SAK Feuerstahl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Als Innovation, warum nicht?

      Vielleicht greift Victorinox die Idee sogar auf und bringt alsbald eine neue BC-Edition auf den Markt. Weiß man's?

      Interessant finde ich aber das Video dazu. Ich gehe mal davon aus, dass die Säge bei diesem Vic nicht einrastet, oder?

      Also meine favorisierte Technik wäre das jedenfalls nicht. Weder mit Säge, noch mit der Messerklinge. Da ist m.E. noch etwas Potential.
    • Ich bezweifle nicht, dass es nicht funktioniert. Sicherheitstechnisch hätte ich nur Bedenken, zumal ich einschlägige Erfahrungen mit Taschenmessern gesammelt habe, die nicht so drall waren. Letzte Woche erst mit einem hakenden Opinel gekämpft. Gewonnen, aber der kleine Finger war ein Stück zu zentriert positioniert. Ist gut gegangen, hätte (frisch geschliffen) aber auch anders ausgehen können. Gut, Verletzungsgefahr besteht eigentlich immer. Aber man sollte vielleicht auch darüber nachdenken, dass es Leute gibt, die in dieser Hinsicht nicht ganz so erfahren sind, wie andere beispielsweise. Da ist so eine zuschnappende Säge schon eine etwas unangenehme Erfahrung.

      Aber die Idee an sich ... gerade auch im Hinblick auf manche Survival-Kits ... doch, nicht schlecht.

      Wie stabil ist aber der kleine Lümmel und wie oft lässt sich damit ein Feuer entfachen?

      Würde ich es kaufen?

      Käme auf die restlichen Tools und den abschließenden Preis an. Für mich aber doch sinnvoller als Pinzette bzw. Zahnstocher. Geschmackssache eben.

      ;)