Service HAIX

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin Gemeinde. . .

      alle Welt jammert, wenn was nicht gut läuft. Drum will ich an der Stelle auch mal ne Firma loben: HAIX

      Am 29.10.18 war ich im HAIX-Store in Hockenheim und habe mir dort ein paar Scout Desert gekauft.
      Dort erschienen bin ich in meinen Black Eagle Athletic 11 high desert.
      Der Verkäuferin hatte ich gesagt, dass die Black Eagle sich im inneren Fersenbereich auflösen. Das Futten war gerissen und das Innenleben brach langsam raus. Sie schaute im Computer nach und sagte, die könne man noch reparieren, da noch Garantie drauf sei.
      Ich ließ die Schuhe dort. Heute - nach 5 Tagen - kamen die Schuhe per Post zurück. Repariert - fast wie neu (zumindest innen).
      Derartigen Service findet man leider heutzutage nur noch sehr selten - schon gar nicht bei nem "Massenprodukt".
      Klar ist regelmäßiges Joggen gesund.
      Aber wenn man mehrmals wöchentlich Joggen geht, ist man die 5 Jahre, die man länger lebt, nur Joggen gewesen.
    • Ich hole das Thema mal wieder hoch.

      Der Service ist immer noch so gut.
      Letzten Sommer beim Canyoning in Frankreich, hatte ich meine Black Eagle Desert an.
      Dem Schuh an sich hat es nix gemacht, aber viele Nähte an den Seiten waren von den Steinen aufgescheuert.
      Die Schuhe wurden kostenlos repariert, nur die Versandkosten vom hinschicken hatte ich. :thumbsup:
      Gruß Fryd

      Feuerbohren ist sch... :campfire:
    • Ich war vor einiger Zeit im gleichen Store wie @Harry_Mhm.

      Meine Haix Fire Flash Pro, die ich für Arbeiten mit Kettensäge oder zum Motorradfahren im Winter benutze, hätten neue Sohlen und Schutzkappen benötigt.

      Nach einigen Tagen erhielt ich vom “Service“ einen Anruf, dass man die Stiefel nicht reparieren würde. Auf Nachfrage nannte man mir als Begründung, die Stiefel seien zu alt und nicht mehr sicher. Für was sie nicht mehr sicher sein sollten, konnte man mir nicht beantworten. Auch meine Anmerkung, dass die Stiefel nie bei Feuerwehr-Einsätzen waren oder sein werden, konnte Haix nicht dazu bewegen, sie zu reparieren.

      M. E. der leider nicht billige Versuch, mich zu zwingen, mir ein neues Paar Stiefel zu kaufen.
    • Hallo,
      ich seh da die Parallele zu meinen Klettergurten. Wenn das Material ein gewisses Alter erreicht hat, wird eine Reparatur kategorisch ausgeschlossen. Der Grund ist ganz einfach: wenn ich als Hersteller einen Artikel repariere, dann geht der Kunde davon aus, das alles passt und der Artikel gut ist. Falls dann aber doch etwas passiert, kommt natürlich die Frage auf, warum hat das Material versagt, obwohl erst vor einem Jahr der Hersteller eben diesen Artikel repariert hat. Damit begibt sich der Hersteller auf dünnes Eis und verweigert deshalb ab einem gewissen Alter die Reparatur.

      Für mich ist das absolut logisch und hat nichts damit zu tun, dass der Hersteller jemanden "zwingen" will, etwas neues zu kaufen. Er will nur nicht die Haftung für überaltetes Material übernehmen. Was bringen dir neue Sohlen und Schutzkappen, wenn der Schlappen nach einem halben Jahr endgültig den Geist aufgibt? Womöglich passiert dir dann etwas schwerwiegenderes?

      Für mich ist die Reaktion verständlich. Wie gesagt, ich "muss" alle 5 Jahre bestimmte Teile meiner Kletterausrüstung tauschen, egal, ob benutzt oder nicht. Das ist so geregelt und die BG zahlt dann halt nicht, eben weil die Bestimmungen so sind, falls etwas damit passiert.
      „Ich finde, es sind die kleinen Dinge, alltägliche Taten von gewöhnlichen Leuten, die die Dunkelheit auf Abstand halten"
      (Mithrandir a.k.a Gandalf, "Der Hobbit")