suche gutes und günstiges Smartfon, eventuell Outdoor Smartfon

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • musher schrieb:

      ok @trapperandy, Du hast mich überzeugt.

      Wobei ich es eh nicht negativ gemeint hatte.

      Wobei dieses LTE auch nicht ohne ist.
      Mein Handy zeigt auch oft LTE Empfang an, obwohl ich laut Verzragsanbieter kein LTE habe.
      Es kommt da auf den Netzbetreiber an mit LTE
      Zum Beispiel
      1u.1 nutzt das Vodafonenetz und hat aber nicht die volle Leistung von Vodafone aus.
      Es ist immer bei LTE ratsamer bei den Netzbetreibern direkt den Vertrag zu machen.
      Alle anderen Zweitanbieter sind vom Netz her gedrosselt.
      Irgendwoher muß ja der günstige Preis kommen.
      Ich hab bei Vodafone direkt den Vertrag und bin zufrieden, gute und schnelle Internetleistung und Top Empfang wenn ich nicht grade im Tal oder auf einen Gipfel sitze.
      Gruß
      Andy
      :hut:
      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. ;)
      Und Jage nicht was du nicht töten kannst! :hut:
      Member of the Hateful fifteen
    • Ich nutze seit 2016 das Samsung Galaxy Xcover 3 und brauche jetzt langsam ein neues Smartphone. Ich war mit der Robustheit immer sehr zufrieden (war damals kaufentscheidend), hätte aber beim nächsten dann auch gerne mal mehr Speicher.
      So in der Art: Ulefone Armor x5

      Habt Ihr jungen Leute da mal einen Tipp für mich?

      Ach ja: günstig soll es schon auch sein!
      Und eine große Akku-Kapazität haben.
      Jeder hat das Recht zu schweigen! Auch, wenn er nichts gefragt wurde!
    • Was ist Dein Budget hierbei?

      Was muss es haben/können, hast du Vorlieben bei der Marke und was bedeutet "mehr Speicher" ?
      Reicht dir "es macht Fotos" oder soll es auch gescheite Fotos machen?


      Für mich wird ein "gutes" Smartphone was anderes bedeuten als für andere Personen.
      Ich nutze seit Ewigkeiten nur die Samsung Galaxy S Modelle...
      Ist natürlich nix für durch den Dreck ziehen. Aber es gibt ja diverse HardCases dafür.

      Was auch immer "Ulefone" sein soll. Mach dich auf China-Hardware mit China-Software gefasst.

      Ich rate bei solchen Geräten immer bei den üblichen Herstellern zu bleiben und keinen Billig-Schrott zu kaufen. Dafür kaufst du einmal teurer statt mehrmals billig.

      OnePlus, Google (das Pixel), Samsung, Apple, Huawei...

      CAT macht Outdoor-Smartphones... catphones.com/de-de/cat-s31-smartphone/
      Ob die gut sind kann ich nicht beurteilen.

      Ansonsten kannste jedes Telefon mit entsprechendem Case halbwegs sicher machen. Achte aber darauf, dass das Gerät von Vorn herein Wasserdicht ist.
      A chaotic good character acts as his conscience directs him with little regard for what others expect of him. He makes his own way, but he's kind and benevolent.
      He believes in goodness and right but has little use for laws and regulations. He hates it when people try to intimidate others and tell them what to do.
      He follows his own moral compass, which, although good, may not agree with that of society.

      Chaotic good is the best alignment you can be because it combines a good heart with a free spirit.

      easydamus.com
    • Hatte 8GB Gerätespeicher, von denen das Betriebssystem und wenige Apps dann schon 7,5GB belegen. Habe zur Zeit nicht mal Platz für ne gute Wanderkarten-App oder eine rudimentäre Bildbearbeitung (zuschneiden z.B.).
      Mein XCover macht wirklich hässliche Bilder, eher blass und farblos. Und für Fotos mit Kindern viel zu langsam.
      Unter 200 Euro wäre super.
      Jeder hat das Recht zu schweigen! Auch, wenn er nichts gefragt wurde!
    • +1 für die Case-Lösung!

      Ich selbst nutze "normale" Handies, gerade in den letzten zwei Jahren gab es auf diesem Sektor eine große Obsoleszenz bei mir. Dennoch reicht meines Erachtens eine Gummihülle aus, um jedes Handy zu einem Outdoorhandy zu machen. Die Hersteller die ich aus eigener Erfahrung empfehlen kann sind sind Spigen und Otter (Defender). Der weitere Vorteil ist, dass diese Schutzhüllen bei 'etwas' älteren Modellen auch nicht mehr so kostspielig sind. Und es gibt sie auch für die Mittelklassemodelle in der ca. 200 €-Sparte.

      Was viel beschissener war, war immer wieder der Verlust von Bildern. Bei manchem zerschossenem Gerät war nix mehr zu machen, SD Karte tot, da hätten höchstens forensische Mittel geholfen - die ich nicht habe. Ich habe mir deswegen vor geraumer Zeit ein NAS geholt. Sobald mein Smartfon im heimischen W-Lan ist, fängt es an alle Bilder sofort auf das NAS zu laden, wo sie sicher sind. Das NAS hat mich gebraucht gut 200 Euro gekostet und bietet ausreichend Platz, dazu habe ich die Kontrolle über meine Daten und sie liegen nicht auf einem Server bei Amazon oder Google. Aber das nur grob zum Thema.


      VG, Stefan
      'Sorry Dave, i'm afraid i can't do this.'
    • @schwarzzelter: Mein stinknormales Samsung Galaxy S7 (mehrere Jahre alt, nicht wasserverdicht verpackt, nur so eine popelige Kunstlederhülle drum, die mal so eben vor Alltagsbeschädigungen schützt) habe ich übrigens beim abschließenden Hordentopf-Ausschrubben am letzten Wochenende in der Selke versenkt! Allerdings nur ganz kurz. Flink wie ein Seeadler, der einen Fisch aus dem See greift, konnte ich das aus der Tasche gefallenene Gerät wieder erhaschen. :D Ich hatte schon damit gerechnet, dass es "über die Selke gegangen" ist. Glück gehabt. Erstmal ein wenig trocknen lassen. Eine Stunde später klappte Telefonieren und anderer Kram auch wieder.
      "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit." Wilhelm Humboldt, 1767-1835
    • Nachdem ich jetzt einiges durchhabe macht bei mir
      ein gebrauchtes mit 2 Jahren Garantie und zwar das
      Huawei Mate 9 mit der Leica Kamera zur vollsten Zufriedenheit
      seinen Dienst. Das tollste ist, dass ich es im Energiesparmodus
      nur einmal die Woche aufladen muss.
      Ist leider nicht wasserdicht, aber dafür gibt es ja wasserdichte
      Tüten.

      Gruss
      Konrad
      Wer nicht will, findet Gründe, wer will, findet Wege!
    • @schwarzzelter, zum Ulefone : chinahandys.net/neue-outdoor-s…-5s-armor-x5-vorgestellt/



      Memento schrieb:

      Was auch immer "Ulefone" sein soll. Mach dich auf China-Hardware mit China-Software gefasst.
      Nutze seit Jahren ein "Redmi Note 5" von "Xiaomi" und habe weniger Probleme als meine Freunde mit ihren "Samsung Geräten"
      Alles Liebe aus Aachen, Walter ;)
      Meine Fotoalben

    • smeagolvomloh schrieb:

      @schwarzzelter: Mein stinknormales Samsung Galaxy S7 (mehrere Jahre alt, nicht wasserverdicht verpackt, nur so eine popelige Kunstlederhülle drum, die mal so eben vor Alltagsbeschädigungen schützt) habe ich übrigens beim abschließenden Hordentopf-Ausschrubben am letzten Wochenende in der Selke versenkt! Allerdings nur ganz kurz. Flink wie ein Seeadler, der einen Fisch aus dem See greift, konnte ich das aus der Tasche gefallenene Gerät wieder erhaschen. :D Ich hatte schon damit gerechnet, dass es "über die Selke gegangen" ist. Glück gehabt. Erstmal ein wenig trocknen lassen. Eine Stunde später klappte Telefonieren und anderer Kram auch wieder.
      Du brauchst es nicht wasserdicht verpacken -
      Das S 7 hat IP 68 - die hintere Ziffer ist für das eindringen von Wasser:
      8 = Schutz gegen dauerndes Untertauchen.

      die 6 steht übrigens für staubdicht.
    • IP68 war bei meinem S5 auch angegeben.
      Hatte noch ne gute Hülle dazu. Ist mir dann im Urlaub unbemerkt in den Pool (auf Kniehöhe) geflogen.
      Als ich es dann nach 5 bis 10 Minuten aus dem Wasser holte waren vielleicht drei Tropfen auf dem Handy
      Trotzdem Sim Karte und Akku raus und trocknen lassen.
      Handy ging dann wieder, allerdings ein Lichtstreifen am Rand vom Display
      EIne Woche nach dem Urlaub ging dann nichts mehr Vernünftiges angezeigt am Display
    • Neu

      musher schrieb:

      IP68 war bei meinem S5 auch angegeben.


      Die S5 Modelle haben "nur" IP67, also nicht unbedingt für Untertauchen ausgelegt. Hatte meins aber auch schon unter Wasser.

      Großer Vorteile vom S5 gegenüber den S4 (active) ist das OLED Display. In der Sonne heller, im Dunkeln dunkler (mir ist das sehr wichtig) und Stromsparender.

      Nachteil des S5 active ist, dass es bei Android 5.1 stehen geblieben ist. Ich nutze meins immer noch (und es hat mit dicker Schutzhülle und 9HD Frontglas bisher viel überlebt inkl. einem Überschlag mit dem Fahrrad bei ca. 40km/h), aber für einen Neukauf sollte man besser was neueres wählen, auch wenn die Kamera wichtig ist. Zumindest bei der hat sich technisch die letzten Jahre noch einiges getan.

      Leider sind nach dem S5 in der Modellreihe die wechselbaren Akkus verschwunden. Ich hab 4 Akkus und das ist schon recht praktisch. Wenn man das Smartphone nur wenig nutzt hält es bei mir mit einem 5 Jahre alten Akku so ca. 1 Woche im Standby durch. Wenn man GPS, Bildschirm & Co nutzt ist der Akku natürlich viel schneller leer.

      Recht gut an meinem S5 ist der Touchscreen. Wenn ich den auf besonders empfindlich stelle kann ich ihn sogar mit normalen Handschuhen bedienen, allerdings ist er dann natürlich auch bei Regen viel empfindlicher auf Wassertropfen. Das iPhone meiner Freundin ist da viel unempfindlicher (und hat bei Kälte Akkuprobleme), mehr Smartphones zum Vergleich kenne ich nicht. Kann also auch sein, dass das eher normal ist.

      Beim S5 active hat die Kamera einen eigenen mechanischen Auslöser. Mir ist das lieber als auf dem Bildschirm rum zu drücken, aber richtige Fotos mache ich bisher auch mit einer richtigen Kamera.

      MfG

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Cephalotus ()

    • Neu

      Das China-Handy ist jezt seit einer Woche bei mir. Dieses Android 9 ist sehr viel übersichtlicher als die Version auf dem Handy meiner Frau und fast so übersichtlich wie das alte auf meinem bisherigen.

      Der einzige Schwachpunkt bisher:
      Die Ladebuchse hat nen Gummistöpsel und liegt jetzt tiefer. Da passt jetzt der Stecker vom Autoladekabel nicht mehr rein. Und der Stöpsel wird wohl nicht ewig halten. Und dann ist das Gerät vielleicht nicht mehr unterwasserfotografiertauglich. Bin mal gespannt.

      Vielen Dank trotzdem für die Beteiligung. Kaufentscheidend war tatsächlich der Preis. Jetzt bin ich eben der, der dann von seinen Erfahrungen berichten kann.
      Jeder hat das Recht zu schweigen! Auch, wenn er nichts gefragt wurde!
    • Neu

      Cephalotus schrieb:

      Die S5 Modelle haben "nur" IP67, also nicht unbedingt für Untertauchen ausgelegt.
      Der Unterschied zwischen IP 67 und IP 68 ist die Dauer und maximale Tiefe des Untertauchens.

      Wenn man mal nach Prüfmethoden für IP67 sucht, findet man unter Anderem:

      AutoSen schrieb:

      "Gehäuse wird in Betriebsposition mit max. Tiefe von 1 m unter Wasser getaucht; Testdauer 30 min"

      Eine Randnotiz sei mir noch erlaubt:
      Die IP Zertifizierung bezieht sich nur auf Süßwasser. Salzwasser kann (und wird) auch dem besten IP68-zertifizierten Gerät schaden.
      Genauso, wenn das Handy in Putzwasser (mit Lauge) oder Alkohol fällt. :)
      A chaotic good character acts as his conscience directs him with little regard for what others expect of him. He makes his own way, but he's kind and benevolent.
      He believes in goodness and right but has little use for laws and regulations. He hates it when people try to intimidate others and tell them what to do.
      He follows his own moral compass, which, although good, may not agree with that of society.

      Chaotic good is the best alignment you can be because it combines a good heart with a free spirit.

      easydamus.com