Quellen finden - aber wie?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Quellen finden - aber wie?

      Immer wieder lese ich, wenn es um das Thema Wasser geht, am Besten nur aus Quellen trinken und die Touren entsprechend planen. Nun habe ich mal versucht Quellen in meiner Region zu finden und bin kläglich gescheitert. Die nächste Quelle die ich bei Wanderreitkarte.de gefunden habe liegt 25 km von mir entfernt. Wanderreitkarte.de basiert auf OSM, dann dürften andere OSM-Karten auch nicht besser sein. Kennt ihr noch andere Informationsquellen um Quellen zu finden?
    • Seemann schrieb:

      Fluß aufwärts gehen!
      Ist gar nicht so blöd, wie's vielleicht klingt ^^
      In Mittelgebirgen kommt man ja oft an so "Bächlein", denen "flussaufwärts" folgen kann einen schon zur Quelle bringen, Wenn die aber schon einen Meter oder breiter sind, hat man wahrscheinlich viel zu laufen...bei den kleinen Rinnsalen hab ich das aber schon gemacht; hatte aber keine genaue Karte und wusste nicht, ob oberhalb der Quelle noch evtl. ne alte Zinnmine oder sonstwas war.
      Deshalb hab ichs lieber gelassen, draus zu trinken.
      Wenn oberhalb nix ist (oder war), dann geht das schon!
      Meine Quelle auf Wanderungen sind allerdings Friedhöfe, da gibt es so gut wie immer Wasser (und nein, es ist kein Grundwasser :D
      LG schwyzi
      One man's trash is another man's treasure!
      Tough enough to wear pink.
      Member of the Hateful fifteen
    • Hallo,
      ich weiß ja nicht was der ein oder andere so an Trinkwasser ( oder andere Getränke ) mit nimmt.
      Aber bei 25 Km reichen mir ( je nach Jahreszeit ) 1-2 Liter.
      Im AppleStore gibt es eine App die Anzeigt wo man Trinkwasser unterwegs findet.
      Und wer Touren plant sollte eventuell einen Wasserfilter mit nehmen.
      Trinken ist wichtig.
      Manche sagen, ich sei bekloppt ich find mich verhaltensoriginell.
    • Sinnvollerweise schaut man sich immer die Wasserscheiden an wenn man ein profiliertes Gelände durchläuft.
      Wenn man einen Fluss der so breit wie die Donau ist bis zur Quelle entlanglaufen will, macht man irgendetwas falsch.

      Aber es münden ja auch kleine Bäche in die größeren, von dort nimmt man immer die Abzweigungen und nicht den Hauptstrom und so weiter und so fort um die am schnellsten erreichbare Quelle zu finden.

      Ist es zu trocken um aus den Quellen Wasser zu gewinnen nimmt man die Akkumulationen der Bachläufe, wo die Geländelinien zusammenlaufen um die wahrscheinlichte Wasserstelle zu finden.
      Wie auf dem Bild in Rot gezeigt.
      In unserer Klimazone wenn nicht wirklich extreme Trockenheit herrscht findet man spätestens ab dem roten Akkumulationspunkt zu fast 100% Wasser.

      Niemand
    • Desertstorm schrieb:

      Sinnvollerweise schaut man sich immer die Wasserscheiden an wenn man ein profiliertes Gelände durchläuft.
      Wenn man einen Fluss der so breit wie die Donau ist bis zur Quelle entlanglaufen will, macht man irgendetwas falsch.

      Aber es münden ja auch kleine Bäche in die größeren, von dort nimmt man immer die Abzweigungen und nicht den Hauptstrom und so weiter und so fort um die am schnellsten erreichbare Quelle zu finden.

      Ist es zu trocken um aus den Quellen Wasser zu gewinnen nimmt man die Akkumulationen der Bachläufe, wo die Geländelinien zusammenlaufen um die wahrscheinlichte Wasserstelle zu finden.
      Wie auf dem Bild in Rot gezeigt.
      In unserer Klimazone wenn nicht wirklich extreme Trockenheit herrscht findet man spätestens ab dem roten Akkumulationspunkt zu fast 100% Wasser.


      Sehr schön erklärt mit wenigen Worten. :danke:
      Manche sagen, ich sei bekloppt ich find mich verhaltensoriginell.
    • Klatte schrieb:

      Eher auf urbanes/bewohntes Gebiet ausgelegt aber manche Stellen sind auch für den Outdoorer gar nicht schlecht:

      trinkwasser-unterwegs.de/index.php?id=trinkwasser

      quellenatlas.eu/41533.html
      @Klatte Danke für die Links. Schade, dass so wenige Quellen/Brunnen dort eingetragen sind. Ich habe gleich mal 3 Quellen in meiner Region an trinkwasser-unterwegs.de gemeldet.