War: schweizer Brotbeutel Wird: Köcher

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • War: schweizer Brotbeutel Wird: Köcher

      Ich habe neulich beim Aufräumen zwei alte Brotbeutel zerlegt, weil das Lederriemenzeug angeschimmelt war. Abgesehen hatte ich es vor allem auf den stabilen Stoff der Deckelklappen. Und auf den dicken Lederrand, mit dem diese Deckelklappen mit dem Rest des Brotbeutels verbunden waren.

      Ich bin jetzt dabei, mir einen Köcher zu nähen. Der dicke Lederrand wird die Öffnung des Köchers versteifen, damit die Pfeile gut in den Köcher einzuführen sind. Die beiden Deckelklappen nähe ich untereinander, dann wird das ganze einmal der Länge nach gefaltet und an der Längskante und am Boden vernäht. Das muss aber bis morgen warten.



      Erste Naht fertig.


      Da rechts wird die zweite Naht hinkommen. Wahrscheinlich so ne Art Kreuzstich. Auf links nähen und dann wenden geht bei dem Stoff nicht.
      Erst wenn der letzte Fisch gerodet und der letzte Baum gefangen ist werdet Ihr merken, dass Ihr etwas verwechselt habt!
      Letztes Wort, Häuptling der Wildkatzen 1758 - 2029

      „Herr Janosch, wo macht man Urlaub?” - „Überall, wo zwei Bäume sind. Vorausgesetzt, man macht es wie Wondrak und hat immer eine Hängematte dabei. Dann ist das ganze Leben quasi Urlaub.”