Der Feind ( Parasiten) in und auf meinem Körper

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Vollständigkeit halber da eigentlich oT....

      Einerseits hast du recht, @Silas andererseits wird Permitrin ziemlich schnell abgebaut. UV-Licht bspw. zersetzt diesen Wirkstoff recht schnell weshalb oft auch ein UV-Stabilisator mit drin ist. Jetzt frag mich bitte nicht was, wo, und wie....?
      Permitrin wird recht häufig benutzt, vom Flohhalsband für Hunde über imprägnierte Kleidungsstücke in den Tropen (vergleichbar mit DEET) bis hin zu Mottenmitteln, oder sogar bei Wollteppichen (muss zugeben, letzteres war mir bis vor 10 Minuten auch neu). Sogar in Cremes gegen Krätze und andere Parasiten, auch Zecken ist es drin....

      Im Gewächshaus ist es nach 3-4 Tagen im Sommer abgebaut. In Land- und Forstwirtschaft sowie im Anbau unter Glas ist es meines Wissens europaweit verboten da es Tabularasa macht, sprich unter anderem Bienengefährlich ist usw. Für die Holländer und Belgier lege ich da aber nicht meine Hand ins Feuer, die drücken da manchmal sogar die Hühneraugen zu ;)....
      Für den Privatanwender ist das Zeug weiterhin frei erhältlich, sehr wirksam und trotzdem vergleichsweise ungefährlich für den Menschen.

      Gruss
    • trapperandy schrieb:

      Jetzt ging die Torture los:


      Medikamente einnehmen
      Morgens und abends muss benutzte gegen saubere Unterwäsche gewechselt werden.
      Täglich muss das Bett mit sauberer Bettwäsche bezogen werden.
      Die Unter- und Bettwäsche sollte möglichst bei 60 Grad Celsius, eventuell sogar bei 90 Grad Celsius gewaschen werden.
      Vor dem Essen müssen die Hände gewaschen werden.
      Die Berührung der Afterregion ist möglichst zu vermeiden; nach der Berührung sind die Hände gründlich zu waschen.
      Die Fingernägel sollten so kurz wie möglich geschnitten sein.
      Nach jedem Stuhlgang sind die Hände gründlich zu waschen, und der Zwischenraum zwischen Fingernagel und Finger muss gründlich mit einer Handbürste gereinigt werden.
      usw.
      Ähm.
      Naja soll ich mich outen?
      Ehrlich gesagt finde ich das ganz normal. Bis auf die Nummer mit der Bettwäsche und den Medikamenten ist das normale Körperhygiene oder nicht?
    • @azmo

      Das mit den Händewaschen ist auch normal, aber bei Kindern ab einen Alter schwer zu kontrollieren.
      Im Wald sieht es auch anders aus mit dem Waschen.
      Und jeder der nach jeden Furtz seine Hände wäscht hat auch ein Zwang.

      Morgens und abends muss benutzte gegen saubere Unterwäsche gewechselt werden.
      Das ist doch nicht normal, genau so auch das Waschen der Wäsche bis 90C°
      Fingernägel kurz ist Ansichtssache.
      Wenn es juckt sind Berührung der Afterregion bei Kindern auch nicht zu vermeiden, das passiert dann.
      Gruß
      Andy
      hateful fiveteen :hut:
      Kommt keine Antwort, kann es sein das ich Dich ignoriere.
      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat.
    • Unterwäsche wechselt man regelmäßig. Vielleicht nicht immer morgens UND abends, mag ja sein.
      Ich gehe davon aus dass die meisten hier ein geregeltes Leben neben den Waldhobbies haben.

      Da wäscht man sich regelmäßig die Hände.
      Vor dem Essen und nachdem man sich an Stellen herumgefingert hat wo die Sonne nicht scheint sowieso.

      Und Fingernägel kurz / gepflegt zu halten und vor allem sauber ist auch einfache Körperhygiene.
      Das ist nicht übertrieben steril, sondern eine Frage a) des sozialen Miteinanders / Benimm und b) des Gesundheitsschutzes.

      Klar war es mit der Infektion sicher umständlicher, die Staubeier sind wirklich fies von den Viechern. Hab die Nummer auch hinter mir.
      Aber soooo umständlich ist es bis auf die Bettproblematik dann auch wieder nicht.
    • @azmo
      Ich bin mit sehr vielen Leuten in den Kontakt gekommen, unterschiedlichen Klassen und keiner ist so penibel beim Händewaschen. ;)
      Zeig mir einen der Ständig seine Fingernägel bei einen 8Std. Job nach dem Toilettengang pflegt!
      Selbst vor dem Essen wäscht sich kaum einer die Hände, gutes Beispiel beobachte die Gäste in einem Restaurant, da stehen nicht alle gleich auf und gehen sich vor dem Essen waschen. ;)
      Das man sich pflegt und die normalen Alltagshygiene macht ist selbstverständlich, aber man macht es im Trott, so zu sagen im Rythmus und nicht so penibel als wenn man krank ist.
      Selbst Du kannst mir nicht erzählen das Du der Mr. Saubermann in Perfektion bist. ;)
      Gruß
      Andy
      hateful fiveteen :hut:
      Kommt keine Antwort, kann es sein das ich Dich ignoriere.
      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat.
    • Silas schrieb:

      Parasiten sind übel - eingebildete aber auch.
      Oh ja! Ich erinnere mich an den aus Afrika zurück gekehrten Wissenschaftler mit der Einbildung, einen Wurm in der Wangenschleimhaut zu haben.

      Das war definitiv schlimmer, als wenn er sich tatsächlich eiben gefangen hätte.

      Vorläufige Endstation war die Akutpsychiatrie. Das wünscht man keinem.
    • Ja,

      Schnake schrieb:



      Silas schrieb:

      Parasiten sind übel - eingebildete aber auch.
      Oh ja! Ich erinnere mich an den aus Afrika zurück gekehrten Wissenschaftler mit der Einbildung, einen Wurm in der Wangenschleimhaut zu haben.
      Das war definitiv schlimmer, als wenn er sich tatsächlich eiben gefangen hätte.

      Vorläufige Endstation war die Akutpsychiatrie. Das wünscht man keinem.
      das meine ich. Die sind alle total vernünftig. Die schreiben sehr lange Briefe, vielfach mit Klebebändern wo was dranhaftet u.s.w. Wäre lustig, wenn es nicht so traurig wäre.
      Ich muss oft an H.P. Lovecraft denken - und einige Briefe sind so verstörend, die machen Gänsehaut. 8|
      Eindrückliche Schilderungen findet man in "Maggots, murder and men"

      Gruss,
      Silas
      Semper fidelis

      dgmea.de

      mueckenatlas.de
    • trapperandy schrieb:

      @azmo
      Ich bin mit sehr vielen Leuten in den Kontakt gekommen, unterschiedlichen Klassen und keiner ist so penibel beim Händewaschen
      Zeig mir einen der Ständig seine Fingernägel bei einen 8Std. Job nach dem Toilettengang pflegt!
      Selbst vor dem Essen wäscht sich kaum einer die Hände, gutes Beispiel beobachte die Gäste in einem Restaurant, da stehen nicht alle gleich auf und gehen sich vor dem Essen waschen. ;)


      Selbst Du kannst mir nicht erzählen das Du der Mr. Saubermann in Perfektion bist. ;)
      Doch ich denke schon. Vor dem Essen Händewaschen ist selbstverständlich.
      Nach dem Klo ebenso. <X
      Und dass die Fingernägel sauber sind auch.
      Wenn sie bei dir auf dem Klo dreckig werden machst du etwas falsch. :shock:
      Bei der Arbeit wird man dreckig (je nach Arbeit), klar. Und danach wäscht man sich. :wanne:
      -der Saubärmann-
      :schwein: