Alles über Blowgun / Blasrohre

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alles über Blowgun / Blasrohre

      Hallo
      Ich wollte mal einen Faden über Blowgun / Blasrohre starten.
      Hier könnt Ihr Eure Rohre vorstellen, Fachsimpeln usw.

      So dann fang ich mal mit meiner Blowgun an.

      Es ist die Cold Steel Big Bore Blowgun.
      Ein Einteiliges Blasrohr mit Mundstück.
      Länge ca. 1.2 m
      Kaliber 625
      effektiven Reichweite von ca. 18m
      Die Blowgun wurde von mir mit einen Griff ( Fahradschaumgriff ) und einem Tragegurt gepimpt.
      Ich hab mich für dieses Blasrohr entschieden, da man viele Teile und Pfeile im Fachhandel bekommt.
      Hier im Keller.


      Die Pfeile von links nach rechts:
      Bambuspfeile,
      Stöpselpfeile - Stundarts
      Mini Broadhead Pfeile
      Razor Tip Broadhead-Pfeile



      Alle Pfeile sind sehr Schußgenau, die Bambuspfeile müssen teilweise mit Wärme ( Heißluftpistole ) gerichtet werden.

      Als Ziele hab ich Gummitiere aus den Hundebedarf gewählt, die ich mit Pu-Schaum gefüllt habe.
      Hier beim Schuß:


      Beute:
      Maus, Futterhaushund und ein Schwein.


      Wenn man auf diese Schweine mit den Stundarts schießt machen die so schöne Grunzgeräusche.

      Ich hätte nie gedacht das diese Blowgun so einen Spass machen.
      Outdoor ist der Spassfaktor natürlich größer.
      Also eine Blowgun ist eineTotale Kaufempfehlung von mir.

      Wer von Euch auch eine Blowgun / Blasrohr hat, würde ich mich freuen wenn Ihr es hier vorstellen würdet.
      Gruß
      Andy
      :hut:
      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. ;)
      Und Jage nicht was du nicht töten kannst! :hut:
      Member of the Hateful fifteen
    • Kann ich so unterschreiben :D
      Ich schiesse ja schon seit ca. 25 Jahren mit Blasrohren. Hatte mir damals ein 3teiliges in camouflage bei Kotte&Zeller bestellt. Immer viel Spass damit gehabt, wenn es auch durch die Trennfugen und die Länge von 180cm etwas unpräzise war. Die Nadelpfeile in dem kleinen Caliber sind günstig und durch die mitgelieferten Konen (die Trichter am Schaftende) sind 100 Darts fix zusammengefrickelt.

      Ich wollte schon immer mal ein ColdSteel in dem grösseren Durchmesser bestellen. Letztens erzählte der Trapper dann von seinem Plan und schwupps, musste ich eins mitordern :D

      Das ist natürlich eine ganz andere Liga. Wirklich kein Spielzeug ! Beim Beschusstest eines Schmökers, ging die Spitze durch 338 Seiten.

      Wohlgemerkt mit den Broadheads. Die Razortipspitzen würden bei dem dicken Buch warscheinlich verbiegen. Das sind spezielle Spitzen für Small Game :Squirrel: :evil:

      Rein rechtlich bewegen wir uns hier übrigens im Bereich "Sportgerät"
    • Ich hatte letztes Jahr im Schützenverein mal angeregt neben LG/LP bzw Feuerwaffen mal etwas anderes zu probieren und Blasrohr vorgeschlagen, um evtl auch den Nachwuchs fürs sportliche Schießen zu gewinnen. Ich sollte mich mal "kümmern" und da kam @trapperandy s
      Vorschlag mit Cold Steel Blowgun gerade recht.

      Bestellt hatte ich dann direkt bei Cold-Steel.de.

      Geworden ist es dann die Profi Big Bore, die Wandung ist hier ca 3mm stark, der Lieferumfang identisch zur "normalen".

      Zuhause hatte ich schon viel Spass damit, die Vorstellung im Schützenverein war noch besser auf dem 10m Stand.

      ..

      Selbst die Bambus-Pfeile sind so hart, dass sie auch 5-7mm ohne Spitzenverlust in die Gipskartonplatte eindringen bei einem Fehlschuss.
    • Heute hab ich mir ein Sortimentkasten angelegt wo ich die unterschiedlichen Pfeile und das Zubehör Lagern kann.

      Boh so weit ist das schon gekommen, Ordnung ist das halbe Leben.
      Weitere Pfeile sind schon bestellt.
      Gruß
      Andy
      :hut:
      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. ;)
      Und Jage nicht was du nicht töten kannst! :hut:
      Member of the Hateful fifteen
    • Auch ich bin vor ein paar Wochen auf den Spaß mit dem Blasrohr gestoßen.
      Aber kaufen kam für mich nicht in Frage, also eins selber bauen und zum Glück hatte ich
      noch ein Kupferrohr cal.40 ?? 10mm innendurchmesser da und dank meines 3D Druckers
      war auch schnell ein geeignetes Mundstück und Köcher hergestellt.
      Pfeile mache ich natürlich auch selbst und die Konen fertige ich mit einer selbstgebauten
      Tiefzieh Vorrichtung an. Da wird eine so exakt wie die andere.

      Fotos folgen.


      So, wie versprochen wollte ich euch heute mal ein paar Bilder zeigen. Ich hatte mir mal ein paar Youtube Videos angeschaut weil ich wissen
      wollte wie man die Pfeile herstellt und ganz besonders die Konen ( kleine Trichter am Ende des Pfeils ) und da habe ich
      einen Beitrag gesehen der wirklich super war nähmlich das herstellen der Konen mittels Tiefzieh Technik. Gesehen und gedacht
      das kannst du auch. Zwar etwas schnell und simpel gebaut und nicht auf Schönheit geachtet aber es funktioniert und die Konen sind super geworden.
      Bilder
      • DSCF7360.JPG

        2,35 MB, 3.488×2.616, 3 mal angesehen
      • DSCF7361.JPG

        2,32 MB, 3.488×2.616, 2 mal angesehen
      • DSCF7362.JPG

        2,32 MB, 3.488×2.616, 1 mal angesehen
      • DSCF7363.JPG

        2,17 MB, 3.488×2.616, 1 mal angesehen
      • DSCF7366.JPG

        2,03 MB, 3.488×2.616, 2 mal angesehen
      • DSCF7367.JPG

        1,96 MB, 3.488×2.616, 1 mal angesehen
      Mein Motto :


      :reh: Das was ich selbst bauen kann, bau ich selbst, da weiß ich was ich habe. :thumbsup: :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der Bastler ()

    • So, wie versprochen wollte ich euch heute mal ein paar Bilder zeigen.
      Ich hatte mir mal ein paar Youtube Videos angeschaut weil ich wissen
      wollte wie man die Pfeile herstellt und ganz besonders die Konen ( kleine Trichter am Ende des Pfeils ) und da habe ich
      einen Beitrag gesehen der wirklich super war nähmlich das herstellen der Konen mittels Tiefzieh Technik. Gesehen und gedacht
      das kannst du auch. Zwar etwas schnell und simpel gebaut und nicht auf
      Schönheit geachtet aber es funktioniert und die Konen sind super
      geworden.
      Mein Motto :


      :reh: Das was ich selbst bauen kann, bau ich selbst, da weiß ich was ich habe. :thumbsup: :thumbsup:
    • Schön gemacht.
      Versuch mal die Pfeile länger zu machen.
      Hat den Vorteil einer besseren Flugeigenschaft und Du erzielt bessere Treffer bei höhere Distanzen.
      :thumbup:
      Ist das Kupferrohr Nahtlos?
      Gruß
      Andy
      :hut:
      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. ;)
      Und Jage nicht was du nicht töten kannst! :hut:
      Member of the Hateful fifteen

    • Passende Spitzen gibt es von Top Hat, oder lassen sich aus Messinghülsen und Stiften selber basteln. Beim 3D Parcours empfiehlt es sich, die Schäfte bunt zu machen. Den Konus fixiert man prima mit Schrumpfschlauch, oder mit Posenschlauch aus dem Angelbedarf.
      Und wem Tiefziehkonen zu kompliziert und ColdSteel Konen zu teuer sind, der probiert mal Trichterkonen aus dem Hals-Nasen-Ohrenarzt Bedarf. Sind meist etwas breit. Konus locker ins Rohr stecken und mit feinem Edding die Linie markieren. Überstehendes wegdremeln und mit Schmirgel chic machen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sharky ()

    • kahel schrieb:

      alte Fahrradspeichen bieten sich an. Schau mal in der Nähe beim Farhradladen vorbei ... die haben die Dinger zu Hauf rumliegen.

      Frage zum Tiefziehen: Was für ein Material hast Du dafür verwendet?

      lieben Gruß
      kahel
      Das mit den Speichen ist ne super Idee. Hät ich auch selbst drauf kommen können.
      Zuerst habe ich es mit Laminirfolie versucht, aber das war nix, dann hab ich einen Kuststoffkanister
      zerlegt und damit klappt es ganz gut. Frag mich aber nicht welche genaue Bezeichnung das Material hatte.

      Gruß Der Bastler
      Mein Motto :


      :reh: Das was ich selbst bauen kann, bau ich selbst, da weiß ich was ich habe. :thumbsup: :thumbsup:
    • @Der Bastler
      Fahrradspeichen sind ja meist 2mm dick, das ist schon schwer...und wenn @Sharky das sagt, kannst du davon ausgehen, dass er das ausprobiert hat!
      Aber als günstige Alternative wären Regenschirmspeichen denkbar, die sind , wenn sie aus Draht sind, meistens verzinkt und nur etwa 1mm dick. Und Regenschirme ragen ja nach jedem Herbststürmchen zuhauf aus Mülltonnen ... ;)
      Nur mal als Idee.
      LG schwyzi
      One man's trash is another man's treasure!
      Tough enough to wear pink.
      Member of the Hateful fifteen