Was hat UL mit Bushcraft zu tun - Diskussionsfrage?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • was ist ul (ultralight) - nicht zu verwechseln mit leichtem gear? die uler die ich kenne wiegen auf g genau z.b. ul-bag mit 103g, etc. aber die machen auch 100 km/d und mehr mit dem bike (3,695 kg) sogar fast 500km/d und selber haben die bei 1,75-1,80m unter/um 50kg sehen irgendwie nicht gesund aus und "essen" irgendwelches "gel" und weil das alles noch nicht leicht genug ist wird abgefeilt, abgeschnitten bzw. hohlgebohrt und dann wieder gewogen - und das hat für mich mit bushcraft wirklich nichts zu tun obwohl ich auch zugebe ab ca. 10km fahre ich tendenziell mit dem (e)bike und auch das nur max. 100km/d

      mr
      ich empfehle bzw. verlinke nur was ich selber nutze und gut finde / was bei mir funktioniert - habe nichts zu verkaufen - und will niemanden belehren :danke:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von marcoruhland ()

    • Komisch, die Menschen die du beschreibst kenne ich leider nicht aus dem UL-Forum in dem ich seit Jahren angemeldet bin. Da sind nur "normale" Leute am Start.
      500km /D klingt zwar nett, aber das fahren nicht mal die Teilnehmer der Tour de France am Tag. Gels hin oder her! Wäre nett wenn du dafür mal Belege in Form von Link o.ä. bringst. Klingt alles ein wenig übertrieben. 100km/D laufen hier auch einige, gänzlich ohne UL Ambitionen.

      LG
      Die Gesellschaft braucht eine Ansicht, das Volk braucht eine Religion, gäbe es Gott nicht, müsste man ihn erfinden.<Voltaire>
      Instagram. 8)
    • @Rockdog
      Dafür war der Like.
      " Kommt einer der einen Tourbericht posted lauert schon der Nächste der ihm unterstellt das er im NSG unterwegs war.
      Nach Ortsangaben braucht mich schon lange keiner mehr fragen.
      Also muss man sich nicht wundern das es ist wie es ist.Weitere Beispiele sind ja auch selbstgemachte Dinge,du hast immer einen der sagt warum hast du es nicht so und so gemacht, ohne eigene Ergebnisse zu liefern. "


      Zum Thema.
      Es gibt hier sehr viele die nichts mehr berichten wollen.
      Zeigt einer einen Kufadau-schlafsack heißt es gleich mit scharfen Ton zu schwer kein Loft usw.
      Für einige Fanatischen ULer ist einer mit der Bushbox bekloppt, es muß Titan sein und leicht.
      Bis jetzt hab ich nur ULer schimpfen hören und noch nie einen " zu leicht " schimpfen gehört.

      Genau so bei MYOG, da gibt es einige die noch nichts geliefert oder gezeigt haben aber die Klappe immer aufreißen und dabei noch ohne eine Ahnung von der Materie zu haben.

      Ich hab z.B einen Savotta LJK sehr günstig bekommen, warum soll ich den hier vorstellen?
      Da kommt dann wieder zu schwer, unhandlich usw usw.

      Ģenau so dieses besser Wissen bei Ausrüstung, einige sind der Meinung das Produkt besser zu kennen als der Hersteller selbst und wie er es angibt.

      Na ja BC Forum und etwas Gartenzaungespräche halt.
      Gruß
      Andy
      hateful fiveteen :hut:
      Kommt keine Antwort, kann es sein das ich Dich ignoriere.
      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat.
    • z.b deca triathlon, raam, rag aber auch rtf etc. ich fahre das ja nicht aber 400-500 km in 20-24h schaffen viele insbesondere im nördlichen flachland kenne zwei die da ständig bei solchen events (zwar nicht vorne) aber dabei sind

      mr
      ich empfehle bzw. verlinke nur was ich selber nutze und gut finde / was bei mir funktioniert - habe nichts zu verkaufen - und will niemanden belehren :danke:
    • @marcoruhland

      Die Forenregel Nr.

      "5. Respekt drückt sich auch durch Sorgfalt beim Verfassen von Beiträgen aus. Wir beachten die Regeln der deutschen Rechtschreibung inkl. Groß- und Kleinschreibung. Das erleichtert das Lesen der Beiträge."

      macht schon Sinn.


      @Rockdog


      "um das Forum zu beleben und für'n Schnack kann auch gerne die schöne Landschaft während der Hunderunde gezeigt werden."

      :danke: , würde ich genau so sehen, zumal mein Draussensein sich grundsätzlich mal um über 20h/Woche in dieser Angelegenheit dreht. Zudem schliessen sich Hund und Outdooraktivitäten nicht gegenseitig aus.


      Zum Thema:
      Ich mach mir da keinen Kopf. Was mit soll kommt mit, ich muss es ja selber tragen. Und da ich grossmehrheitlich alleine unterwegs bin, muss auch niemand Rücksicht auf mich nehmen oder mich gar unterstützen.

      Meine Frau kriegt zwar die Krise, was ich so mitschleppe, beispielsweise alleine mein Kittel mit seinen gefüllten Taschen wiegt schon so viel wie die komplette Ausrüstung eines ULers. Aber ich hab halt gerne meine Spielzeugedabei und favorisiere Naturmaterialien und -produkte, welche halt ihr Gewicht mitbringen.

      Das ist mein Ding, ich bin aber auch weder BCler noch ULer noch Survivalist. Einfach Waldstriahler :D . Und leben lassen :) .
      spressiertwiedsau
    • Erstmal danke für die Links @marcoruhland.
      Was mir dabei aber auffällt ist:

      marcoruhland schrieb:

      die uler die ich kenne wiegen auf g genau z.b. ul-bag mit 103g, etc. aber die machen auch 100 km/d und mehr mit dem bike (3,695 kg) sogar fast 500km/d
      Wie groß ist das Pack? Da geht noch einiges wenn es sich um ein Bike Pack handelt, so wie ich anhand deiner Links vermute.
      Deine Kumpelz sind also so Freaks die besagte Triple Ultratriathlons in 30:48:57also 1,28 Tagen fahren, ja? Was ja keine wie von dir behaupteten 24h für 500km sind, wenn ich mich nicht irre.
      Ich lasse das mal so hingestellt. :)

      Ansonsten frage auch ich dich nochmal, wo ist deine Shift-Taste. :shock:

      LG
      Die Gesellschaft braucht eine Ansicht, das Volk braucht eine Religion, gäbe es Gott nicht, müsste man ihn erfinden.<Voltaire>
      Instagram. 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tipple ()

    • Was ist eigentlich ein Bushcrafter ? Da gehen die Meinungen ja schon weit auseinander.
      Ein Ueler ist schnell erklärt.
      Ich schnitze mir ab uns zu meine Heringe fürs Tarp ( ein gekauftes Tarp , gebraucht , muss nicht immer alles neu sein ) . Bin in dann ein Bushcrafter ?
      Mal ehrlich wer rennt von Euch ohne irgendetwas in den Wald und macht alles selber ( wenn man das dann Bushcrafter nennen darf ). Also ohne Messer, Wasser,Feuerstahl usw. Wenn man hier Berichte liest ( ich mag es Eure Berichte zu lesen, es animiert mich oft das auch mal zu machen oder es zumindest zu probieren ) dann bin ich der Meinung ( gerne eine Korrektur) noch keinen Bericht gesehen oder gelesen zu haben das jemand das gemacht hat über Tage.
      @trapperandy zu leicht gibt es bei Uelern nicht. Warum auch immer.
      Was mich auch etwas verwundert, dass der Bereich nicht mehr genutzt wird wo sich ganz viele Leute die Mühe gemacht haben um Dinge vorzustellen um es nach zumachen. Scoutkurs. Das finde ich zum Beispiel sehr schade. Ich nehme mich da auch nicht raus.
      Zum Thema Ausrüstung zu wiegen mache ich auch ab und zu oder ich wiege den kompletten Rucksack. Ist er mir dann laut Waage zu schwer dann überlege ich was raus kann aber dadurch bin ich noch lange kein Ueler. Aber gerne so wie jemand meint. Jeder hat das Recht glücklich zu sein. In diesem Sinne.
      Manche sagen, ich sei bekloppt ich find mich verhaltensoriginell.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Micha1207 ()

    • Witzig.
      Dieses Phänomen der Diversifizierung tritt irgendwann in nahezu allen Bereichen auf.
      Ich kenne das bereits aus dem MTB Bereich. Als diese Sportart neu war, gabs nur MTBler. Kaum wurden es mehr, spaltete man sich in verschiedene Untergruppen auf, die sich teilweise „spinnefeind“ sind und waren.
      Das Ganze noch wirtschaftlich forciert, da jeder Produzent seine Produkte noch in irgendwelche Lücken und ihnen damit eine Daseins- und Verkaufsfördernde Eigenschaft zuteilen kann und konnte.
      Übertragen auf den BC, Survival sonstwiedraussenkram. Früher gabs einfach Outdoorer, egal was man draußen machte.
      Ist schon komisch, dass der Mensch sich immer gerne irgendwelchen Gruppen zugehörig fühlen möchte und dann auch dazu neigt, seine Herde bis aufs letzte zu verteidigen. Und es ist ja auch klar, dass man niemals nicht der schwächeren Gruppe angehörig sein will...

      Eigentlich finde ich das ganz gut. Jede dieser Gruppe entwickelt eben speziell Fähigkeiten, Produkte und Lösungstrategien in seinem kleinen Bereich. Ich bediene mich einfach aus allen Mögl, so wie ich es brauche.
      Wenn da dann nur nicht immer dieses Rumgezänke wäre. ?(
      Leben und leben lassen
    • @musher aber gerade stellst du dich bewusst außerhalb einer Gruppe „ Ich bin KEIN Bushcrafter“ und benennst deine Aktivität selbst als Waldläufer?
      Ich weiß schon wie du es meinst, aber wollte nur mal zeigen, wie schnell man missverstanden werden kann.

      Wir sollten alle mal wieder toleranter werden und auch, egal welche, Tätigkeiten draußen mehr zu würdigen wissen.
      Ich habe Familie, habe eine feste Arbeit und kann mich nunmal dem schwer entziehen.
      Damit kann ich nicht Expeditionen starten, Wüsten durchqueren oder tagelang durch Wälder wandern.
      Es gab bei mir eine Outdoorzeit vor all diesen Verpflichtungen und es wird hoffentlich wieder eine geben, wenn ich in Rente bin. Dazwischen zehre ich von kleinen Abenteuern, bin als Micro-Adventurer 8) und versuche das Draußen sein mit der Familie zu kombinieren.
      Bin ich jetzt schlechter als andere?
      Bin ich es jetzt nicht mehr würdig genug, dass man Berichte schreibt, weil ich ja kein echter BCler bin?
      Wenn ich hier jetzt lese, dass man keine Berichte mehr schreibt, weil sich andere ja darüber mockieren oder eben einfach nur anderer Meinung sind, ey wir sind zum größten Teil gestandene Frauen und Männer, die fast alle etwas im Leben geschaffen haben und lassen uns von anderen unsere Beiträge vermiesen?
      Wenn jemand der Meinung ist, dieses Forum ist seiner Beiträge nicht würdig genug, was soll man dazu sagen?
      Ich liebe diesen Kaffeeklatsch hier! Und stehe dazu!
      Und ja, einen Teil meiner Freizeit sitze ich auch gerne zum Suffbushcraften mit anderen netten Leuten am Feuer und mache nichts.
    • @Emil_Strauss
      Ich fühle mich mal angesprochen in den letzten Absätzen.

      " Bin ich es jetzt nicht mehr würdig genug, dass man Berichte schreibt, weil ich ja kein echter BCler bin?
      Wenn ich hier jetzt lese, dass man keine Berichte mehr schreibt, weil sich andere ja darüber mockieren oder eben einfach nur anderer Meinung sind, ey wir sind zum größten Teil gestandene Frauen und Männer, die fast alle etwas im Leben geschaffen haben und lassen uns von anderen unsere Beiträge vermiesen?
      Wenn jemand der Meinung ist, dieses Forum ist seiner Beiträge nicht würdig genug, was soll man dazu sagen?
      Ich liebe diesen Kaffeeklatsch hier! Und stehe dazu! "


      Hast schön das Wort " würdig " eingebaut :thumbup:
      So werden die Beiträge anderer ( z.B. meiner Nr. 24 ) gleich wieder in ein anderes negatives Licht gestellt.
      Danke

      Dein Beitrag zeigt das es sich hier schon nicht mehr lohnt zu schreiben da Du mit einem Wort ( Würdig ) was keiner so geschrieben hat die Leser indirekt manipulierst.
      Das Wort Würdig klingt sehr abwertend.

      So ein verdrehen ist Kaffeeklatsch und das magst Du ja.

      Munter bleiben.
      Gruß
      Andy
      hateful fiveteen :hut:
      Kommt keine Antwort, kann es sein das ich Dich ignoriere.
      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat.
    • Du bist so wie so der Größte der alles besser kann und weiß.
      Und in Wirklichkeit sieht es anders aus.
      StefanOL hat es ja schon mal beschrieben was Du für einer bist.
      Recht hatte er und jetzt kannst Du wieder bei den Administratoren heulen gehen.

      @Sharky
      Was mischt Du dich hier jetzt ein.
      Gruß
      Andy
      hateful fiveteen :hut:
      Kommt keine Antwort, kann es sein das ich Dich ignoriere.
      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat.