Mal wieder im Bushcraft Camp

    • Hallo zusammen, schöne Diskussionen die da zusammen kamen : )
      Jedenfalls anbei ein neues Video dazu.
      Was ich noch gerne loswerden möchte hier an dieser Stelle: Grundsätzlich finden so gut wie alle es toll wenn man sich ein Camp im Wald baut, zumindest die Leute, die gerne in der Natur sind. Es hat sicherlich irgendwo damit was zu tun, dass man so etwas schon gerne als Kind gemacht hat oder gern gemacht hätte. In Youtube laufen da einige Camp-Bau-Videos wo ich z.b. eher nicht so gut finde. Warum? Weil man einfach um EIN Video zu erhalten ein komplettes Camp hinklatscht. Und das war es dann. Danach kommt das nächste für das kommende Video. (Camp 1.0, Camp 2.0 et.) DAS kann meines Erachtens nicht der Sinn sein, denn da geht es ja NUR um Klicks. Wieviele Camps wollen diese Herrschaften denn dann bauen in den kommenden Jahren? Sprich, man genießt dann das Camp in dem Sinne ja gar nicht. Soll jeder tun was er meint, aber man muß sich dessen bewußt sein, dass es eben hunderttausende Menschen sehen und viele angespornt werden. Es macht mir einfach etwas Angst wenn ich sehe, dass bei manchen Vidoes 500tausend Klicks drauf sind mit 10.000 Likes. Und darauf hin kommt aufgrund des Erfolges eben ein weiteres Video mit einem neuen Camp. Danach das nächste (und das jedesmal wegen viell. einem einzigen Video). Grübel...
      Ich genieße es lieber in aller Ruhe ein Camp aufzubauen und dann vorallen auch zu nutzen. Finde schon, dass dies ein großer Unterschied ist.
      Sry, aber das wollte ich auch mal loswerden : )

      Mein Youtube-Kanal:
      youtube.com/channel/UCvjhTwqoadQaG91DbREkbeg/featured
      Trapperfeeling & Camp-Romantik
    • Das sehe ich auch so @Albbaer Wenn man sich ganz sicher ist, dass man eh nie mehr hingehen wird kann man es ruhig wieder abbauen. Hauptsächlich aber in solch einem Fall allein schon deshalb, um es diesen 500.000 Zuschauern zu zeigen, dass es sinnvoll ist.
      Übrigens, im Video musste ich einfach diesen Spruch von dir loslassen : )
      No ned hudla
      : )
      Mein Youtube-Kanal:
      youtube.com/channel/UCvjhTwqoadQaG91DbREkbeg/featured
      Trapperfeeling & Camp-Romantik
    • Frohe Ostern!
      Anbei wieder ein paar neue Bilder aus meinem Camp. Hatte mir jetzt mal ein wenig Zeit für die Küche genommen. Gestern auch einen Travois gebastelt, so kann ich bald besser Baumaterialien transportieren. Vorallen Steine, denn da liegen ja etliche herum. Eigentlich wollten wir heute im Camp was kochen, aber das Wetter spielt leider nicht mit. Ja ich weiß, es gibt kein schlechtes Wetter, aber meine Frau hüstelt schon seit Wochen rum, da muß man es ja nicht auch noch heraus fordern und es noch schlimmer machen.
      LG Manfred Der Waldläufer
      Mein Youtube-Kanal:
      youtube.com/channel/UCvjhTwqoadQaG91DbREkbeg/featured
      Trapperfeeling & Camp-Romantik

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Manfred Der Waldlaeufer ()

    • Hallo zusammen, wünsche einen schönen Abend. Na ja, Mitternacht ist ja
      schon^^ Heute habe ich mal von verschiedenen Stellen eine Lehmprobe
      entnommen könnte man so sagen. Werde da weitere Versuche machen. Vor
      einigen Tagen hatte ich mit dem Schlamm einen Stein geformt und trocknen
      lassen. Durch das gute sonnige Wetter konnte diese komplett
      durchtrocknen. Ich war erstaunt, das hatte ich nicht erwartet, dass der
      so hart wird. Scheint also doch gut lehm/tonhaltig zu sein. Werde diesen
      auch bei nächster Gelegenheit mal richtig im Feuer "braten" : ) Mal
      sehen was dann wird. In der jetzigen Form würde sich dieser natürlich
      wieder ziemlich auflösen wenn viel Regen drauf kommt. Ich würde echt
      gerne Lehm brennen wollen, hab das noch nie probiert bisher.
      Die
      Feuerstelle habe ich nochmals erweitert, größer gemacht. Durch Zufall
      ergab sich im unteren Bereich ein Loch. Da dachte ich mir: Fein!
      Vielleicht zieht da der Rauch ab, könnte da ja jetzt evtl. einen Kamin
      ranbauen und an der linken Seite der Feuerstelle einen kleinen Ofen
      integrieren, oder zumindest so eine art Warmhalteplatte. Dann freute ich
      mich auch rießig darüber, dass es meinen Stecklingen nicht nur gut
      geht, sondern die hatten sich in nur wenigen Tagen richtig aufgetan.
      Besonders der Haselnuss hat es mir angetan. Faszinierend einfach. Man
      steckt so ein Ästchen einfach in die Erde, und zack, blüht so ein
      Bäumchen raus^^ Ok, war jetzt nicht fachgerecht ausgedrückt (räusper).
      Jedenfalls sehe ich jetzt, dass es funktioniert, mein Ziel wäre es ja,
      alles richtig in sich verwachsen zu lassen. Und wenn ich jetzt
      tatsächlich Lehm gefunden haben sollte wäre das echt klasse. Denn davon,
      so wie auch Steine gäbe es ja reichlich da unten - im Gegensatz zu
      Holzstangen.
      So, isch habe Roman fertig : ) lg Manfred
      Bilder
      • camp21 002.JPG

        2,3 MB, 2.560×1.920, 1 mal angesehen
      • camp21 003.JPG

        2,2 MB, 2.560×1.920, 1 mal angesehen
      • camp21 004.JPG

        2,2 MB, 2.560×1.920, 1 mal angesehen
      • camp21 005.JPG

        2,24 MB, 2.560×1.920, 1 mal angesehen
      • camp21 009.JPG

        2,24 MB, 2.560×1.920, 1 mal angesehen
      • camp21 010.JPG

        2,11 MB, 2.560×1.920, 1 mal angesehen
      • camp21 011.JPG

        2,12 MB, 2.560×1.920, 1 mal angesehen
      • camp21 013.JPG

        2,24 MB, 2.560×1.920, 1 mal angesehen
      • camp21 014.JPG

        2,22 MB, 2.560×1.920, 1 mal angesehen
      • camp21 015.JPG

        2,16 MB, 2.560×1.920, 2 mal angesehen
      • camp21 017.JPG

        2,2 MB, 2.560×1.920, 1 mal angesehen
      • camp21 018.JPG

        2,12 MB, 2.560×1.920, 2 mal angesehen
      Mein Youtube-Kanal:
      youtube.com/channel/UCvjhTwqoadQaG91DbREkbeg/featured
      Trapperfeeling & Camp-Romantik