Steinkreise und Paracord

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Steinkreise und Paracord

      Jetzt muss ich aber mal was loswerden: Seit einiger Zeit treffe ich immer mehr auf aufgegebene oder zeitweise genutzte Bushcraft-Lager. Oder vielmehr die Reste davon.
      Dass an den schönsten Plätzen überall die Steinkeise der Feuerstellen sind, daran habe ich mich ja schon fast gewöhnt.
      Aber immer öfters sehe ich zusammmen gebunden Stangen und Stücke von Paracord von einem Baum hängen mit denen dann wohl ein Tarp abgespannt war oder selbstgebaute Stühle. Letzens habe ich doch glatt ein ca. 10 meter Stück Paracord aus einen Bach raus.
      Da liegt das Plastikzeug einfach in der Natur rum. Klar es ist keine große Menge, aber das gehört da nicht hin. Selbst der Leiter einer Jagdschule, die Survival- und Wildnisstechniken lehrt, lässt seine "schei... Bauhausplane mit Paracord einfach angebunden an einem Ast. Nach dem Winter ist von der Plane nicht mehr viel da,aber sein Paracord hängt noch rum.
      Auf den Truppenübunsplätzen sieht es noch viel schlimmer aus. EPa-Verpackungsreste (meistens nicht vollstänsig verbrannt), zerissene Isomatten und vergrabene Fallschirmreste kommen noch dazu.

      Wenn ich, unterwegs bin und möchte mir ein Camp oder sonst was bauen, dann nehme ich eine Paketschnur aus Hanf. Erstens hat es was Uriges und zweitens was Natürliches.
      Seit Jahrtausenden nimmt der Mensch Hanf für Seile und seit ein paar Jahren sinken die Changen zu Überleben mit jedem fehlenden Meter Paracord X/
    • Ich habe zu Paracord einen Langzeitversuch im Garten laufen, seit bummelig 3 Jahren. Hab dort ein Stückchen Kunststoffnetz mit Paracord geflickt. Mittlerweile ist es recht spröde, aber funktioniert immer noch (insbesondere die Kernstränge, der Mantel bröckelt mehr und mehr weg). Das zeigt: Das Zeug hält sich ne ganze Weile in der Natur und ist geeignet, zur tödlichen Falle für Vögel und Kleintiere zu werden... Und wenn es zerfällt reichern wir die Natur mit weiterem Mikroplastik an. Mir ist auch völlig schleierhaft, wieso das Zeug einfach draußen belassen wird...! Ich nehme mein Paracord immer wieder mit nach Hause, zumal ich mir ja auch nicht ständig neues kaufen will - es ist also sowohl ökonomisch als auch ökologisch nicht sinnvoll.

      Ich nutze auch gerne mal Bankline, also gewachste und erstaunlich reißfeste Baumwolle, gerade für so Bastelprojekte. Früher hatte ich auch immer Paketschnur im Einsatz. Aber auch die kommt, außer es ist schlicht nicht mehr zu entfernen, wieder mit! Ich will ja auch keine Bäume abschnüren etc. Traurig, dass selbst im profsessionellen Bereich mitunter (vermutlich aber eher sehr minderheitlich) Schindluder damit betrieben wird! Keine Werbung für uns alle und sicherlich nicht verständnisfördernd bei Waldbesitzern und Behördenvertretern... X/

      Schön wäre es, diese Leute einmal auf frischer Tat zu ertappen und mit ihrem freveligen Verhalten zu konfrontieren - oft ist es schlicht Gedankenlosigkeit...
      Ruhe bewahren.
    • LNT ist leider nicht die Regel. Das ist mir seit jeher ein Dorn im Auge. Dass Menschen ihre Hinterlassenschaften nicht ordentlich entsorgen können.
      Ich hab gestern einen vor mir gehabt, der seine Mc Donald Tüte aus dem Fenster geworfen hat. Darauf hin haben wir die Tüte mitgenommen und ihm bei der nächsten Ampel feierlich überreicht. Ich war sehr wütend und noch mehr überrascht, das es sich um einen Herrn in der Altersklasse Ü50 handelte. Besonders schockiert war ich aber, das er noch nicht mal peinlich berührt war. Kommt es ja nicht so häufig vor, von Leuten mit Rettungswagen -an der Ampelkreuzung- eingekeilt zu werden.
      Wenn du die Wahl hast, ob du recht behalten oder freundlich sein sollst, wähle die Freundlichkeit.
      Wonder - R. J. Palacio
    • Was mich erschreckt, ist dass gerade die Angler, SOOO um die Natur bemüht, dauernd ihren Dreck liegen lassen.
      Einwegmadendosen, Schnurknäuel, Verpackungen von Haken etc. in rauhen Mengen finde ich da an den Böschungen.
      Es kommt immer wieder vor, dass ich auch mal ohne nen Fang wieder heim gehe. Aber irgendnen Scheiss von nem "Kollegen" hab ich immer im Gepäck.
      Da wundert es mich nicht, dass die Akzeptanz für welches Hobby auch immer stetig in den Keller geht.
      Wenn dich die Wahrheit einholt hilft nur noch eins: Lügen, Lügen, Lügen
    • Das mit der Müllverklappung auf Autobahnen besonders Nachts sehe ich immer wenn ich Richtung Polen fahre.
      Von den Autos her meistens Sportliche Autos die nach Jungen Menschen aussehen.
      Besonders ärgerlich finde ich wenn Rotglühende Kippen einen entgegen kommen.

      Im Wald und Garten benutze ich gerne 2,5 mm Gewachsten Pechdraht, der ist sehr Stabil und Verrottet auch gut.
      Bei Paracord sehe ich das genau so, zu teuer es liegen zu lassen und wenn ich damit was abspanne werden die Schnüre so hergestellt das sie wieder verwertet werden können.
      Was mich sehr oft Ärgert sind liegengelassen Angelschnüre und Köderbehälter an Seen und Flüssen.
      Wie oft findet man Angelschnüre mit Haken ( Vorfächer ) und Köder noch dran.
      Dazu noch die Einweggrills, bäh einer der blödesten Erfindungen.
      Das mit der Feuerstelle und den Steinkreisen sehe ich auch so, einfach Rückbau der Feuerstelle.

      Aber es wird immer solche Drecksmenschen geben und ob das alles BCler sind ist auch die Frage.
      Nur weil dort Paracord oder ein Steinkreis mit Feuerspuren ist, müssen es nicht immer BCler sein.
      Kinder tragen auch viel in den Wald und lassen es dort liegen.
      Und wenn ich manche Kinderbauten ansehe bin ich auch am Staunen wie gut die Kids bauen können, das kriegen teilweise Erwachsene nicht so hin.

      Aber die Zeiten ändern sich langsam und der Menschen wird teilweise Wachgerüttelt.
      Gruß
      Andy
      :hut:

      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. ;) :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von trapperandy ()

    • Memento schrieb:

      Ich seh's genauso wie @Sharky - Alles Meckern bringt nix, wenn man das Zeug dann noch liegen lässt. Müllsack raus, Müll einpacken, weitergehen.
      Kling blöd, vermiest die Laune - aber hilft (der Natur) ungemein!
      Ist ja nicht verkehrt so zu Handeln, aber bei manchen Ecken hätte ich schon 120l Säcke voll im Gepäck.
      Ich gebe es zu das ich oft den Müll anderer liegen gelassen habe und auch weiterhin es Mengenmäßig handhabe werde.
      Ich hab schon mal die Gemeinde informiert das Sperrmüll illegal abgelagert wurde, was kam dann zurück?!
      " warum ich die Sachen los werden möchte "
      Ich finde das bei einem Kauf von Möbeln und Geräten die Verkäufer verpflichtet werden das alte kostenlos zu Entsorgen.
      So zu sagen " im Austausch "
      Gruß
      Andy
      :hut:

      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. ;) :thumbup:
    • Hagbard schrieb:

      Bankline, also gewachste und erstaunlich reißfeste Baumwolle
      *Klugscheissmodus an* Du Haggi? Nix für ungut, aber "Bankline" ist in Teer getunkte Nylonschnur :whistling: *Klugscheissmodus aus*

      Im Rahmen meiner ganz eigenen Paracord-Tests habe ich auch einmal bewusst ein neues Stück Paracord an einem Baum belassen. Ich wollte wissen, was die UC-Strahlung, Klima und Wetter damit machen, und ob ich die Schnur irgendwann vielleicht mit blossen Händen abreissen kann, weil sie morsch geworden ist. Nach über drei Jahren blieb das Paracord optisch unverändert und hielt all meinen Bemühungen stand, es abzureissen. Lediglich etwas steifer ist es geworden, fast so wie dicke Hammerschnur aus dem Bergsport. Letztes Jahr habe ich den Baum von dem Müll erlöst und den Test für beendet erklärt.

      Ach so, den hier muss ich noch bringen: "on Tour" verbrenne ich meine Paracord-Reste immer in einem ethisch gut vertretbaren Lagerfeuer aus Zigarettenstummeln und MRE-Packungen :D :D :D
      Do not go gentle into that good night, old age should burn and rave at close of day;
      Rage, rage against the dying of the light
      Though wise men at their end know dark is right, because their words had forked no lightning, they do not go gentle into that good night.

    • @trapperandy - ich glaube, dass hierbei ein gesundes Mittelmaß gefragt ist.

      Ich habe mich in meinem Post vielleicht nicht ganz richtig ausgedrückt.. Gerade viele Kleinigkeiten, wie Plastiktüten, Getränkedosen oder - SEHR beliebt an Gewässern: Bündelweise Angelschnüre sollte man schon mitnehmen, da hiervon unter Umständen eine direkte Gefahr für die Tierwelt ausgeht. Sperrmüll kann u.U. als Rückzugsort für Kleintiere/Igel usw sogar nützlich sein - als Überwinterungsstätte, z.B.

      Niemand verlangt, dass du den Sperrmüll wegräumst - ich mach's ja auch nicht.
      Ich mache in diesem Fall ein paar Fotos mit dem Handy, schreib mir GPS-Koordinaten auf und wenn ich zu Hause bin, schreib ich eine Mail an die zuständigen Behörden. Dort sende ich meist einen Google-Maps-Link mit den Koordinaten mit, damit auch JEDER den Ort findet.
      I came into this world kicking and screaming, while being covered in someone else's blood.
      Why shouldn't I leave the world the same way?
    • Sharky schrieb:

      Wenn man ein Stück Paracord, Plane usw usw oder unschöne Feuerstellen sieht, Müll einsacken, mitnehmen und Feuerstellen zurückbauen, damit sie nicht mehr als solche erkannt werden.
      Das hab ich ehrlich gesagt als selbstverständlich vorausgesetzt.

      @Doom: Nee, ich meinte diese hier, heißt halt genauso... Ne andere Quelle hab ich leider bisher noch nicht gefunden.


      Das obere ist die Begadi-Bankline, darunter uralter gewachster Zwirn (für Transmissionsriemen und Sattlerarbeiten - Dachbodenfund, aber top erhalten und sehr stabil). Wie man sieht hat die Bankline nicht ganz die Stärke dieser Zwirne, aber die Stabilität ist so auch ausreichend und sonst legt man es halt mehrfach... Dafür ist ja genug auf der Rolle drauf.

      Hier der original Produkttext aus der Bestellung:
      1 x Bushcraft Schnur "Bankline", Original made in USA, oliv, reine Baumwolle, 795m (00914001) = 7,22EUR

      Sowas käme dem wohl recht nah - nur der Preis ist 16x so hoch wie damals bei Begadi...: amazon.de/Auroris-Rolle-Baumwo…fRID=XV6CP2D2HVC54NKQETYD

      Etwas günstiger: amazon.de/gewachste-Baumwollsc…nur%2B1mm%2Bgewachst&th=1

      Einfach mal nach Wachsschnur oder Baumwollschnur suchen, Stärke etwa 1 bis 2mm.

      #karmacord 8o
      Ruhe bewahren.
    • Hagbard schrieb:

      Sharky schrieb:

      Wenn man ein Stück Paracord, Plane usw usw oder unschöne Feuerstellen sieht, Müll einsacken, mitnehmen und Feuerstellen zurückbauen, damit sie nicht mehr als solche erkannt werden.
      Das hab ich ehrlich gesagt als selbstverständlich vorausgesetzt.
      @Doom: Nee, ich meinte diese hier, heißt halt genauso... Ne andere Quelle hab ich leider bisher noch nicht gefunden.

      bushcraft-deutschland.de/threa…?postID=229096#post229096
      Ist es nicht, Grosser. :( Sonst würde ja nix rumliegen.
    • Ich kann immer wieder nicht verstehen, wie man sich selber seine Plätze so zumüllt.
      Abgesehen von Wäldern, ist doch das beste Beispiel der Baggersee. Da müllt man sich selbst zu. Keiner wars, alle regen sich auf.
      Oder mal um Mäckes herum. Da sind die Mülltonnen nicht weit, aber es fliegt aus dem Autofenster.
      Früher dachte ich, es sei ein Generationenproblem, aber es geht durch die komplette Sozialstruktur.

      Ich bin nur froh, dass mein kleiner Wald schlecht über Wege zu erreichen ist, weil dummerweise ist letztlich der Eigentümer für die Entsorgung verantwortlich
    • Leute, natürlich muß gemeckert werden.
      Um so lauter, um so besser

      Ich nehme nur noch sehr selten fremden Müll noch mit.
      Ich spreche Leute an, wenn ich sie direkt beim werfen in die Natur sehe.
      Ich mach auch mal Fotos und veröffentliche diese.

      Seid ihr nur still und entsorgt still und leise den fremden Müll, dann ändert sich nichts.
      Man kann ja seinen Müll so wieder los werden, irgendjemand räumt es schon weg.

      Sicher meine eigene Wiese versuche ich sauber zu halten. Meinen eigenen Müll nehme ich auch mit.
    • Sharky schrieb:

      Hier jammern und nörgeln hilft nix.
      Wenn man ein Stück Paracord, Plane usw usw oder unschöne Feuerstellen sieht, Müll einsacken, mitnehmen und Feuerstellen zurückbauen, damit sie nicht mehr als solche erkannt werden. Wenn das alle täten, anstatt hier den dicken grünen Mahnefinger zu schwenken, wäre unser Wald jeden Tag ein Stück sauberer.
      Genau, immer schön die scheiße von anderen Weg machen und die Fresse halten ;) ,,Meckern,, ist sowohl Psychischehygiene als auch ein Aufmerksam machen. Wenn du zum NDS treffen kannst lade ich dich gerne ein meinen Müll weg zu räumen und die Backen zu halten :D