position des RV einfach vorgegeben und manche Hersteller bieten hier keine Wahlmöglichket Rechts/Links/Mitig. Ich hab mich schon mehrmals nach der Position des RV am Bivy orientiert und dass hier sowohl der Schlafsack als auch der Biwaksack den Zipper an der gleichen Position haben macht echt Sinn und erspart so manche Fummelei.

      Für einige mag das Thema Lage des Zippers am Schlaufsack von untergeordneter Bedeutung sein und stellt kein Hauptauswahlkriterium dar. Bin mir auch sicher dass man eher kompromissbereit ist wenn man z.B. ein preisliches Schnäppchen vor Augen hat oder der SchlaSa in der Wunschfarbe od. Größe leider keine Auswahlmöglichkeit beim RV bietet ...

      Hab oberhalb eine kleine Umfrage eingebaut, wär schön wenn Ihr teilnehmt und Eure Vorliebe beim Reißer vermerkt ;)
      --------------------------------------------
      Frischluftdeppert
      .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bugikraxn ()

    • Hej hej.

      Ich habe meinen Schlafsackreissverschluss tatsächlich auf der linken Seite, wenn ich "normal" auf dem Rücken liege(n würde).
      Schlafe ich dagegen im Auto, drehe ich den Schlafsack um. Also das "Unterteil" (das längere) ist dann oben und der
      Reissverschluss somit auf der rechten Seite. Das passt für mich irgendwie besser.

      *winks* Ted
      PS: Ich bin umgezogen. Wer mich sucht, findet mich im Wald ;) .

      "Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen." (Ludwig Wittgenstein)
    • Zu genau dieser Problematik wollte ich gerade einen Faden eröffnen und hab glücklicherweise diese Umfrage gefunden und krame darum das Ding hier mal raus.

      Das Thema Reißverschluss scheint einfach. Dennoch steht man jedes Mal beim Schlafsackkauf da und überlegt. Meist greift man zur gewohnten Seite und gut ist. Aber was ist die gewohnte Seite, oder besser, wovon ist die abhängig... Geht man zum Händler, wird man auf seine dominate Hand verwiesen - dort sollte der Reißer sein. Was eigentlich völliger Quatsch ist, da das mitunter übler Verrenkungen bedarf, um an den Zipper zu kommen, bzw. diesen zu schließen.... ( @bugikraxn hat es ja weiter oben schon sehr gut beschrieben) Vor allem, wenn der Schlafsack richtig "passt".Viel besser ist es, mit seiner dominanten Hand über die Brust auf die gegenüberliegende Seite zu greifen. Geht mir zumindest so.
      Für mich spielt auch die bevorzugte Liegeposition eine viel größere Rolle. Ich schlafe oft auf der rechten Seite. Wenn ich lüften möchte, oder den Schlafsack offen lasse, versuche ich meist, mich im Schlafsack zu drehen. Der Schlafsack liegt dann ganz normal da, ich allerdings im Schlafsack auf meiner bevorzugten Seite. Und dabei -ist klar- sollten die Knie und nicht der Arsch und die Nieren aus dem Schlafsack gucken. Rechts- Linkshand hin oder her!
      Vahstehste?
      Es ist also komplex und ich finde, wir sollten versuchen, diese Sache endlich final zu erörtern.
      Es kann sonst keinen Frieden auf der Welt geben.

      8o
      Anschnallen.
    • Bei mir Mittig.
      Ich bin es schon so seit über 35 Jahren so gewohnt.
      Bei meinen Cumulus ist der Reißverschluss linksseitig woran ich mich noch gewöhnen muß.
      Aber sollte kein Problem sein da das NL Hopped Bivy den auch links sitzen hat.
      Von Vor und Nachteile kann ich nichts zu sagen, da ich ja nur Mittige kenne.
      :hut:
      Gruß
      Andy
      :hut:
      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. ;)
    • Hab an meinem Penntüten links und rechts vernähte Reißverschlüsse. Achte da herzlich wenig drauf. Wie der Zufall es will hab ich beim letzten Kauf dann festgestellt das ich die beiden Schlafsäcke jetzt koppeln könnte. Damit hätte ich einen besseren Zugriff bzw. eine bessere Temperaturkontrolle auf meine Kinder wenn sie beim Biwak neben mir schlafen.

      Frauchen hat diese Erkenntnis auch sehr für sich begrüßt.

      Da ich meine hochwertigen Daunemtüten gebraucht gekauft habe war es aber für mich eher ein positiver Nebeneffekt. Ein Auschlusskriterium wäre es aber nicht.
      "Of all the paths you take in life, make sure a few of them are dirt."
      John Muir
    • Aufgrund meiner autistischen Züge brauche ich die Reißverschlüsse immer auf der linken Seite.
      Ich habe mal einen Schlafsack mit einem RV auf der rechten Seite gehabt -
      und nach Murphis Gesetz musste ich des Nächtens mal schnell raus der der Penntüte - :whistling:
      boah, bis ich begriffen hatte, dass ich auf der anderen Seite den Reißverschluss suchen muss hatte schon was gedauert ... :rotwerd:

      Für micht ist das auf jeden Fall ein Auschlusskriterium auf welcher Seite sich der Reißverschluss befindet.

      :campfire:
      lieben Gruß
      kahel
      >> geht nich - gibbet nich <<
    • Als Rechshänder sollte der Reißverschluss links sein, um ihn besser zu bedienen
      Bei Linkshändern spiegelverkehrt.
      Für mich ein echter Held:
      Lord Robert Stephenson Smyth Baden-Powell of Gilwell
      Kurz Bi-Pi genannt.
      Der Gründer der Weltpfadfinder Bewegung
      scout-o-wiki.de/index.php?title=Datei:Baden-powell1.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michas Pfadfinderei ()

    • Als Rechtshänder ist es mir vollkommen wumpe, ob der RV links oder rechts ist. Als jemand, der die meiste Zeit der Nacht links auf der Seite liegt oder fast auf dem Bauch, mag ich lieber Schlafsäcke mit RV links.

      Lustig ist es übrigens, wenn man zwei Schlafsäcke im Winter kombiniert und der eine RV links und der andere rechts liegt.

      Einen Schlafsack habe ich noch mit RV rechts. Bei einer Neuanschaffung wäre aber RV rechts ein Ausschlusskriterium.
      "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit." Wilhelm Humboldt, 1767-1835
    • Michas Pfadfinderei schrieb:

      Als Rechshänder sollte der Reißverschluss links sein, um ihn besser zu dedienen.
      Bei Linkshändern spiegelverkehrt.
      Als Linkshänder öffne ich mein Cumulus der den Reißverschluss links hat mit der linke und mal mit der rechten Hand.
      Je nach Position des Liegens.

      Das mit Reißverschluss links für Rechtshänder und umgekehrt halte ich persönlich für Quatsch und zu pauschal die Aussage.

      Ich zum Beispiel hab als Linkshänder gerne auf der rechten Seite was im Nacken, eine Zeltwand, Tarpwand oder was anderes.
      Daher wäre es für mich dann doch schon wichtig das der RV links ist.
      :hut:
      Gruß
      Andy
      :hut:
      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von trapperandy ()

    • Als geborener Linkshänder würde ich dank einer sehr alten Grundschullehrerin zum Schreiben auf rechts erzogen.
      Daher kann ich einige Sachen mit rechts besser als mit links oder gleich gut. Das verwirrt den einen oder anderen manchmal.
      Beim Schlafsack ist es mir eigentlich egal. Ich öffne meine Schlafsäcke über Kreuz. Also mit der rechten öffne ich links und mit der linken Hand öffne ich rechts.
      Mir ist nur wichtig wenn ich nachts Pipi muss schnellst möglich aus dem Schlafsack zu kommen.
      Obwohl ein Schlafsack mit Mittel Reißverschluss auch seinen Reiz hat.
      Manche sagen, ich sei bekloppt ich find mich verhaltensoriginell.
    • Ich hab beides, Sommer links, Winter rechts, das konnte ich mir bei den Angeboten nicht aussuchen, ist auch egal, da beide Seiten immer mal wieder klemmen, also ist eh Konzentration beim Öffnen gefragt X(

      @musher Ich fand den Mittel-RV bei Dev4 das einzig Positive an dem Ding, denn in meiner Hängematte schlafe ich immer auf dem Rücken und konnte den RV so gut mit beiden Händen erreichen.

      Gruß
      Amon
      Da geht noch was! :thumbup:
      Mir scheint die Sonne aus dem ... Kabel :rolleyes:
    • Finde ich auch: beim Thema Lüften macht sich der seitliche Reißer besser. Ist man ja vom heimischen Nest auch so gewohnt, dass man die Gräten seitlich rausstreckt, der olle Pansen indes mollig bedeckt bleibt.
      Rein vom geschlossenen und praktischen Standpunkt betrachtet, erscheint allerdings der mittige Reißer logischer... wie bei ner Jacke....
      Anschnallen.