DD Tarp nach 7 Monaten Dauereinsatz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DD Tarp nach 7 Monaten Dauereinsatz

      Hallo Leute,

      habe letzte Woche mein DD Hammocks Tarp XL,
      nach knapp 7 monatigem Dauereinsatz abgebaut und wollte meine Erfahrung damit, kurz mit euch teilen.

      Das Tarp hatte ich halb gefaltet, quasi als 4,5 x 1,5m Vordach, an die Wand vor meine Bastelwerkstatt befestigt (An der Wand 5 Haken, vorne 3 Pfosten) So konnte ich auch bei Regen oder starkem Sonnenschein draußen werkeln.

      Leider habe ich keine Bilder im aufgebauten Zustand gemacht, aber ich denke ihr könnt euch das schon vorstellen.

      Nach dem ich es runtergenommen und ausgebreitet habe sah es zumindest so aus:

      Die Hälfte, die gen Himmel gezeigt hat, ist deutlich ausgeblichen und fühlt sich auf der Oberseite, viel härter als vorher an. Schon fast spröde.
      Die andere Seite ist haptisch ziemlich gleich geblieben wie vorher. Optisch nur ein klein Wenig ausgeblichen (habe mit einem anderen DD Tarp verglichen).


      Die gummierte Unterseite hat es eigentlich ganz gut verpackt, aber man merkt schon deutlich, dass das Tarp ziemlich ausgedörrt ist.
      Es raschelt vorallem furchtbar laut ;)


      Um zu testen, wie stabil das Tarp nun noch ist, habe ich es an die mittlere Schlaufe, der Langen Seite, an einen Baum gehängt. Ich wollte eine Art Tipi um den Baumstamm herum aufbauen.
      Beim abspannen des 3. Herings ist es dann oben, wo es am Ast hing, mit einem lauten "RATSCH"gerissen.

      Siehe hier:


      Ich dachte mir schon, dass das Tarp nach über einem halben Jahr Wind, Wetter und mächtig viel Sonne, nicht mehr ganz so frisch sein wird.
      Ein bisschen schade finde ich es trotzdem.

      Nächstes Jahr werde ich mir das Dach wieder Bauen. Dafür habe ich jetzt aber ein passendes Stück LKW Plane bekommen.

      Hat vielleicht irgendwer von euch eine Idee, was man aus/mit dem Tarp nun sinnvolles machen kann?
      Bilder
      • 20181124_141531-3024x2268.jpg

        1,69 MB, 3.024×2.268, 5 mal angesehen
    • Du könntest dir ein Pyramidentarp draus nähen, aus der "guten" Seite, so 3x1,5 m
      Beispiel hier:
      ultraleicht-trekking.com/forum/topic/2922-quick-dirty-tarp/
      LG schwyzi
      One man's trash is another man's treasure!
      Tough enough to wear pink.
      Member of the Hateful fifteen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schwyzi () aus folgendem Grund: Tippfehler

    • Auch die LKW Plane wird mit der Zeit hart und brüchig.
      Dauert halt ein wenig länger.
      Aber dein Tarp scheint ja als UV Blocker zu funktionieren.
      Die Lage darunter ist ja OK.

      Sieben Monate ist doch schon mal was. Mein Tyvek Tarp ist zwar
      nicht dicht, hängt aber schon über 800 Tagen draußen und wird langsam
      nett grün.

      Gruss
      Konrad
      Wer nicht will, findet Gründe, wer will, findet Wege!
    • Du könntest die Bilder und einen kleinen Bericht von deinem Test ja mal an DD schicken. Vielleicht bekommst du aus Kulanz ein neues. :)
      Solche Langzeit Tests sind sicher auch für den Hersteller interessant. Versuch macht klug. Ich weiß ja nicht wie alt das Tarp ist, aber wenn es neu war und nach 7 Monaten so ausschaut ist da vielleicht echt noch was zu deichseln.

      LG
      Die Gesellschaft braucht eine Ansicht, das Volk braucht eine Religion, gäbe es Gott nicht, müsste man ihn erfinden.<Voltaire>
      Instagram. 8)
    • Tipple schrieb:

      Du könntest die Bilder und einen kleinen Bericht von deinem Test ja mal an DD schicken. Vielleicht bekommst du aus Kulanz ein neues. :)
      Solche Langzeit Tests sind sicher auch für den Hersteller interessant. Versuch macht klug. Ich weiß ja nicht wie alt das Tarp ist, aber wenn es neu war und nach 7 Monaten so ausschaut ist da vielleicht echt noch was zu deichseln.

      LG

      Was istes denn für ein Material?

      Nylon stirbt unter UV Einstrahlung sehr schnell, eine Silikonbeschichtung kann das auch nur verzögern, nicht gänzlich aufhalten

      Polyester hält deutlich länger, zumindest wenn Silikon beschichtet. Meistens ist das aber nur PU beschichtet.

      Leichtstoffe sind nicht für den dauerhaften Einsatz in der Sonne gemacht, das gilt auch für ein 1000 Euro Zelt. Nach einigen Wochen in der Sonne leidet üblicherweise die Reissfestigkeit schon so sehr, dass man das Zeug wegwerfen kann.

      PVC und dicke Polyesterstoffe oder Baumwolle vertragen Sonne zumindest einige Jahre.
    • @kahel

      Er hat am Ende nix mutwillig kaputt gemacht, er hat es nur benutzt. ;)
      Ob seine Dauernutzung unter "selber schuld" fällt kann man doch mit einer netten Anfrage klären, oder? ^^
      Versuch macht klug. Ich bin gespannt was DD sagt. Er hat sich ja beim Kundenservice gemeldet.

      LG
      Die Gesellschaft braucht eine Ansicht, das Volk braucht eine Religion, gäbe es Gott nicht, müsste man ihn erfinden.<Voltaire>
      Instagram. 8)
    • Meine Isomatten von Exped delaminieren sich ja auch andauernd.
      Sind vermutlich auch nicht dafür gemacht dauernd benutzt
      zu werden.
      Solange das Expeditionszeugs von denen keine sorgsame Dauerbelastungen
      aushält, reklamiere ich und habe bei den Preisen keine Skrupel.
      So ähnlich sehe ich das beim Tarp auch.
      Doof, wenn man es bei so einem Sommer die ganze Zeit draußen in
      der Sonne hängen hat, statt im düsteren Wald ab und an mal.

      Gruss
      Konrad
      Wer nicht will, findet Gründe, wer will, findet Wege!
    • ich zitiere mich mal selbst: Tarps sind Verbrauchsmaterial.

      Das merkt man aber nicht, wenn es nur alle 2 Wochen 10 Stunden irgendwo im Schatten haengt ... Paracord braucht da uebrigens keine 7 Monate zum broeseln, und das ist ganz normal.
      • Service Unavailable The server is temporarily unable to service your request due to maintenance downtime or capacity problems. Please try again later.
    • couchcamper schrieb:

      Paracord braucht da uebrigens keine 7 Monate zum broeseln, und das ist ganz normal.
      Das kann man so pauschal aber nicht sagen.....
      Es gibt Paracord in Nylon und Polyester, beides nicht silikonbeschichtet soweit ich weiss.
      Ich habe mal ein Stück an einem Baum belassen, weil ich wissen wollte wie es sich verhält über einen längeren Zeitraum. Gefühlt ist das Zeug einfach nur vom Durchmesser her geschrumpft und strammer geworden, blieb farblich unverändert und liess nicht abreissen! Nach drei Jahren hab ich dem Baum dann vom Müll befreit und den Test für beendet erklärt. Hing jedoch nicht in der prallen Sonne.

      Und zum Thema hier: ich glaube auch nicht, dass das Tarp vom Hersteller ersetzt wird. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt!
    • Ich dachte nicht, dass @drifter das Tarp reklamieren wollte!
      Es gab doch nur den Vorschlag von @Tipple, den Erfahrungsbericht an DD zu schicken und zu schauen, ob DD sich dafür mit irgendetwas bedankt - vielleicht sogar mit einem neuen Tarp.
      Aber ein Anspruchsdenken konnte ich da nicht herauslesen.
      Jeder hat das Recht zu schweigen! Auch, wenn er nichts gefragt wurde!
      Schwede: "Wie man in ein Forum hinein ruft, so schallt es hinaus!"
    • Habe extra gerade noch mal nachgelesen und schließe mich meinem Vorredner @schwarzzelter an, das nirgendwo im Kontext seitens des Schreibers ein Anspruch auf ein neues Tarp geäußert wurde. Er fand es schade, das es gerissen ist, aber leitete daraus nicht ab , das ihm ein neues zustehe.
      soweit alles gut, finde ich!
      Das man dem Hersteller das Ergebnis des Langzeittestes zukommen läßt , damit der daraus vielleicht Schlüsse zieht ist o.K. .
      Wenn der dann vielleicht sogar irgendwas, im Idealfall ein neues Tarp, rausrückt, um so besser.

      Gruß"Seemann"
      Wer vom Weg abkommt, lernt die Gegend kennen!