Natürlicher Zunder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Natürlicher Zunder

      Hallo zusammen,

      da wird das Forum ein Jahr alt und ich habe gleich eine sehr wichtige Frage.
      Während meiner Kanutour hab ich mich ja doch jeden Abend mit der Frage auseinandergesetzt, wie kriege ich jetzt ein Feuer an und dann erhalten?
      Ich hatte mir ein wenig Kienspan und zwei "Kaminanzünder" mitgenommen, als Notration.
      Nun musste ich feststellen, dass es feuertechnisch nirgendwo so viel Zivilisation wie an Stränden und auf Zeltplätzen gibt.
      Die Spezies Homo Campingiensis scheint sich das Fallholz und Zundermaterial unmittelbar nach Bodenkontakt zu sichern.
      Zunder: Fehlanzeige. Keine oder bereits geschälte Birken. Einmal hatten wir das Glück, etwas "blühendes" Schilf (die "Federn" oben dran) zu finden, dass dann als Zunder hergehalten hat.
      Mein Gedanke bei der Sache: Es gab genug Zunder, ich hab ihn nur nicht gesehen, weil ich ihn noch nicht kenne.

      Deshalb nun zur Frage: Welche natürlichen Zunder könnt ihr empfehlen und wo kommen die vor?
      Bitte gerne auch abseits von Seen, einfach im Wald, auf der Wiese, in der Wüste...
      Anforderung: Mit Feuerstein und Stahl sollte er entzündbar sein.

      Danke für eure Unterstützung

      Edit: Ich ergänze hier mal alles, was so in den Raum geworfen wird und mache dazu Notizen.

      -Diestelsamen: Zur Diestelblüte verfügbar

      -Kohlenkugelpilz: Vorkommen an totem Laubholz von Buche, Erle, Eiche und Birke, eher selten.

      -Schiefer Schillersporling: der Chagapilz, Knollen bilden sich auch Birken und Erlen, Vor allem Sand- und Koreanische Birke

      -Kohlestück vom letzten Feuer: Dazu muss man erst mal ein Feuer entzündet haben oder eine nicht allzu alte Feuerstelle finden
      "He´s one of them rangers, dangerous folks they are, wandering the wild"
      "Not all who wander, are lost"
      Plan your dive, dive your plan
      Was ihr den Geist der Zeiten nennt, das ist im Grunde nur der Herren eigner Geist
      Ranger => Betrachtet Dinge aus dem Outdoorblickwinkel "Waldläufer" (5-35km/d)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ranger in the woods ()

    • Mit Feuerstein und Stahl lassen sich keine natürlichen Zunder sofort entzünden.
      Dazu bedarf es immer Charcloth.

      Gruss
      Konrad

      edit: ausgenommen natürlich der Zunder, welcher nitriert wurde
      und nicht mehr natürlich ist.
      Wer nicht will, findet Gründe, wer will, findet Wege!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Konradsky ()

    • Konradsky schrieb:

      Mit Feuerstein und Stahl lassen sich keine natürlichen Zunder sofort entzünden.
      Soll das ein Witz sein?

      Ich finde diese Flugsamen von Disteln am besten. Hier mal grad eben mit einem 1-Euro-Feuerstahl entzündet. Da ich beide Hände brauchte, konnte ich die Kamera erst zücken, als das Flammeninferno vorbei war. :D

      _______________________________________________________________________________________
      Das Nichts ist unbeständig. Lawrence Krauss
    • Eule schrieb:

      Soll das ein Witz sein?
      Nee!

      Ranger in the woods schrieb:

      Anforderung: Mit Feuerstein und Stahl sollte er entzündbar sein.
      Immer genau lesen!

      Da steht nicht Feuerstahl, sondern mit Feuerstein und Stahl also so wie früher.
      Ritw ist ja so ein oldschooltyp.
      Und das geht eben nicht ohne Charcloth oder nitrierten Zunderpilz.

      Wurzelgnom schrieb:

      keine verkoktelte Baumwolle in der Schokakoladose
      Nee, da hatte man eben nitrierten Zunderpilz.

      Charcloth geht im übrigen auch mit anderen Materialien außer Baumwolle.
      Es muss halt nur Kohlenstoff übrig sein und eine Dose braucht man auch nicht.

      Gruss
      Konrad

      P.S. ich habe "Charcloth" aus Pilzen hergestellt. Funzt genau so gut.
      Wer nicht will, findet Gründe, wer will, findet Wege!
    • Konradsky schrieb:

      Charcloth geht im übrigen auch mit anderen Materialien außer Baumwolle.
      Es muss halt nur Kohlenstoff übrig sein
      Genau - ich habe schon "charcloth" (besser gesagt "charred wood", also verkohltes Holz, weil "cloth" = Tuch) aus "Punkwood" hergestellt.
      Für Punkwood finde ich keine passende deutsche Übersetzung, deshalb versuch ich es mal mit Händen und Füssen ;) : wenn ein gefallener Baum schon lange liegt und bereits stark verrottet, jedoch nicht allzu feucht ist, kann man manchmal die Holzfasern mit den blossen Fingern aus dem Stamm herauspopeln. Das Holz hat dann etwa die Konsistenz von festem Kuchenteig oder so...
      Packt man es in kleinen Teilen in die Blechdose und aufs Feuer, hat man hinterher ein ähnliches Ergebnis wie bei Baumwolle.
      "Form schlägt Inhalt 4 zu 1"

      Jan Böhmermann
    • Oostfrees schrieb:

      Wenn du wirklich Feuerstein und Stahl meinst - Hut ab vor deiner Leistung! Hätte ich nicht hingekriegt.
      Oder meinst du 'nen Mischmetallstab? Dann sieht die Sache schon anders aus ;)
      Das bekommst Du auch hin, ist gar nicht so schwer. 8o
      Vernünftiges Eisen und ein guten Feuerstein, etwas verkohltes Tuch und ab geht es. :thumbsup:
      Das bekommst Du auch hin. ;)
      Gruß
      Andy
      hateful fiveteen :hut:
      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat.
    • Ah ja, @Konradsky, habe ich tatsächlich zuerst nicht richtig gelesen. :whistling:

      Läßt mir jetzt aber trotzdem keine Ruhe. Ich habe die beiden anderen Fäden zum Thema hier im Unterforum auch mal gelesen. @trapperandy schrieb z.B. Birkenrinde ist für Feuerstein/Schlageisen echt nicht gut. Was heißt das? Geht es nicht gut oder geht es gar nicht?
      Ich hätte Lust auf eine eigene Versuchsreihe. Muss ich mir nur erst möglichst viele verschiedene Materialien besorgen, um dann alle möglichen Kombinationen zu testen. Mal schauen.
      _______________________________________________________________________________________
      Das Nichts ist unbeständig. Lawrence Krauss
    • Eule schrieb:

      @trapperandy schrieb z.B. Birkenrinde ist für Feuerstein/Schlageisen echt nicht gut. Was heißt das? Geht es nicht gut oder geht es gar nicht?
      Es geht nicht sehr gut!
      Die Erfahrung haben auch andere gemacht.
      Man muß ein großes Nest Fasern von Birkenrinde haben, die Fasern sollten so fein sein wie möglich dann geht es schon.
      Ist aber mir persönlich zu Aufwendig.
      Mein Favorit ist Rohrkolben Nitriert und Naturbaumwolle.
      Charcloth hab ich auch in mein Zunderbeutel.
      Man sollte aber auch ein gutes Schlageisen und ein guten Feuerstein haben.
      Das ist mit das A und O.
      Hab seit dem letzten Jahr Schlageisen unterschiedlicher Härte hergestellt und getestet.
      Jetzt hab ich für mich das richtige gefunden.
      Gruß
      Andy
      hateful fiveteen :hut:
      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat.
    • trapperandy schrieb:

      Man sollte aber auch ein gutes Schlageisen und ein guten Feuerstein haben.
      Das ist mit das A und O.
      Wahre Worte die Du da sprichst - ^^
      deshalb auch mein Komentar "Vorausgesetzt Du kannst mit dem Schlageisen und dem Flint umgehen"

      Schmieden müsste man(n) können :whistling: dann könnte man(n) sich die Schlageisen auch gut selber machen. :thumbup:
      Kann ich aber leider nicht! ;(

      lieben Gruß
      kahel
      >> geht nich - gibbet nich <<

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kahel ()

    • Konradsky schrieb:

      Mit Feuerstein und Stahl lassen sich keine natürlichen Zunder sofort entzünden.
      Dazu bedarf es immer Charcloth.
      Nee nee nee !

      kahel schrieb:

      Vorausgesetzt Du kannst mit dem Schlageisen und dem Flint umgehen ... :thumbup:

      dann funktionieren auch recht gut:

      Kohlen Kugelpilz
      wikiwand.com/de/Kohlen-Kugelpilz

      Schiefer Schillerporling
      wikiwand.com/de/Schiefer_Schillerporling

      Stücke von der Holzkohle des letzten Feuers

      lieben Gruß
      kahel
      Ich bringe beide Pilze mal mit nach das Herbsttreffen in Drenthe dan lassen wir die anwesenden mal so richtig probieren, sollte gehen wie Kachel schon schrieb.