Darauf schwöre ich! (Ausrüstung, Kleidung, Werkzeug, e.c...)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Osprey Atmos Rucksack - Seit dem ersten probieren im Laden will ich nix Anderes mehr...

      Meindl "Super Perfekt" Bergschuh. Schwerer Kat. c Bergstiefel, aber einmal eingelaufen und gepflegt sitzt er wie eine zweite Haut und hält ein Leben lang. Top Fußklima egal ob Sommer oder Winter. Macht das Gewicht (und den Preis) mehr als wett !

      Trangia 25er Kocher (ja, alu...). Zusammen mit dem Multifuel- und dem Gasbrenner ein recht schweres, aber vielseitiges Kochsystem (man muß ja nicht immer alle Teile mitnehmen)

      Tajima G-saw - Alternative zu Silky-Sägen zum halben Preis.

      Vaude mini Microfaser Handtuch mit Meshbeutel - an den Schultergurt gehängt seit Jahren an JEDER Steigung mein bester Freund :)

      BW/Nato Klappspaten - viel zu schwer zum mitnehmen, aber im Auto seit Jahren immer dabei. Spaten, Axt, Säge, Hacke, Hammer, Waffe, Pfanne (ohne den Lack). Spottbillig und unzerstörbar. Man kann damit das Auto Freischaufeln, sch...n gehen oder zur not ein Haus bauen...

      US ECWCS Gen. 2 Nässeschutzanzug, leider nur in Woodland-tarn erhältlich. Richtig gepflegt unverwüstlich, dicht und atmungsaktiv. Keine noch so teure Hardshellkombi hat bei mir je besser funktioniert - egal ob auf dem Motorrad, Fahrrad oder zu Fuß, einen anderen Wetterschutz hab ich nie gebraucht.

      US MSS Schlafsacksystem - zu Fuß unmöglich mitzunehmen (außer dem Biwacksack, den verwende ich manchmal), aber fürs Camp top.
    • Konradsky schrieb:

      Brynje arctic double shirt
      Dieses Acrylnetz daran gibts auch separat. Hab ich mir mal vor einiger Zeit ein Set (Shirt+Hose) geholt, um meine normalen Merinosachen aufzuwerten. Ergebnis: funktioniert Top ! Was ich allerdings nicht bedacht hatte, ist daß das Zeug für längere Touren, wo man sich in der Nähe von Anderen an/aus/umziehen muß als Mann praktisch nicht verwendbar ist...wer's kennt weiß, warum :D
    • Hmm...

      Tärävä Mini-Puukko .... absolut taugliches kleines Scheisserle
      Fenix E01 ... u.a. weil sie noch Batterien frisst die in ner Thrunite kein Mux mehr machen, Ausfälle oder Störungen gibts ned
      Wolltroyer (Elbe) ... Wolle halt ;)
      Zebra Billy-Can ... nicht Bullet- sondern Bomb-Proof
      Flatcap aus Tweed (Hoggs of Fife) ... Wolle halt ;)
      Selfmade Lederkrimskramsbeutel ... unersetzlich

      Edit.... und ja, auch das Hukari...einfach das Biest
      No ned hudla.....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Albbaer ()

    • - Victorinox Huntsman und Farmer (unverzichtbar, bewährt, stabil, sehr nützlich)
      - Andrew Jordan Piggyback (mehr Messer brauche ich nicht, D2, klein, leicht, kann alles)
      - lumintop AAA-Tool (bewährt, Magnetkappe, brontal hell)
      - Suspension Clips (nie wieder Klingelbeuteltasche, selbst wenn man in der Hocke ist, ist das Werkzeug schnell aus der Tasche gezogen)
      - Wrangler Jeans (beste Outdoorhose wo gibt, nach der RMP freilich 8o )
      - TAD Litespeed (unkaputtbar, schneller Zugriff, praktischer Begleiter in Stadt und Wald)
      - ALDI Regenjacke in himmelblau (für nen Fünfer genial, getaped, 3D-Kapuze, besser als die Bergans UL, mMn)
      - Nigor Poncho (trotz UL kann der was ab, Ecken nudeln nicht ab, sehr, sehr gut)
      - Bergans Ulriken (hier und da tüddelt eine Masche auf, aber hält (warm))
      - Salomon XA Pro GTX (seit 6 Jahren nun im Einsatz bin ich jetzt beim 2. Paar angelangt, leider haben sie den Schuh zum Urmodell etwas nachteilig abgeändert, aber wenn ich bedenke, dass das erste Paar 5 Jahre gehalten hat, töfte)
      - Tilak Odin (wasserdicht ist sie nicht mehr, aber sie trocknet schnell und die Belüftung und Aufteilung ist genial)

      Ansonsten habe ich viel ausprobiert und bin bei vielen Ausrüstungsgegenständen nicht zufrieden gewesen, so habe ich mir einiges selbstgebaut (oder lassen) und kann das auch jedem nur empfehlen. ZB mein Tarp oder Rucksack sind seit Jahren im Einsatz und haben mich nicht enttäuscht.

      Ich editiere nachher nochn paar Fotos rein.
      'Sorry Dave, i'm afraid i can't do this.'
    • Kleidung von Clawgear.

      Ich besitze derzeit die Raider Mk III Hose, sowie ein Combat Shirt Mk II.
      Beide sind nach militärischem Standard gefertigt und SEHR robust, bequem und sehr hochwertig verarbeitet.
      Schnelltrocknend, flammenhemmend und der Schweiss wird fein nach aussen geleitet. Sehr angenehm, wenn man viel schwitzt.

      Leider auch sehr teuer.
      Glücklicherweise auch in Nicht-Tarnmustern vorhanden (z.B. RAL 7013, Coyote, etc..)
      I came into this world kicking and screaming, while being covered in someone else's blood.
      Why shouldn't I leave the world the same way?
    • Einen Gegenstand aus meinem Ausrüstungsbestand möchte ich auch auf keinen Fall missen:

      Zelt: GoLite Shangri-La 3













      Seit vielen Jahren ein treuer Begleiter und damals sogar noch sehr günstig gebraucht gekauft. Ich habe auch andere Zelte (vom uralten 30 kg Militärzelt, über günstige Kuppelzelte, zu einem modernen Tunnelzelt und UL-Wanderzelt).

      Das Shangri-La 3 ist mir aber das Liebste. Insbesondere die modularen Aufbaumöglichkeiten gefallen mir (Außenzelt mit Innenzelt, Außenzelt mit Bodenwanne, Außenzelt ohne Bodenwanne). Je nach zu erwartenden Bedingungen (Wetter, Mücken, etc.) kann man sich ein Setup zusammen stellen im Bereich zwischen weniger als einem Kilogramm oder knapp zwei Kilogramm.

      Die Firma GoLite gibt es leider nicht mehr. Das Zelt wurde aber durch die My Trail Company neu aufgelegt:

      Pyramid 3 Shelter

      Andere vernünftige Nachbauten in ähnlicher Form gibt es natürlich auch:

      SilHexpeak F6a 2016


      War das jetzt genug Werbung? :D

      Gruß Guido
      "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit." Wilhelm Humboldt, 1767-1835
    • Ein paar (bei mir bewährte) Dinge möchte ich noch vorstellen (das Meiste auch gebraucht erworben):

      Zelt:

      TarpTent Contrail, leichte Dackelbude (unter 800 g) für Wandersachen mit leichtem Gepäck.



      Kocher:

      Esbitkocher 985, schon ganze lange im Einsatz und trotz leichter Alternativen greife ich immer wieder gerne drauf zurück.



      Der klassische Trangia.



      Ich habe ihn erst ungefähr ein Jahr. Nach dem Erwerb muss ich sagen, dass ich dumm war, mir den nicht schon früher zu holen. Das Ding ist so dermaßen gut durchdacht. Damit kann man wirklich richtig vernünftig kochen und nicht nur Wasser warm machen. Schwer aber gut!



      In Verbindung mit dem Edelrid Hexon Mehrstoffkocher unglaublich vielseitig zu verwenden.

      Schuhe / Stiefel:

      Maßgefertigte Geiger Bernina. Ein Schuh fürs Leben.



      Lowa Ticam II GTX. Für meinen Problemfuß erstaunlich gute Passform.



      Regenbekleidung (mit Membran):

      Auch wenn viele User keine Freunde von Gore, etc. sind, habe ich doch gute Erfahungen damit gemacht. Eine über mehrere Jahre bewährte Kombination wäre zum Beispiel die Bergans Luster (Dermizax) in Verbindung mit einer Bux von Montane (event).



      Wanderhose:

      Haglöfs Rugged Mountain Pan. Viele Größen, kurz, lang und dick, super robust! Ich glaube @Eiswanderer hat in einem anderen Faden mal einen Vergleichstest ins hiesige Forum gesetzt.

      Tshirt aus Kunstfaser:

      Helly Hansen. Über 20 Jahre alt, mittlerweile sitzen sie mir etwas "stramm" am gereiften Körper, kein "Pilling" und es löst sich nicht eine Naht. Das hätte ich diesen Dingern aus dem Sonderangebot nicht zugetraut!

      Rucksack:

      Ein etwa 40l-Sack (alt, genaue Bezeichnung nicht bekannt) von Norrona. Geniale Passform für meinen Rücken. Perfekt für leichte Mehrtagestouren.



      Vaude Tec Rock 32. Ein typischer Kletterrucksack ohne Schnickschnack. Immer wieder gerne genommen für Tagestouren und Sachen mit einer Übernachtung bei nettem Wetter. Das Ding wurde vor vielen Jahren mal in Bewertungen förmlich zerrissen, weil sich bei einigen Benutzern das Bodenfach plötzlich zerlegte. Deshalb wurde der Sack "fürn Appel und en Ei" rausgehauen. In den Jahren der Benutzung habe ich noch nicht einen Mangel festgestellt.



      Manchmal hat man Glück beim Erwerb von Ausrüstung, manchmal nicht. Einiges bleibt, anderes muss gehen. Wie im normalen Leben.

      Gruß Guido
      "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit." Wilhelm Humboldt, 1767-1835
    • Streichhölzer.

      Streichhölzer sind ein Stück Heimat und Verlässlichkeit. Eine Konstante in allen Lebenslagen!

      Früher Sicherheits-Zündwaren aus Riesa. Heute "Original Riesa Zündhölzer."

      Werbegeschenk-Streichhölzer gehen auch. Sie haben meist ein sanftes Zünd- und Abbrandverhalten und riechen dabei sehr sehr angenehm nach Pyrotechnik. Die haben zwar nur eine Reibefläche, aber meist genügt die bis zum letzten Hölzchen.
    • MSR Pocket Rocket, Whisperlite
      Victorinox Rucksack
      Leatherman Wave (alte Version)
      Cold Steel Finn Wolf
      Camelbag
      Nalgene Flasche
      Recta Kompass DP6
      Deuter Rucksäcke
      Waldviertler Schuhe und Stiefel
      Thermarest Prolite
      Black Diamond Stirnlampe
      Sigg Duosal Kochtopf 1l
      Mein alter Mercedes C 200
      Silky Säge
      Fiskars X7
      Kuronen Leuku (Mein absolutes Lieblingsmesser)
      Bic Feuerzeug
      Ohropax Gehörschutz
      Laphroaig Scotch Whisky
      Pullover aus Isländischer Schafswolle, selbstgestrickt

      Alles Liebe
      “If you don't know what to play, play nothing.”
      Miles Davis
    • - Messer; Opinel Carbon und Mora, Muss ich das wirklich noch erklären?...
      - Schlafsack: für kältere Tage der Defense 4, ansonsten der Tropen. Sicherlich geht es auch leichter. Aber die Dinger sind ziemlich unverwüstlich. Der Defense hat mich, als ich so richtig fertig war und bei heftigem Sturm, bei dem es mich fast aus der Hängematte rausgepustet hat, richtig schön warm gehalten. In der Hängematte ohne Isomatte bis zum Gefrierpunkt ausreichend
      - Hängematte: Ticket to the Moon King Size: noch nie in meinem Leben so unglaublich bequem in einer Hängematte geschlafen, selbst meine Tochter ist jetzt verrückt nach Hängematte
      - Trinkbehälter: Trinkblase 3 L von Source, meiner Meinung nach gibt es in Bezug auf Raumbedarf nichts Besseres als eine Trinkblase
      - Filter: Sawyer Mini, wobei ich schon damit liebäugle, den Sawyer Sqeeze stattdessen zu nehmen, ansonsten einfach genial, zuverlässig und wenn man richtig damit umgeht unverwüstlich