Erfahrungen mit Lyocell-Bekleidung???

    • Erfahrungen mit Lyocell-Bekleidung???

      Servus Gemeinde,

      zufällig bin ich auf die Faser Lyocell gestossen. Die Beschreibung von allnatura:

      "Lyocell - auch als Tencel bekannt - ist eine sogenannte "Man-made Zellulosefaser", also eine aus natürlichen Rohstoffen industriell hergestellte Faser. Sie wird aus asiatischem Eukalyptusholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft hergestellt und ist biologisch abbaubar.

      Die Faser hat eine außergewöhnlich glatte Oberfläche mit seidigem Griff, wärmt fast so gut wie Schafschurwolle, kühlt ähnlich wie Leinen und ist saugfähiger als Baumwolle. Dazu ist Lyocell auch nass äußerst reißfest und somit ein sehr langlebiges Material."

      hat mich neugierig gemacht.

      Verfügt wer über Erfahrungen mit Lyocell-Produkten?
    • Wobei Lyocell von all diesen aufwändigen "Naturkunstfasern" ja noch die umweltverträglichste sein soll. Ich habe meine Lederhose damals mit Viskose-Cupro gefüttert, da es als Futterstoff sehr gut geeignet ist und pflegeleicht ist. Hätte ich um die aufwändige Herstellung gewusst, hätte ich etwas anderes genommen... Nähen lässt sich eigentlich jede Nassspinnfaser sehr gut, da die Eigendehnung auch sehr gering ist und das Material herstellungsbedingt sehr homogen ist und tatsächlich sehr reißfest (und nicht leicht aufrubbelt). Ob Lyocell nun tätsächlich wärmt kann ich nicht sagen, Cupro zumindest erinnert mich vom gefühlten Temperaturverhalten eher an Leinen als an Schurwolle...

      Was genau wolltest Du damit machen, bzw. was schwebt Dir vor?
      Ruhe bewahren.
    • Was ich damit machen will?

      Wenn! die beschriebenen Produkteigenschaften stimmen und ich glauben darf, dass der Herstellungsprozess der Baumwolle gegenüber wesentlich umweltverträglicher ist, könnte es doch eine sinnvolle Alternative sein.

      Meine meine Bestände an Joghurtbecher-Hosen und Co. sollen so nach und nach durch möglichst "natürliche" Produkte ersetzt werden und ich bin durch einen Artikel über ökologische Dämmstoffe auf Lyocell aufmerksam geworden.

      Also würde mich konkret interessieren, wer welche Erfahrungen mit Bekleidung aus diesem Lyocell gemacht hat. Viskose oder Modal hingegen sind für mich unintetessant.

      Nachtrag:

      Lyocell benötigt lediglich ein Lösungsmittel, welches ausgewaschen und wieder verwendet wird. Der Grundstoff wächst schnell und unkompliziert.

      Im Gegensatz hierzu werden zur Viskoseherstellung viele Chemikalien eingesetzt, deren Restbrühe zu entsorgen aufwändig und teuer ist und deshalb oft unterbleibt.

      Baumwolle herzustellen braucht
      -grosse Anbauflächen (Monokulturen ohne Fruchtfolge)
      -viel Energie
      -viel Wasser (bis 2000 l/T-Shirt)
      -viel Pfanzenschutzmittel
      -viel Dünger

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schnake ()