Fingerringe entfernen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fingerringe entfernen

      Bei jeglicher Verletzung der oberen Extremität kann es zu Schwellungen bis zu den/vor allem der Finger kommen. Sitzt der Fingerring eh schon satt, wirds schnell kritisch und die Blutversorgung kann unterbrochen werden.

      Eine umgehende Entfernung des Fingerrings ist angeraten.
      (Ich musste dienstlich leider schon viele Ringe aufsägen)

      Sollte dies -evtl. mit Seife o. ä.- nicht mehr gehen, kann folgendes versucht werden:

      Finger von der Spitze weg Richtung Grundgelenk auswickeln. Hierzu eignet sich eine nicht zu dicke Schnur oder Paracord ohne Seele. Eng wickeln, damit zwischen den Wicklungen kein Gewebewulst rausquillt. Auf diesem Weg wird der Finger auch etwas schlanker.

      Beim Ring angekommen muss das Ende der Schnur unter dem Ring (Richtung Arm) durchgefriemelt werden.



      Anschliessen wird in entgegengesetzter Richtung retour gewickelt - immer unter leichtem Zug vom Körper weg. Bei jeder Umdrehung bewegt sich der Ring etwas nach vorne. In der Regel ist das Problem nach Passieren des Mittelgelenkes erledigt.

      Empfehlenswert ist es, den Ring mit der Schnur zu sichern um ihn nicht zu verlieren.
    • Mit Geschenkband evtl. dem etwas breiteren Geschenkband (5-6mm) geht es viel besser als mit Paracord ohne Seele oder dicker Schnur.
      Durch die glatte Oberfläche rutscht der Ring besser und es ist dünner.
      Wie Schnake schrieb eng und sorgfältig wickeln.
      Wen das nicht mehr hilft hat jeder halbwegs vernünftige Goldschmed eine Ringsäge ( amazon.de/Rolson-59215-Notfall-Rings%C3%A4ge/dp/B0057MMBI0 ) um den Ring aufzusägen. Bei Titan-Ringen oder Ringen aus Edelstahl hat man da aber ein Problem, dann hilft nur noch eine Oszilationssäge. Seitenschneider und Bolzenschneider gehen in Ausnahmefällen....

      DAS MIR KEINER AUF DIE IDEE KOMMT DA MIT EINER NORMALEN EISENSÄGE DRAN ZU GEHEN !

      @Schnake : Aktueller Anlass? Hat sich mal wieder einer den Finger mit dem Ehering amputiert? Der letzte der mir unterkam war ein Gerüstbauer der wo runtergesprungen ist und mit dem Ring hängen blieb...

      Gruss von einem Hobbygoldschmied mit weit über 20 Jahren "Berufserfahrung".
    • @supi

      Ich dachte mir, dass die Adressaten dieses Beitrages eher Paracord oder Schnur dabei haben - und weniger Geschenkband. Obwohl, wenns pink ist????

      Einen tagesaktuellen Anlass gibt es nicht. Berufsbedingt hatte ich mit der Thematik zu tun und durfte Dutzene Ringe entfernen oder aufsägen.

      Für die von Dir erwähnten extra wiederwärtigen Materialien mussten wir in der Tat vereinzelt mit dem Bolzenschneider ran.

      Der von Dir geschilderte Unfall ist typisch.
    • Moin, ja diese Methode mit dem Band auf den Finger wickeln ist aber schon eine Lösung für extreme Fälle und etwas Zeitaufwändig. Da ich es auch sehr oft (beruflich) anwenden muss, weiß ich , das es überwiegend reicht, einfach einen dünnen Faden unter den Ring zu schieben, beide Enden des Fadens zur Fingespitze des Ringfingers in eine Hand legen und dann um den Ringfinger in kreisenden Bewegungen mit deutlichem Zug Richtung Fingernagel am Faden zu ziehen und den Finger dabei umfahren. Wenn das noch etwas schwierig ist , mit einem Tropfen Wasser oder anderem Schmiermittel den Ringfinger befeuchten.
      In 90 % der Fälle reicht diese Methode , auch bei auf den ersten Blick sehr geschwollenen Fingergliedern. Sie ist auch deutlich schneller anzuwenden.
      Grüße

      Das Leben ist ein Spiegel: wenn du hineinlächelst, lächelt es zurück
      George B. Shaw

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Peter von Hausen ()