[Gesucht] - Jos Brech aka OakleafNL

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Joe schrieb:




    Fazit: Offizielle Stellen arbeiten lassen.
    Meinen persönlichen Erfahrungen nach sind die Behörden leider oft nicht in der Lage auch nur die Basics zu erledigen. Eventuelles nachhaken bei Krankenhäusern in der Region ist z.B. ratsam, aber das sollten dann Angehörige & enge Freunde erledigen. Ich habe es in D schon mehrfach erlebt, dass die Polizei nicht einmal das hinbekommen hat. Zumal das Auffinden einer vermissten Person für die Angehörigen wichtig ist selbst wenn der Vermisste nicht mehr lebt. Sachdienliche Hinweise sammeln und an @Opa Leo weitergeben macht also weiterhin Sinn und es kann tatsächlich sein, dass Schlüsselinformationen in PNs & Chats zu finden sind.

    Aber natürlich gebe ich dir und @supi vollkommen Recht was die Rettungs-Wahrscheinlichkeit nach so einer Zeit angeht und dass sich Privatleute aus konkreten SAR Sachen raushalten sollten.
    Skal hilse fra fjellet – det evige land,
    hvor moskus og jerven har bolig.
    Min lengsel dit inn er blitt som en brann.
    Kun der får jeg fred og blir rolig...

    Jon Ø. Hov
  • Es sind schon etliche tot geglaubte wieder aus dem Busch gekrochen, nachzulesen u.a. hier: "Deep Survival: Who Liebes, Who Dies and Why" von Laurence Gonzales - ein sehr lesenswertes Buch. Ich traue Jos zu, ein solches Wunder vollbringen können...

    Nur, weil man sagen kann, warum Leute Survival-Situationen überlebt haben, sagt das wiederum gar nichts über diejenigen, die es nicht geschafft haben, und warum sie es nicht geschafft haben.

    Ich würde ihm die hübsche Brünette von Herzen gönnen, aber es passt nicht zu ihm. Ich würde mir wünschen, dass er sich im Internet-Cafe am Ende der Welt ins Fäustchen lacht, weil wir uns Sorgen machen. Aber auch das passt nicht zu ihm...

    Das Baumkind
    Draußen sein sein ist.
    Nicht lamentieren, sondern fakturieren.


    BC-Frauen-Treff 2019: Weitersagen! :Squirrel:

    Beitrag von Dachs ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • karlson schrieb:

    dass Schlüsselinformationen in PNs & Chats zu finden sind.
    Dieser Gedanke brachte mich dem faustschen Dilemma nahe. Aber ich habe da eine klare Ansicht und die vertreten wir geschlossen. Ein Lesen oder Offenlegen von PM, die innerhalb dieser Software/Portal/Forum getätigt ist, wäre nur auf behördliche Anordnung möglich, und auch diese würden wir erst rechtlich prüfen lassen. Technisch weiß ich nicht wie das ginge, damit müßten sich andere beschäftigen, wir sind jedenfalls nicht in der Lage "Datensätze" oder dergleichen herauszugeben.

    Wir sind der festen Überzeugung, dass die PM in einem Forum den gleichen Charakter hat, wie eine private EMail oder ein Brief oder dergleichen. Und somit den gleichen rechtlichen Schutz genießt. Wir haben uns ferner dazu bereit erklärt, selbst WENN es die Möglichkeit gäbe, hier PM zu lesen (denn diese Funktion bietet die Software NICHT), wir davon NICHT Gebrauch machen würden oder werden.


    Laut unserer Rechtsauffassung, wäre das Auslesen privater Nachrichten (ohne die geforderten Formen und Anordnungen) in diesem Forum eine STRAFTAT. Wir tuen das nicht. Sollte eine Behörde an uns herantreten, würden wir weiteres Vorgehen prüfen.


    Ich kann innerhalb dieser Diskussion, die ich heute mit einigen führte, durchaus alle Standpunkte nachvollziehen. Aber meine Diskussionspartner des heutigen Tages konnten auch meine Ansicht nachvollziehen, dass wir uns an die geltenden Gesetze halten. Auch wenn das heißt, die Möglichkeit einer wichtigen Information IM JETZIGEN AUGENBLICK nicht zu bekommen.
    'Sorry Dave, i'm afraid i can't do this.'
  • Zum Thema Suche durch die Behörden:
    Da es sich um einen mündigen Erwachsenen handelt und momentan anscheinend keine Anzeichen eines gewaltsamen Verschwindens vorliegen, ist es fraglich ob die Behörden tatsächlich das volle Suchprogramm durchziehen. Dennoch sollten Suchaktionen natürlich nur in Absprache aufgenommen werden und gut organisiert sein.

    Ich spekuliere nicht gerne. Das will auch in diesem Fall nicht tun. Aber:
    Jos ist jemand, der bisher bei den Forenmitgliedern als zuverlässig bekannt ist und sich an Verabredungen immer gehalten hat.
    Er hat eine Schwester in NL sowie eine pflegebedürftige Mutter, um die er sich früher auch gekümmert hat. Es sieht ihm nicht ähnlich, dass er sich dort bereits seit Wochen nicht gemeldet hat. Ebensowenig passt es ins Bild, dass die Stiftung, in deren Auftrag er die Hütte in den Vogesen betreut, keine Mitteilung von ihm bekommen hat und auch die Frau eines verstorbenen guten Freundes nicht. Es passt nicht zu ihm sich komplett abzusetzen und keine Nachricht zu hinterlassen. Insofern halte ich den betriebenen Aufwand inklusive Einschalten der Behörden für absolut gerechtfertigt und nicht für übertrieben.
    "Wenn du etwas tust, was du noch nie getan hast, dann ist das doch schon ein Abenteuer."
    Johan Skullman

    Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht.
  • @Stefan

    Völlig klar!
    Aber jeder, der in letzter Zeit mit Jos private Nachrichten ausgetauscht hat kann nachschauen, ob es Hinweise gibt!
    Da die Gruppe um @DasBushbaby zuletzt sehr "konkrete" Infos von Jos bekommen hat, dürfte da aber kaum etwas bei herauskommen.

    Ich habe die Suchmeldung ins deutsche Pfadfinderforum weitergeschickt und werde heute Abend mit @QiRia die relevanten Facebookgruppen informieren.
    Na, na, na, na! Sie geraten ja ganz und gar ins Fäusteballen! Da wird mir angst und bange. Aber beruhigen sie sich! Ich kenne sie und es ist mir nicht eingefallen, sie nur im geringsten beleidigen oder kränken zu wollen.
    Osman Pascha zu Kara Ben Nemsi in Im Reich des silbernen Löwen II
  • Liebe Leute,

    ein weiteres Anliegen. In Vorbereitung bittet Leo uns darum, ihm bitte bei einer Routenplanung für ein Navigationsgerät zu helfen. Er kennt sich mit dieser Technik nicht sooo gut aus, freut sich über Unterstützung. Es geht um Daten im sogenannten .gpx Format, und das Gebiet der Wanderwege GR5, GR53, GR531 und GR532 in den Vogesen.

    Auch die hiesige Forentechnik ist Leo noch ungewohnt, sollte sich jemand bitte bereiterklären, Leo bei der Planung zu unterstützen, bitte gebt doch hier kurz Bescheid (nicht dass gleich 3 Leute auf einmal loslegen), und schreibt Leo dann bitte über leohabets@gmail.com an, um sich mit ihm über weitere Details auszutauschen.

    Für jemanden dessen Muttersprache nicht deutsch ist, ist unsere Forentechnik nicht unbedingt schnell erlernbar, ich bitte Euch diesbezüglich um Verständnis!

    Bitte, es wäre toll, wenn jemand weiterhelfen könnte, der sich mit Navis und den Dateien dort auskennt.


    Liebe Grüße,

    Stefan
    'Sorry Dave, i'm afraid i can't do this.'
  • Konradsky schrieb:

    Man kann mich auch anschreiben, da ich mit Eric, der die
    Suche koordiniert in Kontakt stehe.
    Konversation geht nur in englisch, so dass ich alles mit Deepl übersetzen muss
    oder englische Texte erhalte.

    Gruss
    Konrad
    Wenn du Hilfe beim Übersetzen brauchst, kannst du mir gerne Texte weiterleiten. Das Meiste dürfte ich noch ohne Programm hinbekommen.
    "Wenn du etwas tust, was du noch nie getan hast, dann ist das doch schon ein Abenteuer."
    Johan Skullman

    Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht.
  • Wenn einer von euch neue information hat könt ihr das in English, Französich oder Deutsch und Niederländisch weitergeben an mich: e-mail adresse leohabets@gmail.com
    Ich fange morgen die suche an in Lemberg und arbeite zu dem suden nach Erik der mit verschiedene leute anfängt rundum Old Crow und nach norden geht.
    Mit wichtige informationen könnt ihr mich auch anrufen +32494423408
    Gruss leo.

    Ich entschuldige mich fur mein fehler in Deutsch, ich tuhe aber mein bestes.