„Herbstfieber“

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • „Herbstfieber“

      Hallo ihr Lieben!

      „Beseelt“ von meiner „Herbstkrankheit“ hat mich das „Herbstfieber“ diese Woche mächtig gepackt - woran u.a. auch das Stöbern und Rumschauen und Rumlesen und die Tipps von und die Konversation mit euch hier in diesem Forum (mit) Schuld sind! X(

      Das hatte heute zur Folge, dass ich um 12.00 Uhr „hingeschmissen“ habe (für diese Woche, wohlgemerkt!), danach so gut wie Alles erledigt habe, was für ein WE zu erledigen ist (war), um mir dabei einfach nur Gedanken zu machen, was ich morgen unternehme.
      Der Rucksack ist schon mit den Basics gepackt, incl. Dinge, die vielleicht überflüssig sein werden. Morgen mal sehen, was neben etwas an Proviant noch dazu kommen mag. Jetzt wähle ich mir gerade so nebenher ein Ziel aus, wo ich vielleicht dies oder das mal probieren werde. Vielleicht aber auch lasse ich es einfach nur drauf ankommen, was der für morgen angekündigte „Schönwettertag“ - vielleicht sogar im Stil eines Indian Summer - so bringen mag.

      Lange Rede, kurzer Sinn:
      Ich sehe hier immer so viele kleine Tourenberichte und möchte das von hier und da in diesem Thread auch tun, von kleineren oder auch mal größeren Touren zu berichten, und ich hoffe, dass ich auch „Zeigenswertes“ dafür abliefern kann!

      Lasst euch also überraschen, ich tu es bei jeder Tour dazu auch!

      Liebe Grüße euch, A-K :)
      Wenn du vor etwas Angst hast, tue es nicht.
      Wenn du etwas tust, hab’ keine Angst davor.
      ~ Mongolei ~
    • Kochertest und kleines Frühstück im „Wolfsgebiet“
      Achtung: Clickbait in der Überschrift und Ergänzung von Hashtags zum Thread im Kontext mit dem Begriff „WOLF

      Damit dieser Thread hier nicht ganz vergeblich war, zeige ich hier heute mal - allerdings nur ein paar wenige - Bilder von meinem heutigen Ausflug in ein definitiv ausgewiesenes Wolfsgebiet.
      Nachdem mir mein Thread zum Thema Wolf zum Ende hin verleidet wurde mit dem Ergebnis, nichtmals manch sachlich und seriös Gesagtes überhaupt nochmal nachlesen zu wollen, habe ich mir gestern Abend überlegt, ein wenig „Selbsttherapie“ zu betreiben. Auf der anderen Seite kenne ich mich ebenfalls so gut, zu wissen, das ähnlich wie Verbotenes auch Risikobehaftetes eine gewisse Anziehungskraft hat.

      Der Kocher funktioniert supergut, ich bin fast begeistert. Zuhause hatte ich den schon mal dran ußen ausprobiert und der heizte blitzschnell fast. Heute morgen (Umgebungstemperatur 4*C) war es allerdings schon etwas langatmiger, bis das Wasser für eine Tasse Kaffee (ca. 300ml) gekocht hatte.

      Das “Poncho-Tarp“ habe ich nicht ausprobiert, weil ich mir einen kleineren Rucksack genommen hatte, der aber bis an seine Grenzen vollgepackt und für den Poncho kein Platz mehr war (Gesamtgewicht des Rucksacks war bei knapp unter 7kg). Vielleicht bei Gelegenheit dann ein andermal.

      Damit hätte ich dann im Wesentlichen zu meinen Threads hier „berichtet“, denn für die Zukunft habe ich mir vorgenommen, aus gewissen Gründen einfach nicht mehr zu fragen, sondern einfach (selbst) zu machen! :thumbup:


      Auf der Fahrt in #Wolfsgebiet:




      Los geht‘s - hinein ins Wolfsgbiet:




      Nach knapp 2 Stunden ein frischer Kaffee nach bestandenem Kochertest (im #Wolfsgebiet)




      Was mir aufgefallen war, ist, dass der goldene Herbst eines Wald- und #Wolfsgebietes schon mal schöner aussah:




      Wer sich von oder nach meinem Eröffnungspost hier mehr versprochen hatte - so wie ich - und enttäuscht ist - so wie ich - kann aber ein ggf. möglich gegebenes „Like“ zu Post #1 gerne zurücknehmen - macht mir nix! :thumbup:

      A-K :)
      Wenn du vor etwas Angst hast, tue es nicht.
      Wenn du etwas tust, hab’ keine Angst davor.
      ~ Mongolei ~
    • Danke für den Bericht und die Bilder. Und schön das Du nach dem Besuch im #Wolfsrevier heile und gesund wieder zu Hause angekommen bist.
      Manchmal hat man zu hohe Erwartungen wenn man raus geht und wird enttäuscht. Ab und an geht es mir auch so.
      Das ist quasi fast genauso wie Pausen auf einer Tour zumachen mit mehreren Personen.
      Man denkt das geilste Essen von allen dabei zu haben und dann packt Dein Nachbar neben Dir was noch viel geileres aus.
      Die nächste Tour wird bestimmt besser. Vielleicht hat der böse #Wolf den Indian Summer aufgegessen.
      Manche sagen, ich sei bekloppt ich find mich verhaltensoriginell.