Tabakpfeifenraucher auch hier? Alles über Tabakpfeifenrauchen.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tabakpfeifenraucher auch hier? Alles über Tabakpfeifenrauchen.

      Hallo
      vor Jahre sagte ich mal zu einem Freund das ich mit 50 gerne auf der Veranda einer Hütte am See sitzen möchte und dabei eine Maispfeife rauchen wollte.
      Das hatte Er so im Kopf, das Er mir 4 orginale Corncob Pfeife schenkte.


      Jetzt hat es mich erwischt, Filter, Reiniger, Stopfer Siebe und Tabak besorgt.

      Jetzt kommen die Fragen. ?(
      Wie stopft man Richtig?
      Welchen Tabak nehmen?
      Was ist heiß rauchen?
      Wie lange sollte die Pfeife ruhen?
      Säubern der Pfeife?
      Einbrennen der Pfeife? ja die werden auch eingebrannt ;) 8o
      Und und und? ?(
      Die Fülle an Informationen über das Pfeifenrauchen aus dem Netz ist Wahnsinn. =O ;(
      Jeder schreibt was anderes und im Endeffekt ist doch alles gleich.

      Gibt es hier Pfeifenraucher? :)
      Ich würde mich über Bilder, Anregungen, Tipps und Geschichten über das Tabakpfeifenrauchen freuen. :thumbsup:


      Wir wissen alle das Rauchen schädlich ist, das soll hier in den Faden nicht diskutiert werden.
      Beiträge die uns Raucher belehren wollen, das Rauchen nicht gut ist, möchte ich nicht in diesen Faden.
      Wir wissen alle das so Einiges ungesund ist.
      Gruß
      Andy :hut:


      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. :danke:
    • Hallo Andy,

      zu deinen Fragen meine Erfahrungen.



      Wie stopft man Richtig?
      Unten eher locker, im oberen Drittel fester drücken.
      Welchen Tabak nehmen?
      Einen der dir vom Geruch gefällt. Zum Anfang keinen mit Stücken drin, sondern langfaseriger Schnitt.
      Mein Lieblingstabak: Brown & Yellow von Danish Aromatic. Mit Aromen von Hickorynüssen und tropischen Früchten. Bekommst im Tabak Fachladen, oder im Internet.
      Was ist heiß rauchen?
      Wenn die Pfeife zu warm wird, dass sie nicht mehr angenehm in der Hand zu halten ist.
      Oder wenn du zu stark und zu schnell daran ziehst, dann wird der Rauch warm.
      Dann bildet sich auch schnell Kondenswasser ganz unten in der Pfeife.
      Wie lange sollte die Pfeife ruhen?
      Reine Gefühlsache, würde mal sagen wenn sie erstmal richtig „glüht“ so alle 30 -60 Sekunden mal daran ziehen.
      Säubern der Pfeife?
      Ausklopfen, event. Reste vom Tabak vorsichtig mit Pfeifenbesteck entfernen.
      Vorsichtig deshalb, weil im inneren des Pfeifenkopfes eine Kohleschicht dauerhaft entstehen soll.
      Diese nimmt später mehr Feuchtigkeit auf, und der Rauch wird kühler und angenehmer.
      Dann mit Pfeifenreingern alle Kanäle säubern. Das sind die Dinger aus dünnem Draht in welches so Baumwollfäden eingearbeitet wurden.
      Einbrennen der Pfeife? ja die werden auch eingebrannt
      Bei Meerschaumpfeifen gibts eher kein Einbrennen. Das Material ist innen wenn nicht poliert poröser als Holz und nimmt somit auch ohne Kohleschicht mehr Feuchtigkeit auf.
      Und und und?
      Die Fülle an Informationen über das Pfeifenrauchen aus dem Netz ist Wahnsinn.
      Jeder schreibt was anderes und im Endeffekt ist doch alles gleich.

      Wenn weitere Fragen...gerne

      Gut Pfad, Micha
      Für mich ein echter Held:
      Lord Robert Stephenson Smyth Baden-Powell of Gilwell
      Kurz Bi-Pi genannt.
      Der Gründer der Weltpfadfinder Bewegung
      scout-o-wiki.de/index.php?title=Datei:Baden-powell1.jpg
    • trapperandy schrieb:

      Wie stopft man Richtig?
      Welchen Tabak nehmen?
      Was ist heiß rauchen?
      Wie lange sollte die Pfeife ruhen?
      Säubern der Pfeife?
      Einbrennen der Pfeife
      Ich war mal Pfeifenraucher.

      Man stopft unten locker, oben fester, klein gebröseltes als oberste Schicht.

      Man nimmt Krüllschnitt, Pfeifentabak. Grobschnitt ist für die alten, großen Porzellanpfeifen (oder für Imkersmoker, wenn man seine Bienen vergiften will), Feinschnitt allenfalls für extrem kleine Pfeifen (Shagpfeifen) oder zum Drehen halt. Feinschnitt brennt heiß, schnell und naß in einer Pfeife. Nicht gut.

      Heiß rauchen ist, wenn Du den Pfeifenkopf beim Rauchen nicht mehr bequem anfassen kannst. Die Pfeife wird naß, bitter, und brennt durch, wenn sie nicht vernünftig eingeraucht oder kürzlich zu brutal ausgekratzt wurde.

      Man soll eine Pfeife höchstens einmal am Tag rauchen und dann luftig hingestellt austrocknen lassen.

      Säubern mit Pfeifenreinigern, ich habe da immer die rot-weißen genommen. Ab und zu muß einen Pfeifenschlüssel nehmen und die Kohleschicht im Kopf wieder dünner schaben. Man sollte für eine solche Grundreinigung auch Pfeifenreinigungsflüssigkeit da haben.

      Einbrennen ... ob das bei Maiskolbenpfeifen geht ... wahrscheinlich schon. Man macht die Pfeife anfangs nur ein viertel- oder ein drittelvoll und raucht sehr behutsam. Nach und nach tut man immer etwas mehr hinein und raucht die Pfeife immer bis ganz unten durch, bis nur noch trockene Asche bleibt. Das gilt generell - egal wie mies das letzte bißchen schmeckt oder wie die Pfeife blubbert, es wird kein nasser Tabakspropfen unten dringelassen. Die Asche bleibt drin bis die Pfeife kalt und trocken ist.

      Nach und nach wird die Pfeife dann voller gestopft. Das baut eine Kohle- und Kondensatschicht auf, die unten, wo mehr Hitze ist, dicker ist als am Rand. Wenn die Pfeife von oben, am Rand zuwächst, dann hat man zu oft unten einen nassen Klumpen Tabak rausgepolkt, statt zuende zu rauchen. Dann Pfeifenschlüssel. Nie bis auf's blanke Holz ausschaben. Keine Risse in der Schicht machen.

      Manche Pfeifen haben eine künstliche Schicht innen, wenn sie neu sind. Das habe ich nie gemocht. Ich hatte immer das Gefühl, die Pfeife atmet nicht richtig.

      Zu guter letzt, rauch' eine Pfeife nicht wie eine Zigarette. Kleine Züge (hält den Brand kühl), nicht auf Lunge. Lange, langsam und selten statt schnell, kurz und oft rauchen.

      Ob Du das als Zigarettenraucher schaffst? Ich hatte da manchmal Schwierigkeiten.
      Ich weiß, daß ich hing am windigen Baum / neun lange Nächte.
    • Hallo @trapperandy
      Wurde oben ja schon alles gut beschrieben. Sei mit deinen Meerschaumpfeifen vorsichtig!
      Die Dinger gehen schnell kaputt , sind aber ein guter Einstieg ins Pfeife rauchen , da günstig.
      Ich habe vor 4 Jahren damit angefangen und mir haben diverse Videos auf You Tube ganz
      gut geholfen. Suche einfach mal nach "Pfeife rauchen Anfänger" bei YT , da wirst du fündig.
      Ich rauche aber wirklich nur selten Pfeife und meistens halt Zigaretten :( und bin immer
      noch ein blutiges Pfeife-Greenhorn! :D

      Ich rauche im Moment Tosch`s Krönchen Flake , ein Siegerländer Tabak. Ist nicht zu süß
      und schmeckt mir gut.

      Ich wünsche dir auf jedenfall viel Spaß beim Pfeife rauchen.
      Gruß , Christian
    • trapperandy schrieb:

      Ich hab gelesen das einige ein Edelstahlsieb in der Brennkammer unten benutzen.
      Ist das gut oder vorteilhaft?

      Ich glaube, die braucht man nur bei Spezialpfeifen.

      Kalteicher schrieb:

      Sei mit deinen Meerschaumpfeifen vorsichtig!

      Mehrschaumpfeifen sind für ältere Raucher sehr vorteilhaft. Wenn sie einem herunterfallen, braucht man sich nicht danach zu bücken.

      P.S.
      Missouri-Mehrschaum ist Maiskolben. Robuster. :)
      Ich weiß, daß ich hing am windigen Baum / neun lange Nächte.
    • kra schrieb:

      Robuster aber nicht robuster als Holzpfeifen. Die Lebensdauer der Maiskolbenpfeifen ist begrenzt, das Geschenk von 4 Pfeifen war also sehr sinnvoll ;)

      Ansonsten, langsam ausprobieren.

      Zum Tabak - meine Erfahrungen sind: was gut schmeckt "stinkt" den Anderen und umgekehrt, was gerne gerochen wird schmeckt nicht
      Ich hab im Netz gelesen das Sie zwischen 50 u. 60 mal rauchen mitmachen und dann in die Rente dürfen.
      Ich mag die irgendwie.
      Holzpfeifen haben aber auch eine begrenzte Lebensdauer, vielleicht länger.
      Gruß
      Andy :hut:


      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. :danke:
    • trapperandy schrieb:

      Ich hab im Netz gelesen das Sie zwischen 50 u. 60 mal rauchen mitmachen und dann in die Rente dürfen.

      Na, macht ja nichts. Mais gibt's ja inzwischen fast überall genug zu finden, nicht mehr nur in Missouri. ^^

      trapperandy schrieb:

      Holzpfeifen haben aber auch eine begrenzte Lebensdauer, vielleicht länger.

      Gut gepflegt und behandelt (!) kannst Du die wahrscheinlich vererben.
      Ich weiß, daß ich hing am windigen Baum / neun lange Nächte.
    • Hab schon schöne Holzpfeifen gefunden die mir gefallen aber Aussehen ist ja bekannt nicht alles.
      Es waren Holzpfeifen die aus Birnenholz und Eiche hergestellt sind mit 9mm Filter.
      Gibt es bei den Holzsorten auch was zu beachten?

      Im Netz hab ich ein Handel für Missouri Corncob Pfeife gefunden mit etliche Formen und Größen.
      Die Preise liegen dort zwischen 8€ bis 25€.
      Selbst über Amazon und eBay kann man die günstig beziehen.
      Heute werde ich mal eine Anrauchen.
      Gruß
      Andy :hut:


      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. :danke:
    • Ich hab heut aufn Flohmarkt die hier gekauft. Wollte eigentlich nur die Lederpfeifentasche. Wie ich gerade entdeckt habe, ist die schon sehr alt...60iger Jahre + der Stopfer aus Messing 50iger Jahre. Ich rauch keine Pfeife, aber weiß einer, ob das egal ist, wenn die schon so alt und benutzt ist?


      Pfeife Ascot, Anno 60iger Jahre, in Handarbeit,
      Bruyère. Hergestellt aus der ehemaligen Tabakpfeifen Manufaktur Ascot London-England.
      :schwein:
    • Hallo
      ich hab jetzt 2 Pfeifen nach Stopftipps angeraucht und es klappt gut.
      Aber mit dem Geschmack komm ich nicht Klar.
      Der erste Tabak so ein Rum and Maple Tabak und der 2.Tabak war Kentucky Bird.
      Der Kentucky Bird war heut gut aber trotzdem kam bei mir noch nicht das " Okay schmeckt gut ".
      Kann das daran liegen das die Pfeifen nocb neu sind?
      Geschmack war etwas Bitter.
      Ist das so okay?
      Gruß
      Andy :hut:


      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. :danke: