Bestes Mittel gegen Katzenjammer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bestes Mittel gegen Katzenjammer

      Nach einer durchzechten Nacht beginnt der neue Tag nicht selten mit Kopfschmerzen, wackeligen Beinen und flauem Magen und man fühlt sich so: :kuh: oder so :S oder vielleicht sogar so <X . Ja, eines von den 12 Bierchen gestern muss wohl schlecht gewesen sein, oder lag es an den drei Cocktails, die ich brauchte um den Tetrapack-Imiglikos herunterzuspülen? Die Kopfschmerzen entstehen, da der Körper durch den Alkohol austrocknet (Dehydration), deshalb ist das Wassertrinken während und nach dem geselligen Abend sehr wichtig um am kommenden Tag möglichst schnell wieder fit zu sein. Darüber hinaus gibt es viele Tipps, die dabei helfen sollen, möglichst schnell wieder den Normalzustand zu erreichen. "Gleich wieder ein Bier trinken" sagt der eine, "Etwas fettreiches essen" meint der andere. Bei mir ist es die Tomatensuppe (eventuell noch mit Tabasco verfeinert)! Ab dem Zeitpunkt an dem ich meine Dose Tomatensuppe verzehrt habe, geht es eigentlich nur noch bergauf. Was für Empfehlungen gibt es denn noch zum Thema? Schreibt bitte nur, was bei euch auch wirklich funktioniert hat...... kein Hörensagen, kein Hokuspokus.
      "When you think everything is someone else´s fault, you will suffer a lot"


      Dalai Lama
    • Was bei mir fast immer funktioniert, vor dem Schlafengehen:

      1 Glas Milch trinken
      oder
      1 Glas Wasser mit Magnesium-Brausetablette

      Probiert´s aus, hilft zum 95%! ;)


      Aloha,

      Olli :)
      "Durch bloßes logisches Denken vermögen wir keinerlei Wissen über die Erfahrungswelt zu erlangen; alles Wissen über die Wirklichkeit geht von der Erfahrung aus und mündet in ihr." Albert Einstein
    • Früher hab ich immer Cola-O ( Cola / Orangensaft ) nach einer harten Nacht getrunken.
      Dazu ein Englisches Frühstück.
      Hat meisten geholfen. :thumbsup:
      Heute trinke ich nur noch mal ein Bier, mehr nicht, ich mag das Zeug nicht mehr so.

      Okay draußen vielleicht mal ein Tee mit Rum. ;) :rolleyes:
      Gruß
      Andy
      hateful fiveteen :hut:


      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. :danke:
    • Fanta! Ich habe mich schon unter größter Kraftanstrengung am nächsten Tag zum Kiosk geschleppt, nur um Fanta zu holen. Wie lebensfeindlich doch diese 50 Meter sein können, dann noch das klassisch aufgezwungene Gespräch des Kiosktypen, mein apathisches Nicken ohne ihm zuzuhören, das Treppenhaus, schrecklich. Naja, aber dann wenn ich in der Küche stehe und mir die perlende, kalte, süße, wohlschmeckende, orange, ja fast schon ein wenig salzige Fanta trinke, das ist einfach wunderbar. Herrlich, traumhaft. Schön.
      'Sorry Dave, i'm afraid i can't do this.'
    • Als Student gab es schon den einen oder anderen durchzechten Abend, meistens am Wochenende.
      Es gab aber geschickterweise bei mir einen bestimmten Zeitpunkt wo ich gemerkt habe, hoppla ich bin jetzt ganz schön dicht, höre jetzt auf und geh nach Hause.
      Glücklicherweise wusste ich immer, wann's Zeit war aufzuhören.
      Bevor es ins Bett ging und alles sich drehte, habe ich immer bewusst eine halbe Liter Wasser auf X getrunken,anschließend in die Kloschüssel lautstark nach Rolf gerufen und den Abend nochmals durch den Kopf gehen lassen. Hinterher vorsichtig nochmals einen Glas Wasser getrunken und geschlafen.

      Was auf jeden Fall die Leberfunktion unterstützt: Mariendistelextrakt. Am Tag danach ein bis zwei Tabletten helfen dir dabei Galle zu produzieren und Leber zu regenerieren um Giftstoffe möglichst rasch aus dem Körper zu entfernen.
      Zudem noch viel Frischluft mit viel Sauerstoff.

      Glücklicherweise sind die Sturm- und Drangzeiten vorbei und gesoffen wird nicht mehr. Das ist natürlich das allerbeste Mittel.
      If you can't dazzle them with brilliance, baffle them with bullshit. 8o
    • Entweder ein Konterbier,wenn ich nicht fahren muss oder einen Termin habe oder Isosport lemon. Vertrage ich besser wie Brausetabletten, denn dann kommt alles Retoure. Kotzen ist nach der Magen-Op nämlich wortwörtlich ein Krampf.
      Seit ich keinen Schnaps mehr trinke habe ich aber so gut wie nie einen Kater. 1 oder 2 nach dem Essen ok, aber keine Stiefel oder Weizenbierglasmischungen mehr. :saint:

      Gruss MM
    • Wem es nach dem saufen schlecht geht ist in meinen Augen Amateur, einfach das Saufen den Profis überlassen!

      Harald hat es gewusst :


      Aber er hatte auch einen Tip für dein Problem:



      Gruß Stefan
    • Ich fasse mal kurz zusammen, was bei meiner o.g. Fragestellung wirklich hilft:

      1. Tomatensuppe mit Tabasco (so früh wie möglich am Morgen danach)
      2. Glas Wasser mit Magnesium-Tabs (vor dem Schlafen)
      3. Garnicht erst anfangen mit dem Saufen (funktioniert garantiert immer)
      4. Cola-O, Fanta, Cola-Bier-Mix, Isosport Lemon oder das klassische Konter-Bier (am nächsten Morgen)
      5. Antazidum (die Pille davor)
      6. Aspirin (die Pille danach)
      7. Sich den ganzen Abend nochmal durch den Kopf gehen lassen (auch bekannt als "den MacGyver machen" oder "den Papst anbrüllen")
      8. NaCl intravenös (falls gerade zur Hand)
      9. Zum Profi werden (in Fachkreisen auch als "den Juhnke machen" bekannt)


      Stefan schrieb:

      mein apathisches Nicken ohne ihm zuzuhören
      ja, ist mir auch schon aufgefallen..... das haste echt perfekt drauf!
      "When you think everything is someone else´s fault, you will suffer a lot"


      Dalai Lama

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Doom ()