Welche Pflanze /welcher Pilz ist das?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tipple schrieb:



      Rote Füße haben auch Hexenröhrlinge. Kann man wie den Rotfußröhrling essen
      Obacht ! Da gibt es den flockenstieliegen und den netzzstieleigen Hexenröhrling - während der flockenstielige HR gegart essbar ist, ist der netzstielige HR ungenießbar :

      123pilze.de/DreamHC/Download/Flocki.htm

      Ziemlich gutes Merkmal für einen Hexenröhrling sind neben dem rotgefärbten Stiel(fuss) auch die roten Röhren.

      Sorry fürs reingrätschen, @Tipple
      Gewitter im Mai, April vorbei.

      BCG Wildkatzen !
    • Das wäre mir neu @Grizzly Mom. Ich sammele und esse beide sehr gerne, immer gut durch gegart. Deine Quelle 123pilze.de gibt es ja an. BEIDE essbar, einer evtl. mit Alkohol /roh nicht gut verträglich. Diese Info ist nicht mehr ganz aktuell, gegart gilt beides mWn als Speisepilz.

      LG
      Die Gesellschaft braucht eine Ansicht, das Volk braucht eine Religion, gäbe es Gott nicht, müsste man ihn erfinden.<Voltaire>
      Instagram. 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tipple ()

    • @Tipple O. k., das ist gut zu wissen, dass du sie isst. Hast du sie schon mal bewusst unterschieden? Denn ich hab die Unterscheidung auch in Pilzbüchern gefunden, Und hab aus diesem Grund bis jetzt immer auf dem Netzstieligen Hexenröhrling verzichtet. Mir wäre es deutlich lieber wenn beide essbar sind, ich ess den FlockenStieligen Hexen Röhling nämlich ganz gerne. (123HurraPilze ist ja nicht meine einzige Quelle :) )
      //edit : Die Alkohol- Sache hab ich in Verbindung mit dem Hexenröhrling noch nirgends gelesen - das kenne ich in erster Linie von Falten- und Glimmertintling . Ich werd mal suchen gehen...

      // edit 2 : ok , eine Kurze suche ergibt das keiner mehr von genereller Unverträglichkeit spricht , wenn dann nur von vereinzelten individuellen Reaktionen. Von daher, ,mea culpa, hätt ich vorher mehr lesen sollen. Immerhin werd ich jetzt den netzstieligen HR mal probieren :)
      // meine Anderen post lösch ich , den lass ich noch bis morgne drin .
      Gewitter im Mai, April vorbei.

      BCG Wildkatzen !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Grizzly Mom ()

    • Klar unterscheide ich die @Grizzly Mom.
      Ist ja ganz einfach anhand des Stiels. Flocki, oder eben Netz.
      Wie eigentlich alle Pilze immer gut durchgaren vor dem Verzehr, dann ist/sollte alles gut sein!
      Jeder verträgt Pilze anders, daher auch immer auf individuelle Reaktionen achten.

      Gute Youtube Kanäle zum Thema findest du hier: bushcraft-germany.com/index.ph…be-kanal-zum-thema-pilze/



      LG
      Die Gesellschaft braucht eine Ansicht, das Volk braucht eine Religion, gäbe es Gott nicht, müsste man ihn erfinden.<Voltaire>
      Instagram. 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tipple ()

    • Jop den Hexenröhrling durfte ich auch schonmal futtern. Ganz hervorragender Speisepilz. Steht bei mir tatsächlich auf einer Stufe mit Steinpilzen. Leider habe ich den in meiner Ecke noch nicht gefunden.

      Danke fürs Feedback übrigens. War sehr lecker und ist gut brkommen :)
      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben." - Alexander von Humbold

    • Gerade eben auf einer Wiese unter Bäumen diese hier gefunden:


      ich wollte gerade mein neulich in der Bucht erstandenes Helsport Nordmarka Gapahuk aufbauen, als es wie blöd anfing zu schütten :cursing: :thumbdown:
      Hab ich dann ruckizucki wieder eingepackt und gewartet das es aufhört, dabei fand ich dann diese Pilze, die sehr gut riechen, blau werden bei Berührung, aber mir nicht wie ein Steinpilz aussehen (Stiel ist mir zu lang und dünn). Könnte es Marone sein?

      Gruß"Seemann"
      Wer vom Weg abkommt, lernt die Gegend kennen!
    • Neu

      Gestern war ein toller Tag. Mitm Kumpel raus in den Wald, einfach ein bisschen bewegen und relaxen, ohne Sinn und Ziel
      und was wirft uns das Leben vor die Füße? Den fettesten Steini und Hexenröhrling den ich je gesehen, geschweige denn gefuttert habe.
      Und weil das anscheinend nicht genug des Guten war noch einige nette Maronenröhrlinge.

      Ihr seht ich habe gar keine Frage, wollte nur ein bisschen angeben :mrgreen:
      Ne Spaß beiseite, ich fand die Bilder so toll das ich sie einfach teilen wollte.


      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben." - Alexander von Humbold

    • Neu

      Ich war am WE in den Ardennen dort gab es Pilze ohne Ende.
      Ich habe einige auf der Tour fotografiert, aber keine gesammelt, da ich sie sonst stundenlang durch die Pampa hätte schleppen müssen.
      Außerdem hätte Fr. Seemann, die anlässlich unseres 25 jährigen Jubileums mit war , eh nix davon gegessen.( soviel zum Thema Vertrauen nach 25 Jahren)
      Hier also nur die Bilder zum anschauen:


      wer wächst in der Nähe von wem?



      Es roch auch schon sehr pilzig als ich in den bewaldeten Teil der Tour kam.

      Gruß"Seemann"
      Wer vom Weg abkommt, lernt die Gegend kennen!
    • Neu

      Puuh @Seemann, das sind ja einige. =O
      Ich versuche mich mal, alle Angaben wie immer ohne Gewähr.

      Oben links könnten kegelhütige Knollenblätterpilze sein, rechts daneben sind Stäublinge. Das könnten Flaschen-oder Wiesenstäublinge sein.
      Der gelbe Korallenpilz könnte, oh Wunder, die gelbe Koralle sein :D , oder aber auch der klebrige Hörnling, wird auch Ziegenbart genannt.

      Das rote sollte Fliegenpilze sein bei denen der Regen die weißen Punkte abgewaschen hat.

      Die Braunkappen sehen mir verdächtig nach Maronen aus.

      Beim Hexenring, keine Ahnung. Da wäre ein Detailbild gut gewesen und mit Baumpilzen habe ich es nicht so.
      Zunderschwamm und Birkenporling ist es jedenfalls nicht. Soviel kann ich dir sagen. :saint:

      LG
      Die Gesellschaft braucht eine Ansicht, das Volk braucht eine Religion, gäbe es Gott nicht, müsste man ihn erfinden.<Voltaire>
      Instagram. 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tipple ()

    • Neu

      Gleich vorweg:
      Ich will niemandem was vorschreiben! Nur der Neid treibt mich zu diesem Posting.

      Gestern hat mein Schwager uns ein Bild aus der Küche seines Freundes gezeigt: rappelvoll mit Steinpilzen! Da fiel mir ein, dass es doch so Obergrenzen gibt. Und heute fiel mir zufällig ein entsprechender Artikel aus der Bildzeitung vor die Augen. Damit Ihr jetzt nicht den Eindruck erlangt, ich wäre Bildzeitungsleser, habe ich schnell noch eine andere Quelle ausgesucht:

      Pilze sammeln - was ist erlaubt?

      Meinem Schwager schicke ich das natürlich per Mail - will ja beweisen dass ich Recht hatte (ist so ne Eigenart von mir). Wahrscheinlich ist das hier aber für niemanden neu.
      Jeder hat das Recht zu schweigen! Auch, wenn er nichts gefragt wurde!
      Schwede: "Wie man in ein Forum hinein ruft, so schallt es hinaus!"
    • Neu

      @schwarzzelter Ja das wird oft leider vergessen. Es gibt ja nicht nur bei Pilzen sondern eigentlich allem was für den Menschen in der Natur von ernährungstechnischem Interesse ist Begrenzungen.
      Von dem berüchtigtem Handstrauß hat vermutlich schon jeder gehört. Viel weniger wird leider noch beachtet das es auch Pflanzen und Pilze gibt die grundsätzlich gar nicht zu sammeln sind
      da sie in die Kategorie "bedroht" fallen. Soweit ich mich erinnere gehört dazu bspw. der schwarze Steinpilz. So schön es auch ist einen zu finden man sollte ihn stehen lassen.
      Fällt manchmal schwer aber man sollte wirklich diszipliniert bleiben sonst wird man irgendwann einfach gar keine mehr finden und das wäre doch schade.

      In einer Notsituation würde ich allerdings darauf pfeifen, das ist klar.
      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben." - Alexander von Humbold

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Billy Hill ()

    • Neu

      schwarzzelter schrieb:

      Gleich vorweg:
      Ich will niemandem was vorschreiben! Nur der Neid treibt mich zu diesem Posting.

      Gestern hat mein Schwager uns ein Bild aus der Küche seines Freundes gezeigt: rappelvoll mit Steinpilzen! Da fiel mir ein, dass es doch so Obergrenzen gibt. Und heute fiel mir zufällig ein entsprechender Artikel aus der Bildzeitung vor die Augen. Damit Ihr jetzt nicht den Eindruck erlangt, ich wäre Bildzeitungsleser, habe ich schnell noch eine andere Quelle ausgesucht:

      Pilze sammeln - was ist erlaubt?

      Meinem Schwager schicke ich das natürlich per Mail - will ja beweisen dass ich Recht hatte (ist so ne Eigenart von mir). Wahrscheinlich ist das hier aber für niemanden neu.
      waren hier sogar zu dritt an den Pilzen und zu viert (Menschen) im Wald
      Sammelten nur diese 4Pilze

      Könnte trotzdem nicht ganz so legal gewessen sein?
      Da es möglicherweise ein Privatwald (auf jeden Fall KEIN Staatswald war
    • Neu

      @Seemann Also ich für meinen Teil habe meinen Kommentar jetzt nicht auf dich bezogen, sondern wollte nur meinen Senf dazugeben. ;)
      Sehe häufiger mal Leute bei mir in der Gegend mit Körben voller Pilze aus dem Wald kommen, dazu passte der Kommentar von
      @schwarzzelter gerade so gut. Nur um Missverständnissen vorzubeugen. :)
      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben." - Alexander von Humbold

    • Neu

      musher schrieb:

      waren hier sogar zu dritt an den Pilzen und zu viert (Menschen) im WaldSammelten nur diese 4Pilze

      Könnte trotzdem nicht ganz so legal gewessen sein?
      Da es möglicherweise ein Privatwald (auf jeden Fall KEIN Staatswald war
      ...da gibt es keinen Unterschied zwischen Staatswald und Privatwald. Der "Handstrauß" ist ok und auf Deinem Bild ja auch ganz eindeutig als solcher erkennbar :thumbup:
      Wenn jemand sagt: "Das geht nicht!", denk daran, es sind seine Grenzen, nicht deine! :thumbup: