Was für den einen Abfall ist...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was für den einen Abfall ist...

      Hallo zusammen,

      ich wusste nicht so recht, zu welchem Thema es dazu passt und muss das jetzt kurz loswerden!

      Ich bin, so sagt zumindest mein Schreiner von mir, der einzige Kunde meines Schreiners, der darauf steht, wenn Holz lebt, Risse und Äste hat und gerne mithilft, wenn ein Möbel entsteht.
      Und so werde ich von ihm auch belächelt, wenn es mir in der Seele wehtut, wenn er -für mich wunderschönes Holz, für ihn Abfall- Reste wegwirft.

      So habe ich gerade zwei Mischmetallstäbe mit einem Griff versorgt, da ich meinen Alten im Wald verloren habe :Kleenex:

      Als Griffmaterial habe ich einen alten Apfelast gefunden, den ich schon eine Weile in der Werkstatt rumziehe und mich nicht von ihm trennen kann...
      Und so habe ich ein bisschen dran rumgeschnitzt und zum einen an der Oberfläche und zum anderen an der Form des so gerissenen Holzes gefallen gefunden und so gelassen. Und wenn es geölt ist... naja was soll ich sagen, das wisst Ihr ja selber :rock:

      EDIT und auf die Frage nach einem Stück Exotischem für meinen Bushlore-Rohling, greift er unter die Kreissäge und zieht einen Brocken Nuß raus und sägt ihn mir auf 12mm - für ihn Abfall, der in die Heizung wandern würde - für mich der Rohstoff für alle meine zukünftigen Messergriffe :love:
      Grüße vom Largo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von el_largo ()