"Multifunktions-Sack"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "Multifunktions-Sack"

      Ich habe mal - ich glaube bei Räer - eine Isomatte der britischen Armee zum Selbstbefüllen gesehen, war aber nicht lieferbar.
      Das ganze bestand aus einem Textil mit abgenähten Kammern die man mit Naturmaterialien vollstopfen sollte um sich vor Ort seine Isomatte quasi selbst herzustellen.
      Seitdem habe ich immer wieder mal nach so etwas Ausschau gehalten und auch schon mit dem Gedanken gespielt mir so sowas selbst zu nähen.
      Bis ich schließlich vor kurzem bei Ebay auf einen Leichensack der US Army gestoßen bin.

      Klingt auf den ersten Blick etwas makaber, ist aber nüchtern betrachtet nichts anderes als mehrere Stücke Textil zu einem Sack vernäht incl. einem Reissverschluss.



      Ist insgesamt super stabil gebaut.

      Im Grunde kommt dies dem was ich mal gesehen habe sehr nahe und ist für mich sogar noch viel besser geeignet, weil ein Reissverschluss integriert ist und keine Kanäle eingenäht sind sondern es lediglich einen Sack darstellt der mehr Möglichkeiten eröffnet.

      In erster Linie denke ich daran, diesen Sack, wie ursprünglich angedacht, als eine selbst zu befüllende Isomatte zu verwenden, um damit die BW-Faltmatte die ich ohnehin immer als festen Bestandteil mit dabei habe, über diesen Weg bei Bedarf mit Naturmaterialien zu ergänzen.
      ...und zwar so:










      umdrehen



      Fertig!

      Der Sack drumherum soll dabei lediglich verhindern, dass das natürliche Isoliermaterial verrutscht.


      Der Sack ist so stabil gebaut, vor allem diese Schlaufen an den Ecken, dass er sich auch als Hängematte verwenden lässt:




      Wenn man drin liegt, kann man sogar mittels Reissverschluss über sich die Hängematte verschließen, so dass man gut geschützt ist:





      Überhaupt ist er so geräumig, dass er sich auch als Biwacksack verwenden lässt.
      Ist zwar nicht wasserdicht, aber hier wäre mir die Atmungsaktivität wichtiger.
      Hauptsache man ist vor Wind und Auskühlung geschützt.
      Man könnte den Stoff aber auch noch selbstverständlich imprägnieren.


      Packmaß zusammengelegt:




      Liesse sich noch zusätzlich komprimieren.
      Gewogen habe ich jetzt nicht.

      Kostenpunkt war 15 Euro.
      Für diesen schmalen Taler habe ich eine Menge an Anwendnugsmöglichkeiten bekommen.
      Ein multifunktionales Ausrüstungsstück zum improvisieren.


      EDIT

      Noch vergessen:
      Könnte man auch als Schutzhülle für Isomatten verwenden, bei denen die Gefahr besteht, dass sie undicht werden, also Thermomatten oder Luftmatratzen
      Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muß sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen.
      - aus Sibirien -

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lederstrumpf ()

    • Tarvandyr schrieb:

      Ist das dann so wie bei Regenschirmen.

      Wenn man Ihn dabei hat, braucht man ihn nicht.
      :)

      Gute Vorstellung und eigentlich nicht schlecht. Ich hätte trotzdem ein merkwürdiges Gefühl.
      Darfst Dir natürlich keinen Gebrauchten kaufen. :D
      Also keine B Ware nur auf A Ware achten. :thumbup:
      :hut:
      @Lederstrumpf
      Danke für die Vorstellung, dafür würde ich meinen Bw-Biwaksack nutzen. :thumbup:
      Gruß
      Andy
      :hut:
      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. ;)
      Und Jage nicht was du nicht töten kannst! :hut:
    • Konradsky schrieb:

      Ein weiterer nicht zu vernachlässigender Vorteil ist,
      dass, wenn du denn doch einmal Ableben solltest,
      einen zugelassenen Leichensack zur Hand zu haben.
      Billiger gehts nicht! ;)

      Gruss
      Konrad

      Perfekt ausgerüstet, bis über den Tod hinaus. ;)

      Gruß zurück!
      Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muß sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen.
      - aus Sibirien -
    • Tarvandyr schrieb:

      Gute Vorstellung und eigentlich nicht schlecht. Ich hätte trotzdem ein merkwürdiges Gefühl.

      Anfangs hatte ich auch ein merkwürdiges Gefühl, aber je mehr ich mich damit praktisch beschäftigt habe, desto mehr ist es verflogen.
      Die grüne Farbe unterstützt mich zudem dabei einen Outdoor-Ausrüstungsgegenstand darin zu sehen.
      Wenn der jetzt schwarz wäre, so wie Leichensäcke in der Regel in Filmen zu sehen sind, wäre das nochmal was anderes.

      Man muss allerdings aufpassen, dass sich keiner einen Spaß erlaubt wenn man drin liegen sollte, indem der Reissverschluss von aussen ganz geschlossen wird, denn der lässt sich von innen nicht bedienen!

      :D
      Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muß sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen.
      - aus Sibirien -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lederstrumpf ()

    • Die neuen schwarzen body bags sind aber leichenwasserdicht, schon ein Vorteil bei Regen.
      Historiker J. Talmon, Israel, hat 2 Demokratiearten unterschieden: pluralistisch-liberale-dogmenfreie u. totalitäre mit herrschender Doktrin und Denkverboten. In der 2. Variation gibt es eine Wahrheit a priori. Debatten sind Störfälle. Die einzig selig machende Wahrheit wird mit Mitteln d. Wissenschaft alternativlos gemacht, auf säkulare Weise für sakrosankt erklärt. Wer Differenzierung fordert oder zweifelt, wird mit dem Etikett «Leugner» in die Ecke der Flacherdler gestellt.
    • Baumkind schrieb:

      Mich interessiert doch langsam das Gewicht der Chose. Könntest Du den Wundersack mal auf die Waage legen und berichten?

      Also gut, hab mal nachgewogen:

      1050g

      Demnach kein Leichtgewicht.
      Aber ich bin eh nicht der Grammfuchser.

      Ist halt, wie gesagt, sehr stabil gebaut. Ich denke dass vor allem diese ultrarobusten breiten Schlaufen an den Ecken schon einiges auf die Waage bringen.
      Die könnte man ja entfernen aber dann würde die Hängemattenoption wegfallen.
      Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muß sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen.
      - aus Sibirien -
    • Die kontamination kann je nach Ausbildung des Kontaminierenden, Einsatz und eingesetzter Kontaminierungspraeparationstechnologie aka Waffensystem Millionen verschliingen. Die B-Ware waere unbezahlbar ausser fuer verrueckte reiche Sammler.
      Historiker J. Talmon, Israel, hat 2 Demokratiearten unterschieden: pluralistisch-liberale-dogmenfreie u. totalitäre mit herrschender Doktrin und Denkverboten. In der 2. Variation gibt es eine Wahrheit a priori. Debatten sind Störfälle. Die einzig selig machende Wahrheit wird mit Mitteln d. Wissenschaft alternativlos gemacht, auf säkulare Weise für sakrosankt erklärt. Wer Differenzierung fordert oder zweifelt, wird mit dem Etikett «Leugner» in die Ecke der Flacherdler gestellt.
    • couchcamper schrieb:

      Die kontamination kann je nach Ausbildung des Kontaminierenden, Einsatz und eingesetzter Kontaminierungspraeparationstechnologie aka Waffensystem Millionen verschliingen. Die B-Ware waere unbezahlbar ausser fuer verrueckte reiche Sammler.
      Machen tote Akademiker mehr Dreck als tote Hilfsarbeiter? Krass. Ich kenne mich im militärischen Bereich ja überhaupt nicht aus. Aber wäre nicht die Dekontamination von Leichensäcken aufwändiger als die Kontamination?
      Jeder hat das Recht zu schweigen! Auch, wenn er nichts gefragt wurde!
      Schwede: "Wie man in ein Forum hinein ruft, so schallt es hinaus!"
    • die werden nicht dekontaminiert, sind fuer den einmaligen Gebrauch gedacht, nur verrueckte Privatmenschen nutzen die Teile uebers Jahr xD

      Ein toter Private der Marines, dessen Ausbildung zum heroischen Sterben 300.000 Dollar kostete, der mit einem AK-74 erschossen wurde und dessen Ausruestung danach surplus vermarktet wird liegt natuerlich billiger in so einem Sack als ein Top Gun Pilot, der mit einer sauteuren S-500 aus seinem F-35 geschossen wurde, und dessen Ausbildung Millionen verschlungen hat. Den Maennern ist das egal, dem Sack auch, Uncle Sam aber nicht :D
      Historiker J. Talmon, Israel, hat 2 Demokratiearten unterschieden: pluralistisch-liberale-dogmenfreie u. totalitäre mit herrschender Doktrin und Denkverboten. In der 2. Variation gibt es eine Wahrheit a priori. Debatten sind Störfälle. Die einzig selig machende Wahrheit wird mit Mitteln d. Wissenschaft alternativlos gemacht, auf säkulare Weise für sakrosankt erklärt. Wer Differenzierung fordert oder zweifelt, wird mit dem Etikett «Leugner» in die Ecke der Flacherdler gestellt.