Da es gerade etwas wärmer ist...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Beitrag von Dachs ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Verdammte Axt!
      Kennt noch jemand die Ausrastelli´s von RTL damals? Die sind ein Witz gegen mich, wenn ich erstmal so richtig am eskalieren bin..... bald ist es soweit :cursing: :cursing: :cursing:
      Die einzigen Orte, wo ich derzeit nicht weit mehr als 30°C habe sind im Auto oder im Keller! Aber im Keller ist kein Platz zum lang hinlegen, und immer mit dem Auto im Kreis fahren ist bekanntlich auch doof.

      Darum kommen nun Doomi´s Urban-Survival-Tipps für all die armen Schweine -so wie mich- die unter dem Dach wohnen und in den kommenden Wochen bei vermutlich gleichbleibenden Temperaturen nicht das letzte bisschen Verstand verlieren wollen:

      • Rettungsdecke zerschnibbeln und (am besten von aussen) mit Klebeband ins Fenster hängen. Die silberne Seite Richtung Sonne natürlich! Sieht scheisse aus - aber nichts hilft besser gegen das Aufheizen von Möbeln und Wohnung, versprochen. Meine Rettungsdecke hängt seit heute früh.....


      • Wäsche waschen oder Baumwollhandtücher nass machen und in der Bude aufhängen. Ein nasses Handtuch in den Nacken und über die blanken Schultern legen ist auch ganz toll.......


      • Füsse in einen Eimer mit kaltem Wasser stellen (super im Büro unterm Schreibtisch). Ausserdem hat man einen Grund mehr sich nicht bewegen zu müssen, falls der Chef anruft und man mal irgendwo hingehen soll...... denn man hat ja die Füsse im Eimer :thumbup:


      • Ventilatoren gaukeln hervorragend kühlere Temperaturen vor!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich habe drei Stück in gross, plus einen im Büro.


      • Getränke - ein wichtiges Thema. Am besten nur Wasser trinken, eventuell mit Zugabe von Apfelsaft, und nicht zu kalt - weil das hilft nicht wirklich beim abkühlen. Hat mit der menschlichen Physiologie zu tun..... hab ich gerade keine Lust zu erklären.


      Abschliessend sei noch erwähnt, dass all diese Massnahmen nur ein wenig die Qualen lindern, denn das aktuelle Klima ist pervers und obszön... fast so schlimm wie das hier:



      Übrigens ist :campfire: machen gerade auch keine gute Idee, weil sonst dem @Dachs sein Busch brennt.
      Doomi ist durch damit. Durch mit allem. Ich glaub ich stell mich gleich in den Keller und lehne mich gegen die kühle, feuchte Wand.... :Kleenex:
      Light travels faster than sound.
      This is why some people appear bright
      until they speak.
    • In der Nähe gibt es eine Kemenate, die hat einen Kellerraum, ach was sage ich, eine unterirdische Kühlkammer ist das. herrlich kalt da unten.
      "He´s one of them rangers, dangerous folks they are, wandering the wild"
      "Not all who wander, are lost"
      Plan your dive, dive your plan
      Was ihr den Geist der Zeiten nennt, das ist im Grunde nur der Herren eigner Geist
      Ranger => Betrachtet Dinge aus dem Outdoorblickwinkel "Waldläufer" (5-35km/d)
    • Einfach das Beste aus dem Wetter machen! Zum Beispiel Wasserspaß!



      Wenn ich allerdings daran denke, dass ich ab morgen wieder für 7 Tage arbeiten muss und das zumeist in der Zeit, wo es am heißesten ist, muss ich versuchen, die knappe Freizeit möglichst frisch zu verbringen. Irgendwas mit Wasser wird es auf jeden Fall zu tun haben. ;)
      "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit." Wilhelm Humboldt, 1767-1835

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von smeagolvomloh ()

    • Da ich ja bekanntlich neben etlichen freiwilligen Aufgaben, wie Bierregalfüllstände lokaler Trinkhallen kontrollieren, oder aber Brandschutzexperte, auch stets einsatzbereiter Rettungsschwimmer bin, jaja, sogar wieder vereinsaktiv (Heil SSV Union 06!!!! :rock: ), möchte ich an dieser Stelle auf den BADEUNFALL eingehen.
      Es verging letzter Tage kein Tag, an dem in den Medien keine Meldung lokaler Badeunfälle war. Seiner eigenen Phantasie verdankt man sich dann lebhafte Bilder. Ob 64 und zwei Halbe auf Ex, oder rotköpfiger Spätaussiedler der einem abtreibenden Niveaball auf die Mitte des Kiessees hinterherschwimmet und dann merkt dass es das war. Aber auch vermutlich fehlende Skills, wie bei einem 15 jährigen, der leblos aus der Schleuse gezogen wurde. Ja, war nen toller Tag... Das Leid der Angehörigen möchte ich hier nicht karikieren, aber ich kann Euch sagen dass ich vor gut 8 Jahren ziemlich angepisst war, als ich jenem besoffenen Spätaussiedler hinterherschwamm, um ihn zu retten. Wegen nem 70 Pfennig Niveaball!!! Adel verpflichtet. Aber wenn das nicht geschehen wäre, wäre der Arsch ab. RTW nahm uns beide mit [...]

      Nicht zu vergessen kleine Kinder, da reicht schon das rege Interesse eines Kindes am Pool, und ein unachtsamer Augenblick, der vielen Leuten schon das Leben versaut hat.

      Schätzt Euch richtig ein, sowohl was Euch angeht, aber auch ob Ihr jemandem hinterherschwimmt. Achtet auf kleine Kinder, ermahnt Eltern, die ihre Kröten unbeaufsichtigt lassen (und zwar ohne Nettiquette!), es reicht nicht, dass das Kind 10 cm größer ist, als Beckentiefe, um es alleine zu lassen!!! Und bedenkt, dass der coole Moment, nachts Mal nen Köpper zu ziehen auch schnell Schädelbasis, Trauma, tot im Fluss bedeutet.

      So viel Pathos bei dem Wetter, ich denke ich gehe jetzt erst einmal in die Badeanstalt und schreie dort ein paar Leute an. Ährenamt eben...
      'Sorry Dave, i'm afraid i can't do this.'

      Beitrag von Dachs ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Dachs schrieb:

      Desertstorm schrieb:

      Ihr wollt nicht wissen was ich bei diesen Temperaturen mache
      Ist es anzüglich, moralisch verwerflich, unangebracht und/oder dumm? :3

      Das nackt sonnen könnten wohl manche als moralisch verwerflich ansehen ;)

      Allerdings mag ich es Kälte und vor allem Hitze zu spüren und in mich aufzunehmen, also setze ich mich zur heißesten Zeit des Tages der vollen Mittagssonne aus und trainiere oder fahre mit dem Fahrrad bergauf.
      Der Vorteil daran ist, dass man sehr schnell eine Resistenz entwickelt und einen die Wärme kaum noch stört.
      Das mache ich auch wenn ich auf Wüstenreisen gehe und ich aus dem kalten Europa komme. So akklimatisiert man sich sich in viel kürzerer Zeit als normal.

      Ich habe gestern mit meinem Nomandenfreund telefoniert.
      Bei ihm in Zaouia sind es jetzt tagsüber 53°C. Nachts etwa 32.
      Laut seiner Aussage: "Its a little bit warm, but very healthy weather" :D

      Dann kommt einem die heimische Wärme auch gar nicht mehr soo heiß vor :D

      Zur Wärme die richtige Musik:



      Da weint mein Herz eine kleine Träne, dass ich dieses Jahr gar nichtm ehr in die Sahara komme.
      Niemand

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Desertstorm ()

    • OT: (und mit großem Schmunzeln)

      Desertstorm schrieb:

      Das nackt sonnen könnten wohl manche als moralisch verwerflich ansehen
      Ich wüsste nicht warum.

      "Die Freikörperkultur betont traditionell eine hohe Verbundenheit mit der Natur."
      Bell, D., & Holliday, R. (2000). Naked as nature intended.
      "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit." Wilhelm Humboldt, 1767-1835

      Beitrag von Dachs ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().