Stellt eure Reiseräder vor!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Torrfisk schrieb:

      Der fährt ja elektrisch. Während mein Schnitt bei ca 20km/h liegt, ist seiner um einiges höher. Da komme ich nicht mit.
      Oh oh der faule Hund. :D Bis jetzt kann ich mich mit den Elektroteilen nicht anfreunden. Obwohl bei akutem Gegenwind ärgere mich manchmal wenn einer mit so einem Elektroteil an mir vorbei zieht. :cursing:
      20km/h ist schon ordentlich.
      Manche sagen, ich sei bekloppt ich find mich verhaltensoriginell.
    • Neu

      Emil_Strauss schrieb:

      Dein Sattel scheint zu stark nach vorne abzufallen. Da geht dann Zuviel Gewicht auf den Dammbereich. Einen Sattel kann man nahezu waagerecht einstellen. Nette App ist saddleadjust.
      Das war die für mich optimale Einstellung bei diesem Sattel. Sobald die Nase etwas höher kam, war nach 15km alles taub ;( .
      Zwar ist meine Familienplanung längst abgeschlossen, aber das heißt ja nicht, dass man nicht im Training bleiben will... ^^
      Und saddleadjust ist zwar nett, aber basiert nun mal nur auf Standardisierung. Grau ist alle Theorie. Die Praxis besteht aus Anatomie und Geometrie ;)
      Man sollte wenigstens solange Optimist sein, bis die Amis von jeder Tiergattung ein Paar nach Cape Canaveral treiben.
    • Neu

      Ich selbst komme aus dem Rennradbereich und habe auch mein Reiserad wie ein Rennrad aufgebaut.
      Soll heißen: gleiche Sitzposition.
      Die gestreckte und weit nach vorne gebeugte Haltung sorgt dafür, daß das Gewicht des Oberkörpers auf den Lenker lastet, weniger auf den Sitzknochen.
      Leider habe ich kein wirklich brauchbares Bild meines Reiserades parat. Ich bin damit aber nie mit viel Gepäck unterwegs gewesen. Einerseits fährt es sich damit zu träge (bin von der Leichtigkeit des Rennrades geschädigt ;) ), andererseits sind zu viele Rennradkomponenten verbaut.
      Bei Kettenblättern mit 53/38 Zähnen und einer Kassette von 14-32 wirds bei Steigungen mit viel Gepäck schwierig....
      Es ist daher mein "Rennrad für die dunkle Jahreszeit" geworden.


      Interessant vielleicht ein paar Details:

      "Brake Booster"; aus dem Vollen gesägt:


      Halter für Rücklicht und Satteltasche:


      Navi-Halter für Garmin Oregon 600:


      dito, mit angebauter LED-"Blendgranate":


      Für Selbstbauer unentbehrlich: Zentrierständer; Eigenbau:
      Hambi bleibt!