Bohnen und Reis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bohnen und Reis

      Bohnen und Reis, zum Wandern. mit Tüte 215 g, mit Chips 250 g.

      Um die 800 kcal.


      3 Tassen Reis kochen, im Dörrapparat trocknen.

      Refried Beans kochen (im meinem Fall im Instapot):

      Eine Zwiebel, 4 Knoblauchzehen und 1 Jalapeno kleinschneiden und mit etwas Öl oder Wasser im großen Topf anlassen.

      Dann 2 1/2 Tassen (ein Paket) Bohnen, 2 Eßlöffel Gemüsebrühpulver. 8 Tassen Wasser, 2 Teelöffel Oregano, 1 Teelöffel Kreuzkümmel, 1/2 Teelöffel schwarzen, gemahlenen Pfeffer hinzufügen und eine gute halbe Stunde im Instapot kochen. Anschließend noch eine Viertelstunde weiter ziehen lassen.

      Überschüssige Flüssigkeit in ein anderes Gefäß abschöpfen, damit man notfalls noch etwas wieder hinzufügen kann, wenn das Mus zu trocken wird. Mit dem Kartoffelstampfer zu Mus zerstampfen. Etwa 1 Teelöffel Salz hinzufügen und einrühren.

      Im Dörrapparat trocknen.

      Trockenzeit war bei mir 12 Stunden auf Stufe 3. Zwei Etagen Reis und 2 Etagen Bohnen.


      Das ergibt 330 g getrocknete Bohnen, 510 g getrockneten Reis.








      130 g des getrockneten Reis' und 70 g des getrockneten Bohnenmus' mit 2 Teelöffeln Tacogewürzmischung in einen Beutel abfüllen. Evtl. 30 g Maischips zerbröseln und hinzufügen oder extra abpacken.








      Ergibt vier Portionen, man hat dann noch etwas von den Bohnen übrig. Man kann das dann ja auf die vier Tüten verteilen.


      Zum Essen 350 - 400 ml Wasser fast zum Kochen bringen, Beutelinhalt einstreuen. Einige Minuten ziehen lassen. Wenn die Chips getrennt verpackt waren, darüberstreuen. Getrennt verpackt und darübergestreut bleiben sie knusprig.




      Ich finde, 400 ml Wasser sind besser (wenn in Summe auch nur 350 ml Wasser heraus getrocknet wurden), weil das dann nicht so fest wird und sich besser löffeln läßt. Rutscht dann auch besser.



      P.S.
      Natürlich war das Fenster auf, in der Küche. Auf Kipp, natürlich. ^^ War gar nicht mal so schlecht. :thumbsup:
      Ich weiß, daß ich hing am windigen Baum / neun lange Nächte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MeisterGrimbart ()