[Gesucht] - Jos Brech aka OakleafNL

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Snorre schrieb:

    Wenn jemand etwas spenden möchte soll sie/er spenden.
    Dazu braucht man doch keinen Patch.
    Die Kosten die für den Patch enstehen (Design, Herstellung, Versand, ...) könnten auch gleich mit gespendet werden.
    Meine Meinung.
    Meine Idee dahinter war das man die Spendenbereitschaft durch einen Patch steigern kann!
    Es gibt ja Leute die Spenden nichts wenn sie keine Bindung zu jemanden haben.
    Was ist also besser als keine Spende? Eine kleine Spende :) !!!

    Ging mir zB bei der Laufbursche Aktion so - Der Mann hat Krebs,schlimm,aber was kann ich dafür das er als er gesund war nicht vorgesorgt hat?Nichts,mir schenkt doch auch keiner einen seiner Rucksäcke wenn ich ihn mir nicht leisten kann!
    Aber den unermüdliche Einsatz von Forenfreunden fand ich klasse so das ich alle meine Patches für eine Auktion an die Organisatoren gestiftet habe.
    Mehr kann ich hier leider nicht beitragen und bin dann auch nur noch stiller Mitleser um den Faden hier sauber zu halten.

    Beitrag von Dachs ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Können wir den Patch mit z.B. der Aufschrift "Together We Stand" oder so etwas machen?
    Gern ausgekoppelt in einem anderen Faden oder per PN.
    Ich würde den Patch einmal machen.
    Komplett spenden geht nicht wirklich, ich wüsste ad Hoc nicht, wie das Finanzamt das sähe, da hier keine gemeinnützige Organisation hinter steht.
    Ich würde aber die Werkzeugkosten übernehmen und mir tatsächlich nur meine Kosten nehmen, den Patch dann so an einen Foristen weiterreichen der sich dann um die Distribution/ den Verkauf kümmert. So ist das auch bei dem "Leave No Trace" von Al Graba gemacht worden. Für die Überschüsse haben wir Metronom-Baumpatenschaften übernommen.

    Datenschutz sehe ich hier auch extrem kritisch. Würde den Thread so allmählich auch in den internen, nicht offen sichtbaren Bereich verschieben (wenn er da nicht eh ist), ansonsten finde ich, hier gibt es außer "Gefunden", wie auch immer, nicht mehr so richtig viel zu sagen. Eventuell schließen und nur nach Voranmeldung bei einem Mod wieder für etwas tatsächlich Neues öffnen?
    Das wird sonst ein Streitgenerator...
    „Wenn uns uch Täler und Flüsse entzwei’n
    Baue mir Bröcke, die uns verein
    Dofür kämpfe mir, su schläht uns Hätz
    Un die Hoffnung, die stirv zoletz.“

    Cat Ballou
  • OpsBase schrieb:



    Datenschutz sehe ich hier auch extrem kritisch. Würde den Thread so allmählich auch in den internen, nicht offen sichtbaren Bereich verschieben (wenn er da nicht eh ist), ansonsten finde ich, hier gibt es außer "Gefunden", wie auch immer, nicht mehr so richtig viel zu sagen. Eventuell schließen und nur nach Voranmeldung bei einem Mod wieder für etwas tatsächlich Neues öffnen?
    Das wird sonst ein Streitgenerator...
    Mein "like" betrifft nur diesen Absatz.
    Diese "Bemühungen" bzw. deren Durchführung sehe ich äusserst kritisch und abgelösst von jeder Realität. Jeder der nur 5 Pfennig Ahnung von dem Thema "SAR" hat kann da nur den Kopf schütteln.
    "Die Wahrheit ist ein Schwert das mitten durch die Seele fährt", mir ist bewusst das diese Aussage für "Betroffene" schmerzhaft sein könnte, aber es ändert leider nichts an den Tatsachen.
    Ich entschuldige mich dafür.
    Betroffene, Gefühle und Empfindungen haben bei einer Vermisstensuche nichts verloren, und dieser Thread ist übersättigt damit.

    Ich bin ja schon ruhig...
  • @supi, es gibt zwei Möglichkeiten.

    Die Eine, die Du beschreibst. Allerdings wäre dann ein Fund eine Tatsache, die Klarheit schafft.

    Oder aber, er hat sich wirklich eine Auszeit genommen, aber dann ist die Frage, haben wir das Recht, ihn dann zu suchen?

    Inwieweit war seine Route angekündigt? Inwieweit war ausgemacht, daß er dich meldet?


    Momentan ist für die Angehörigen das Ungewisse am schlimmsten.

    Beitrag von Dachs ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Jepp, wurde damals sofort von einem aufmerksamen User darauf aufmerksam gemacht. Hatten wir daher schon geklärt, ich hatte es vorher auch schon befürchtet, dass es nur wg. Recherche von Erik war - dennoch sehr schade.

    Hatte ich intern in der Mod-Konvi gar nicht erwähnt, sorry... :whistling:
  • Rambo16 schrieb:

    Hallo Leute, ich hab es leider grad erst mitbekommen das ein Bushcrafter vermisst wird!
    Ich habe jetzt nicht alles gelesen zu viel wurde wieder geschrieben um es zu lesen und Spekulationen bringen Helfen auch nicht!

    Ist nochmal eine Suchaktion geplant?
    Würde gern Helfen unseren Bruder zu finden!
    Nimm dir eine Stunde Zeit zum Lesen dann weißt du was zu tun ist.
  • Rambo16 schrieb:

    Danke für die Info. Bin dann mal raus X(
    Ist nicht so einfach bei der Elite mithelfen zu wollen ;) .
    Du musst eine ganz,ganz innige Beziehung zu Jos gehabt haben um hier mitschreiben zu dürfen.
    Eigentlich wollte der gute Mann wissen ob er mitsuchen kann wenn mal wieder eine Suchaktion stattfindet, dazu muss man glaube ich nicht eine Stunde hätte, wenn und aber Mutmaßungen durchlesen.
    Tja auch so kann man Helfer vergraulen.
    Wobei diese Amateursuchen wie weiter oben beschrieben reiner Aktionismus ist der zu 90% ins Leere laufen wird.