Lixada Mückenschutzzelt/Mückenshelter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lixada Mückenschutzzelt/Mückenshelter

      Ich möchte euch mal das Mückenschutzzelt von Lixada vorstellen.

      Das Zelt habe ich auf Amazon für 25€ gekauft und es wurde dank Prime am nächsten Tag geliefert.
      Als erstes habe ich es gewogen:

      21 Gramm über der Herstellerangabe. Auch das Packmaß fällt mit 20x10cm je einen Zentimeter größer aus als die Herstellerangabe. Aufgebaut hat es eine Länge von 200cm, eine Breite von 65cm und im Kopfbereich eine Höhe von 60cm. Das Raumangebot ist sehr begrenzt, verglichen mit dem NL Bivy der doch deutlich mehr Platz bietet.
      Kommen wir zum Aufbau. Das ist sehr simpel, das Zelt wird mit 4 Heringen (diese sind nicht im Lieferumfang enthalten) am Boden fixiert und dann wird der Kopf- und Fußteil jeweils mittels einer Schnur nach oben gespannt. Diese Schnüre haben am Ende einen Plastik Karabiner so das man sie an der Ridgeline oder einer Öse des Tarps befestigen kann. Gespannt werden die Schnüre mittels Kordelstopper die jeweils am Ende des oben liegenden Reißverschlusses angenäht sind:

      Da das Platzangebot wirklich begrenzt ist, sollte man seine Isomatte unter das Mückenzelt legen, wie auch beim NL Bivy. Der Einstieg geht anders als man glauben mag sehr einfach. Man spannt das Mückennetz nämlich erst nachdem man hinein gestiegen ist! Erst den Fußteil spannen, hinlegen, über Kopf greifen und den Kopfteil spannen. Ebenfalls sollen man das Mückenzelt nicht zu sehr mit den Heringen auf dem Boden spannen, nur so das es nicht verrutschen kann.

      Kommen wir zu meinem Fazit:
      Für den Preis wird man wohl kaum etwas vergleichbares finden was Gewicht und Packmaß angeht. Auch die Verarbeitung ist überraschend gut, alles ist sauber vernäht. Das Mückennetz ist extrem (!) engmaschig. Da kommt wirklich nichts rein, auch keine Zecken.
      Den Einsatzbereich sehe ich ganz klar im Ultralight Trekking auf Grund des geringen Gewichts und Packmaß. Wer sowas für regelmäßige Übernachtungen sucht, der sollte sich doch lieber nach etwas mit mehr Platz umsehen wie z.B. die beiden Mückenshelter von Paria Outdoor:
      Paria Outdoor Products Breeze Mesh-Biwak
      Paria Outdoor Products Breeze Mesh-Zelt


      Ich hoffe euch hat mein Review gefallen :)
      Instagram: dennis_geht_raus
    • Dankeschön! Für die Einblicke. Prima, dein review! :thumbup:
      Wenn man die Matte drunterlegen müsste, braucht man ja eher doch ein groundsheet zusätzlich.
      Schon mal prima zu wissen!
      Kann man den vorderen Befestigungsstrick auch von innen verstellen , @Kubi?
      Oder schließt man den RV nach dem "Hochbinden"?
      LG schwyzi
      One man's trash is another man's treasure!
      Tough enough to wear pink.
      Member of the Hateful fifteen
    • schwyzi schrieb:

      Dankeschön! Für die Einblicke. Prima, dein review! :thumbup:
      Wenn man die Matte drunterlegen müsste, braucht man ja eher doch ein groundsheet zusätzlich.
      Schon mal prima zu wissen!
      Kann man den vorderen Befestigungsstrick auch von innen verstellen , @Kubi?
      Oder schließt man den RV nach dem "Hochbinden"?
      LG schwyzi
      Ja ein Groundsheet ist ratsam, da der Boden des Mückenshelters aus sehr dünnem, silikonisiertem Nylon besteht. Ich habe eh immer meine BW Faltmatte dabei die ich unter meine Hikenature Luftmatte lege.
      Der vordere Strick lässt sich nur von außen verstellen. Ist aber kein Problem wenn man drin sitzt. Den Reißverschluss schließt man erst wenn beide Enden hoch gebunden sind.
      Instagram: dennis_geht_raus