Von salomonischen Leisetretern...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Von salomonischen Leisetretern...

      ... nebst unnützer Betrachtungen, welche sonst keinen Platz finden.

      Das Jahr neigt sich endgültig aus dem Fenster und friert beim Gedanken an einen Nachfolger, der -wiedermal- alles besser machen will.
      Was liegt da näher, als an diesem Bild einen Vergleich an den Haaren herbei zu ziehen: denn mit Schuhen ist es da ja ähnlich - die neuen sollen den alten ebenbürtig sein oder überhaupt alles besser können....

      Ach scheiß der Hund drauf...

      Ich hab mir neue Schuhe gekauft. Was Leichtes. Wasserdichtes.



      "Salomon Outline Mid GTX" mit stollenartigem Profil, von dem ich mir erhoffe, dass nicht so viel Dreck drin hängen bleibt und dass es gut greift...



      Die Latschen sind, im Gegensatz zu meinen Hanwag Tatra in Vollleder, die ich bisher bei allen Outdoorangelegenheiten getragen habe, wahre Fliegengewichte. Man schwebt förmlich und bewegt sich leise und leicht, dass es nur eine Freude ist.
      Irgendwie waren mir die, über jeden Zweifel erhabenen, Hanwags schon lange ein Klotz am Bein. Unproportional klobig stecken sie an meinen zarten Hufen und trotz oder wegen des sichern Schrittes, den solche Schuhe vermitteln, komme ich darin nicht richtig frisch vorwärts.



      Jedenfalls passten die Dinger beim Ausrüster meines Vertrauens wie angegossen und wurden kurzerhand gekauft. Was mich nun wiederum heute um die Mittagszeit dazu bewegte, die heimische Bettstatt zu verlassen und ein paar Besorgungen mit einer mittleren Waldrunde an den Hängen meines Heimatflüsschens zu verbinden.



      Einer meiner Lieblingsplätze. Spezielles Gestein. Pechstein, glaube ich. Vulkanisch, wenn ich nicht irre. Sehr selten hier. Aber beschissene Aussicht.





      Gekocht habe ich nicht, denn wie (hier) schon angedroht, führe ich seit ein paar Tagen eine Thermoskanne mit, die mir sehr gute Dienste leistet.
      (Für harte Fans eine kurze Info: unter die 3/4 L Kanne von Thermos passt saugend der 350ml Becher mit Faltgriff von Relags!)



      Aber zurück zu den Schuhen.
      Sie sind eher schmal. Die "Stollen" greifen sehr gut, sind aber ziemlich weich und "schnippen" manchmal, was offenbar ein Geräusch verursacht und mich anfangs genervt hat. Da es aber nicht immer und nur auf weichem Grund auftritt, muss ich das mal beobachten, wie das genau zustande kommt. Ich glaube aber, es kommt von den "Stollen" und vielleicht latscht sich das noch ein.
      Naja. Wasserdicht sind sie auch. Was gerade für mich als Angler und Wald- und Wiesenfotograf.... oder -knipser interessant war. GoreTex sei Dank.









      Ich denke, bei leichtem Gepäck ist man mit solchen Tretern sehr gut bedient. Schnee und harte Minusgrade werden nicht ihr Milieu sein... notfalls kann man da aber mit einem Paar robuster Stulpen gut pimpen, da die Schuhe ja zumindest halbhoch sind.




      So weit so gut... ich bin ganz zufrieden. Mit den Dingern werde ich jetzt mal gepflegt hinterm Haus über's Sackfeld zum Kumpel latschen und bei Wein, Weib und Gesang auf das neue Jahr warten, in der Hoffnung, dass mich die Schuhe auch in angedonnertem Zustand sicher wieder nach Hause bringen.

      Have Fun.

      Muh!ja...
      Anschnallen.